August 2019: Die besten neuen Spiele für iPhone & iPad

Unsere Highlights des Monats

„In Beyond this Side verfolgst du die Abenteuer von Sam, dessen Frau auf mysteriöse Weise verschwunden ist. Das einzige, was die Polizei gefunden hat, ist ihre abgetrennte Hand. Sam kann diese Tragödie nicht bewältigen. Es gibt eine Million Fragen in seinem Kopf“, lässt uns der Entwickler über dieses neue Abenteuer wissen. In den äußerst hochwertigen und detailreichen Szenen navigiert man den traurigen und aufgewühlten Sam mit Hilfe von simplen Fingertipps auf dem Screen. Er kann mit seiner Umgebung und auch mit anderen Personen, denen er begegnet, interagieren.

‎Beyond This Side
‎Beyond This Side
Entwickler: Crescent Moon Games
Preis: 3,49 €

Für den PC und Spielkonsolen wie die PS4, Xbox One und Nintendo Switch ist das von Motion Twin entwickelte Dead Cells schon seit längerem erhältlich. Nun haben die Macher auch eine für Touchscreens optimierte Steuerung nachgereicht und bieten darüber hinaus auch eine Unterstützung für MFi-Controller für Dead Cells an. In der Vergangenheit hat der Titel schon so einige Auszeichnungen verliehen bekommen und erhielt einen Metacritic-Score von 89 Punkten. In zwei verschiedenen Spielmodi, „Original“ und „Auto-Treffer“, kann man in den dunklen 2D-Welten von Dead Cells sein Können beweisen. Zu Beginn steht einem außer einem alten Schwert und wahlweise einem Schild oder einem kleinen Anfängerbogen jedoch noch nichts Großartiges zur Verteidigung zur Verfügung.


‎Dead Cells
‎Dead Cells
Entwickler: Playdigious
Preis: 9,99 €

Darf es mal etwas anderes sein? Dann werft doch mal einen Blick auf Gris, das in dieser Woche für iPhone und iPad erschienen ist. Die Besonderheit des Abenteuers: Es kommt quasi ohne Text aus. So kann man sich zurücklehnen und entspannen, um die schier endlose Welt zu entdecken. Dort ist man völlig frei von Gefahr, Frustration und Tod und kann eine detailverliebte Umgebung entdecken. Immer wieder entdeckt man besondere Gebäude und tolle Animationen, während man in die Welt eingebettete Puzzles löst und kleine Platformer-Abschnitte meistert – ohne zunächst zu wissen, wonach man eigentlich sucht.

‎GRIS
‎GRIS
Entwickler: Devolver
Preis: 5,49 €

Bevor man in OutRush auf die zahlreichen schweren Level losgelassen wird, muss man zunächst ein kleines Tutorial überstehen, in dem die wichtigsten Steuerungs-Optionen und die Bewältigung von Hindernissen thematisiert werden. Spielen lässt sich OutRush übrigens über eine Gestensteuerung, mit der das eigene Raumschiff nach oben und unten sowie über einen Fingertipp rotiert werden kann, alternativ lassen sich auch virtuelle Buttons auf dem Screen einblenden. Für mehr Übersicht habe ich bei meinen Versuchen die letztere Variante gewählt. Jedes Level dauert dann etwa nur eine Minute, aber fordert den Spieler sofort sehr heraus. Neben dem Einsammeln von grünen Diamanten auf dem Weg müssen auch unterwegs Hindernisse durch kleine Öffnungen durchflogen oder mittels eines Boost-Buttons zerstört werden.

‎OutRush - Synthwave Action
‎OutRush - Synthwave Action
Entwickler: Maxim Nawangwe
Preis: Kostenlos+

Das Besondere von Unhatched („Ungeschlüpft“) ist das Gameplay, das auf einem simplen Swipe-Mechanismus beruht. Je nachdem, ob man sich für eine linke oder rechte Wischgeste entscheidet, kann man mit jeder jeweiligen Karte eine andere Aktion im Kampf gegen den Gegner ausführen. Dabei hilft es, klug zu überlegen und sich auch vor dem jeweiligen Duell das Kartendeck so zusammenzustellen, dass die Reihenfolge der gezogenen Karten möglichst effektiv ist. Besonders spannend: Auch die Story, die zwischen den Kämpfen erzählt wird, entwickelt sich basierend auf Entscheidungen und gelösten Rätseln. Eine ähnliche Spielmechanik findet sich auch im beliebten Kartenspiel Reigns, in dem jede Aktion des Spielers ebenfalls mit entsprechenden Konsequenzen belegt ist.

