Dezember 2019: Die besten neuen Spiele für iPhone & iPad

Unsere Empfehlungen des Monats

Figment stammt von den Entwicklern von Bedtime Digital, die schon einige bemerkenswerte Games für Konsolen und bei Steam veröffentlicht haben. Auch Figment ist schon seit einiger Zeit bei Steam erhältlich und wurde nun von den Machern für iOS portiert. Die Geschichte des Spiels ist nirgendwo anders angesiedelt als in unserem eigenen Verstand: „Ein Ort gefüllt mit unseren tiefsten Gedanken, Verlangen und Erinnerungen, bevölkert mit den vielen Stimmen, die wir in unseren Köpfen hören“, so heißt es von den Entwicklern. Die Grafiken, der Soundtrack und generelle Spielidee von Figment sind großartig umgesetzt worden, und so dürfte diese Neuerscheinung eine echte Empfehlung für alle Freunde von hochwertigen Puzzles und Abenteuer-Games sein. (App Store-Link

Monopoly selbst müssen wir an dieser Stelle wohl nicht groß erklären, ihr dürft euch jedenfalls über einen Einzelspieler-Modus sowie einen Online-Modus gegen zufällige Gegner oder Freunde sowie einen lokalen Pass’n’Play-Modus an einem Gerät freuen. Neben dem klassischen Spielmodus gibt es auch noch einen schnellen Modus, in dem man beispielsweise nur eine Runde im Gefängnis bleibt und die Ereignisfelder einfach übersprungen werden. Zudem können individuelle Regeln festgelegt werden, so dass jeder Monopoly so spielen kann, wie er es früher auch immer getan hat. Wir haben zum Beispiel immer einen Jackpot im Frei-Parken-Feld gesammelt. (App Store-Link


„Lande auf einem Planeten, finde einen Eingang zur Raumstation und kämpfe gegen Aliens, Roboter und feindliche Umgebungen, indem du dein Kartendeck verwendest“ – so heißt es in der Kurzbeschreibung von Space Grunts 2. Das Spiel basiert auf einem rundenbasierten Gameplay, das auch kleine Rollenspiel-, Roguelike- und Abenteuer-Elemente beinhaltet. Bedingt durch die zufällig generierten Level gleicht keine Partie der nächsten, so dass in Space Grunts 2 für viel Abwechslung gesorgt ist. Darüber hinaus sorgen tägliche Herausforderungen für immer neue Motivation, das Spiel erneut in die Hand zu nehmen. (App Store-Link

Puzzle-Fans, die sich für knifflige Logik- und Mechanik-Rätsel begeistern können, sind in der Vergangenheit mit der „The Room“-Spieleserie voll auf ihre Kosten gekommen. Wer nun neuen Stoff zum Knobeln benötigt, sollte sich die Neuerscheinung The House of Da Vinci 2 genauer ansehen. Wie schon im ersten Teil der Reihe sieht man sich im folgenden mit allerhand mechanischen Puzzles konfrontiert, die es mit Logik, Entdeckungslust und jeder Menge Hirnschmalz zu lösen gilt. Für weiteren Komfort sorgt neben dem Inventar auch eine Möglichkeit, durch einen Doppeltipp auf das Display in die jeweilige Szene hineinzuzoomen. (App Store-Link

Laut Angaben der Macher basiert Two Spies auf einem fiktiven Brettspiel aus den 1960er Jahren, um Spione zu trainieren. Gespielt werden kann hier nun entweder allein gegen variabel einstellbare Trainingsbots, oder auch gegen Freunde in einen lokalen Wireless-Modus, per Pass-and-Play oder über eine Internet-Partie. Die Runden in Two Spies sind oftmals kurz und dauern je nach ausgewählter Europakarte und Fähigkeiten des Spielers nur wenige Minuten. „Strategie spielt eine nicht unerhebliche Rolle, aber auch Täuschung und ‚Einen-Schritt-Voraus-Denken‘ machen die halbe Miete aus“, berichten das Team von Royal Pixel Service. (App Store-Link

Der junge deutsche Entwickler Philipp Stollenmayer hat sich im App Store einen Namen gemacht, eine Anwendungen werden sogar regelmäßig von Apple präsentiert. So geschehen auch bei Song of Bloom, das im Dezember erschienen ist. Ich konnte Song of Bloom bereits anspielen und weiß gar nicht so genau, wie ich diese Neuerscheinung eigentlich beschreiben soll. Ich würde sogar soweit gehen, dass ich Song of Bloom nicht mehr als Spiel, sondern viel mehr als interaktive Erfahrung beschreiben würde. (App Store-Link

Insgesamt gibt es in My Winter Album 24 kleine Puzzles zu lösen, die sich durch simple Drehgesten auf dem Screen zu einer vollständigen Szene zusammenfügen müssen. So dreht und schiebt man, bis man dann unter anderem eine Eislaufhalle oder auch einen Weihnachtsmarkt komplett wiederhergestellt hat. Hinweise und andere Tipps gibt es in diesem kleinen, aber feinen 3D-Puzzle leider nicht, dafür überzeugt My Winter Album allerdings mit liebevoll designten Szenen in einem ansehnlichen PixelArt-Design, einem passenden winterlichen Soundtrack und einem entspannten Gameplay. (App Store-Link

Ein Puzzle-Spiel, das nicht unbedingt einen großen Schwierigkeitsgrad hat, dafür aber eine kleine Geschichte erzählt und wunderschön gestaltet ist. Dass dieser Plan aufgehen kann, hat bereits Monument Valley unter Beweis gestellt. Und an genau das erinnert mich die Neuerscheinung LEGO Builder’s Journey auf Apple Arcade. Auf einem Spielfeld müssen Steine in die richtige Position gebracht werden, um kleine Rätsel zu lösen. Mal muss man ein Objekt bauen, mal muss man dafür sorgen, dass zwei Steine-Figuren den Weg zueinander finden. (App Store-Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de