iA Writer: Markdown-Editor für iOS und macOS jetzt mit neuen Export-Optionen

Version 5.4 liegt in den Stores vor

Auf dem Mac kommt iA Writer durchaus auch in unserer Redaktion zum Einsatz, wenn es um das Schreiben von Artikeln geht – Kollege Fabian beispielsweise ist ein großer Fan der App. Der Markdown-Editor ist schlank gestaltet, das Textfenster kann völlig frei in der Größe angepasst werden und die Verwaltung der Dateien läuft über die iCloud ziemlich problemlos. Auch eine Anbindung an iPhone und iPad ist so möglich.

Sowohl die 9,99 Euro teure mobile Version von iA Writer (App Store-Link), als auch die für 32,99 Euro erhältliche macOS-Variante (Mac App Store-Link) haben nun ein größeres Update erhalten, um das produktive Arbeiten auf iPhone und iPad noch etwas angenehmer zu gestalten. Insbesondere User, die ihre fertigen Dokumente häufig teilen und exportieren, bekommen nun einige spannende Neuerungen spendiert.


Datei-Backups werden nun auch lokal gesichert

In der nun veröffentlichten Version 5.4 von iA Writer haben die Entwickler von Information Architects vor allem in der mobilen Version für iOS für einige Verbesserungen gesorgt. So gibt es nun die bereits erwähnte optimierte Exportfunktion, mit der das Freigeben, Exportieren, Veröffentlichen, Drucken und Kopieren direkt über das Kontextmenü in der Bibliothek möglich ist, und auch eine beliebige Datei mit anderen Apps geteilt werden kann. Auch das Exportieren nach MS Word wurde verbessert: Überschriften werden nun auf der gleichen Seite wie der folgende Absatz gehalten. 

Zudem haben sich die Macher von iA Writer um die Datei-Backups gekümmert: Diese werden bei der Bearbeitung lokal gesichert, damit die eigenen Änderungen gespeichert sind, falls verbundene Cloud-Dienste ausfallen sollten. Über das Kontextmenü, den Befehlsbutton und über die Schnellsuche kann zudem schnell auf Sicherheitskopien zugegriffen werden. Darüber hinaus gibt es in der benutzerdefinierten Tastatur Hashtag-Vorschläge, und weitere Problembehebungen, beispielsweise beim Löschen von über Open-In-Place importierten Word-Dokumenten. In der Mac-Version gibt es darüber hinaus auch Icons für Einstellungsfenster und eine Problembehebung bei einigen Tastaturlayouts. Die beiden Aktualisierungen auf v5.4 für iOS und macOS stehen ab sofort allen Usern von iA Writer kostenlos in den Stores zur Verfügung.

‎iA Writer
‎iA Writer
Preis: 9,99 €
‎iA Writer
‎iA Writer
Preis: 32,99 €

Kommentare 1 Antwort

  1. … wunderbare Programme und schönen Duo Zeichensatz, nutze ich seit Jahren am iMac, MacBook, iPad und iPhone zum Schreiben, für Notizen und Tagebücher sowie Wissensammlung. Mit den Tags und Filtern sehr mächtig. Berichte und Reports in PDF erzeuge ich über markdown mit MarkedApp 2. Für mich u. a. ein Grund nicht auf Linux/Windows oder Android zu wechseln 😉 Ich habe damit die Apps wie DayOne, Bear, Ulysses, BWord, Things … ersetzt, als diese auf Abo-Bezahlung umgestiegen sind. Ich hoffe, dass die bei iA Writer das Bezahlmodel nicht wechseln, dann wird es eng.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de