‎Unhatched
‎Unhatched
Entwickler: Filip Loster
Preis: 3,49 €

Der Download von ColorFold 2 für iPhone und iPad kostet 2,29 Euro und bietet dafür 150 Level. Zudem hat der Entwickler einen iCloud-Sync eingebaut und verzichtet auf Werbung oder In-App-Käufe. Neben neun freischaltbaren Themes und Icons gibt es zudem einen Dark Mode und eine Unterstützung für die Taptic Engine. Das Spielprinzip von ColorFold 2 ist schnell erklärt, selbst wenn man den ersten Teil nicht kennt: Farbige Bänder müssen so über den Bildschirm gezogen werden, dass alle Checkpoints der richtigen Farbe getroffen werden. Damit das spannender wird, gibt es nicht nur verschiedene Farben, sondern auch zahlreiche ausgefallene Gameplay-Mechaniken.

‎ColorFold 2
‎ColorFold 2
Entwickler: Martin Pluisch
Preis: 2,29 €

Es ist schon eine ganze Weile her, seit dem ich zum letzten Mal ein richtig gutes Puzzle-Spiel aus dem App Store geladen habe. Bei Fifteen bin ich mir sicher, einen erneuten Treffer gelandet zu haben. Die Entwickler haben eine vernünftige deutsche Übersetzung integriert und erklären das Spiel in einem kleinen interaktiven Tutorial. Fifteen bietet zudem einen Dunkelmodus und sogar Puzzle-Spaß per Augmented Reality, auch wenn ich davon kein großer Fan bin – aber das macht ja nichts. Mit vier Themengebieten und insgesamt 100 Puzzles bietet Fifteen zudem genügend Umfang.

‎Fifteen: 3D & AR 15 puzzle
‎Fifteen: 3D & AR 15 puzzle
Entwickler: Latte Games
Preis: 2,29 €

Als kleines Indie-Abenteuer im Jahr 2012 erstmals über das PlayStation Network veröffentlicht, wurde Journey binnen zwei Wochen das schnellstverkaufte Spiel aller Zeiten im amerikanischen PSN-Store. Ein Jahr später folgte eine Grammy-Nominierung für den Soundtrack des Komponisten Austin Wintory. In Journey geht es weniger um das Ziel, einen riesigen, am Horizont erscheinenden Berg, sondern um die Reise der Hauptfigur dorthin. Auf dem Weg erkundet der Spieler eine alte, mysteriöse Welt, schwebt über Ruinen und gleitet über eine scheinbar endlose Sandwüste hinweg, die voller Geheimnisse ist. Das Besondere an dieser Reise ist die Tatsache, dass man unterwegs immer wieder anderen Spielern begegnet und sich in Echtzeit auch gegenseitig helfen kann – eine Kommunikation untereinander ist aber nicht möglich. Erst am Ende wird im Abspann mitgeteilt, mit welchen anderen Gamern man unterwegs war.

‎Journey
‎Journey
Entwickler: Annapurna Interactive
Preis: 1,99 €

In Pokémon Masters trifft man auf alte Gefährten aus den früheren Spielen der erfolgreichen Serie, darunter beliebte Trainer wie Rocko und Misty. Das Gameplay ist auf einer neuen Insel namens Passio angelegt, wo ein Turnier stattfindet, das World Pokémon Masters. Dort werden spannende 3-gegen-3-Kämpfe gegen berühmte Trainer ausgetragen, an denen man sich selbst beteiligen kann. Auch das Zusammenstellen eines eigenen Teams mit weiteren Freunden und ihren Pokémon ist möglich, um andere Teams in den Multiplayer-Battles zu besiegen.

‎Pokémon Masters EX
‎Pokémon Masters EX
Entwickler: DeNA Co., Ltd.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Dead Cells
    Sorry aber 8,99€ für ein „Mobile-Device“ Spiel auszugeben (was ja auch noch ein Angebotspreis ist) finde ich einfach zu teuer…!

      1. Deshalb, wenn ich buche/suche nur noch per Windows – dann ist noch mal günstiger. Selbst die DB App macht das, per Windows selben Zug gebucht a 20€ weniger.

  2. Ich hab mich vom casual Gaming verabschiedet, gänzlich. Für den Rest gibts PS4 und RTX2080. Apple hat da einfach einen Riesen Markt völlig verpennt. Apple TV allein hätte schon vor Jahren der PS4 Konkurrenz machen können…Schnarchnasen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de