SonicWeb: Neues Design, besserer Export & Unterstützung für Apple Watch

Der überaus interessante Internet-Radio-Player SonicWeb bietet nach einem großen Update viele neue Funktionen.

SonicWeb 1 SonicWeb 2 SonicWeb 3 SonicWeb 4

Habt ihr früher auch mit eurem Kassetten-Rekorder Lieder im Radio aufgenommen? Das war eine richtig mühselige Sache, aber so eine eigene Wiedergabeliste mit allen Lieblingsliedern hat doch was. Mittlerweile geht das alles natürlich viel einfacher, richtig komfortabel wird es zum Beispiel mit SonicWeb (App Store-Link). Die fortschrittliche Universal-App kostet zwar 3,99 Euro, bietet aber zahlreiche spannende Funktionen. Unter anderem kann man mehrere Radiosender gleichzeitig aufnehmen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Internet-Radio-Apps, funktioniert SonicWeb ein wenig anders. Innerhalb der App kann man nämlich nicht einfach nur Radiosender auswählen und anhören, sondern auch seine eigenen Playlisten erstellen. Dazu wählt man einfach bis zu zehn beliebige Sender aus und wird danach mit Liedern versorgt.

Bis zu zehn Radiosender gleichzeitig aufzeichnen

Hat man mehr als ein Radio in seiner aktiven Favoriten-Liste, bekommt man natürlich mehr Songs, als man überhaupt hören kann. Daraus ergibt sich eine wirklich nette Funktion: Man kann Lieder überspringen und die Titel hören, auf die man gerade Lust hat. Gedanken über den Datenverbrauch braucht man sich dann übrigens auch nicht mehr zu machen. Sobald eine WiFi-Verbindung vorhanden ist, zeichnet die App die aktuell gespielten Lieder der ausgewählten Sender auf – die Musik lässt sich dann unterwegs auch ohne aktive Internetverbindung hören.

Nachdem der Export zu iTunes bereits in der vorherigen Version funktionierte, bietet SonicWeb ab sofort noch mehr Optionen: Über die Teilen-Funktion von iOS lassen sich aufgezeichnete Tracks ganz einfach mit anderen Apps teilen und so beispielsweise problemlos in die Dropbox laden. Ebenso neu: Ein neues, frisches und helles Design, welches die dunklen Farben ablöst und eine Unterstützung für die Apple Watch zum schnellen Zugriff auf die Favoriten sowie die aktuell gespielte Musik.

Wie genau SonicWeb funktioniert, könnt ihr im unten eingebundenen Video sehen. Die komplett deutschsprachige App ist eine feine Sache für alle Musik-Fans, die beispielsweise kein Geld für Spotify ausgeben möchten. Schließlich ist es in Deutschland nicht verboten, Radiosender für private Zwecke aufzunehmen – und so komfortabel wie mit SonicWeb geht das wohl mit keiner anderen App für iPhone und iPad.

Kommentare 3 Antworten

  1. Hallo Patrick,

    bin begeistert von Deinem Programm „Sonic Web“. Ich habe jedoch ein Problem und kann die Playlisten nicht zu Itunes exportieren. Wo liegt das Problem?

    Hier die Meldung:

    SonicWeb Internet Radio Player wurde unerwartet beendet.

    Klicken Sie auf „Erneut öffnen“, um das Programm erneut zu öffnen. Klicken Sie auf „Bericht“, um weitere Informationen anzuzeigen und einen Bericht an Apple zu senden.

    Was kann ich tun um das Problem zu lösen?

    Vielen Dank vorab für die Hilfe.

    Gruß vom Bodensee

    Marcus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de