Tolle Gratis-Apps zum Start ins Wochenende

Pünktlich zum Start ins Wochenende haben wir für euch fünf Gratis-Apps zusammengestellt, die normalerweise über zehn Euro kosten würden.

ArchRobo ist ein wilder Shooter, der mit zwei Joysticks gespielt wird. Die an die ersten Konsolen erinnernde Grafik und der fetzige Sound untermalen die Gefechte auf dem Bildschirm. Im Kampagnen-Modus müsst ihr 25 Level lösen und sammelt dabei jede Menge Trophäen. Für das totale Spielerlebnis soll man übrigens mit Kopfhörern spielen. Vor der Gratis-Aktion hat das Spiel 2,39 Euro gekostet.

Oje, endlich keine SMS mehr an VIVA und Co senden, um herauszufinden, ob das nette Mädchen wirklich mehr werden könnte als nur eine flüchtige Bekanntschaft. Natürlich sorgt ein komplexer Algorithmus für den Liebes-Test, den ihr im Love Calculator durchführen könnt. Die App ist erst eine Woche im Store und bereits jetzt könnt ihr 79 Cent sparen.

Mit TapnScrap könnt ihr einfach und schnell kleine Fotobücher erstellen. Einfach eine neue Seite öffnen, ein Bild hinzufügen und das ganze mit ein paar netten Spezialeffekten auffrischen. Eure Kreation dürft ihr dann immer wieder bewundern oder mit euren Facebook-Freunden teilen. Bis zuletzt war die App für stolze 3,99 Euro zu haben.

Ein netter kleiner Spaß für zwischendurch ist Ultimate Hangman. Das Spielprinzip dürfte längst bekannt sein – ihr müsst ein Wort erraten, bevor euer Männchen komplett am Galgen hängt. Neben einem Single-Player-Modus unterstützt das Spiel auch zwei Spieler. Bisher kostete die App 79 Cent.

Für mich persönlich ist Atlantis Sky Patrol wohl eines der besten Gratis-Spiele der letzten Woche. Normalerweise kostet es 2,39 Euro, wird aber heute umsonst angeboten. Ihr steuert ein kleines Schiff und müsst Kugeln zerstören, bevor sie das Ziel erreichen. Die Bewertung im App Store ist überdurchschnittlich gut, wie genau das Spiel funktioniert, wird in einem kleinen Tutorial erklärt.

Weiterlesen


4 kostenlose Apps für Nicht-Fußballer

Heute Abend spielt Bayern München gegen Manchester United um den Einzug ins Champions League-Halbfinale. Wir präsentieren euch lieber vier Gratis-Apps, die garantiert nichts mit Fußball zu tun haben.

Richtig viel sparen lässt sich heute bei Medsy – einer Erinnerungs-App für Medizineinnahmen. Die sonst 2,99 Euro teure Applikation bietet ein einfaches Interface und verschiedene Zeitpläne für alle wichtigen Medikamente, die der jeweilige User zu sich nehmen muss. Damit nichts vergessen wird, erinnert die Push-Funktion zuverlässig an die richtigen Zeitpunkte.

Wer sich statt Fußball lieber mit einem kleinen Gelegenheits-Spiel beschäftigen möchte, sollte einen Blick auf Big River Defender werfen. In dem Tower-Defense-Spiel müsst ihr eure Objekte vor Angriffen aus dem Wasser und der Luft beschützen. Kostete zuvor 1,59 Euro und ist nun kurzfristig gratis erhältlich.

Ganz ohne Gewalt und garantiert auch ohne Blutgrätschen werdet ihr in HeX – The Ultimate Challenge auskommen. In dem Puzzle-Spiel müsst ihr immer wieder aufs neue sieben Sechsecke so sortieren, dass die sich gegenüberliegenden Seiten die selbe Zahl zeigen. Gemessen wird dabei eure Zeit, die ihr in eine Highscore-Liste eintragen könnt. Kostete vor der Aktion 79 Cent.

Wer doch das Fußballspiel anschaut und danach noch auf Kneipentour geht, kommt sicher im Dunkeln nach Hause. Um nicht vom rechten Weg abzukommen, könnte NightVision Pro genau das richtige sein. Die App verspricht selbst bei schlechten Lichtverhältnissen gute Sicht und lässt sich das normalerweise mit 1,59 Euro bezahlen.

Weiterlesen

Drei Gratis-Apps zum Thema Uhrzeit & Wecker

Bevor ihr euch ins Schlafzimmer verzieht und das Licht ausschaltet, wollen wir auch noch drei mehr oder weniger nützliche Wecker und Uhren vorstellen, die ihr allesamt heute kostenlos aus dem App Store laden könnt.

Die Media Clock ist erst seit wenigen Tagen auf Apples Software-Markplatz zu finden und kostete bis dato 79 Cent. Bisher unterstützt die Applikation lediglich die Anzeige der Uhrzeit und Alarme. Mit einem baldigen Update sollen allerdings auch Wetter-Daten direkt in der App angezeigt werden. Geweckt werden kann man sich mit verschiedenen Playlisten, die aus der eigenen Medien-Bibliothek erstellt werden können. Leider unterstützt Media Clock noch keine Push-Benachrichtigungen, daher muss die App gestartet sein, wenn man rechtzeitig aufgeweckt werden will.

Gleiches gilt für das Alarm System – aber was nicht ist, kann ja noch werden. Lieber jetzt kostenlos downloaden und sich später freuen, wenn das Feature hinzugefügt wird, anstatt dann eine teure App zu bezahlen. Alarm System unterstützt jedenfalls verschiedene Designs, eine Taschenlampe für den nächtlichen Toilettengang und eine Snooze-Funktion. Eigene Musiktitel können selbstverständlich auch angezeigt werden.

Wer lediglich die derzeitige Uhrzeit angezeigt bekommen möchte und damit den männlichen Gelüsten Befriedung schenken möchte, könnte mit Timelook genau das richtige gefunden haben. Die sonst 1,59 Euro teure Applikation zeigt vier hübsche Damen, die sich reizvoll Bewegung und ein T-Shirt mit der aktuellen Uhrzeit tragen. Mindestens eine der vier voll animierten Damen zieht sich jede Minute ein T-Shirt aus und präsentiert die neue Uhrzeit. Ob die Oberteile irgendwann ausgehen?

Weiterlesen


Zoo Lasso: Tiere mit dem Lasso einfangen

Nur heute ist das Spiel Zoo Lasso kostenlos! Du musst versuchen alle Tiere wieder einzufangen die sich auf dem Bildschirm des iPhones tummeln.

Im Zoo sind alle Tiere aus ihren Gehegen und Käfigen ausgebrochen und deine Aufgabe ist es, alle Tiere wieder einzufangen. Mit dem Finger zeichnet man einfach einen Kreis um eine Gruppe von Tieren und schon sind sie wieder eingefangen. Klingt recht einfach aber wenn der Bildschirm voll mit kleinen Tieren ist, wird das recht schwierig.

Eingefangen werden müssen: Affen, Zebras, Löwen und Papageien. Allerdings kann immer nur eine Gruppe eingefangen werden. So können Papageien nicht zusammen mit Löwen in eine Gruppe, wäre ja auch nicht gut für die Papageien ; ).

Zudem können Kombinationen gemacht werden, indem man von einer umkreisten Gruppe die nächste einkreist. Zoo Lasso ist mit Open Feint verbunden – so kannst du immer sehen wer gerade der Beste in dem Spiel ist, und versuchen dessen Higshcore zu knacken.

Hier das Video vom Entwickler zum Gameplay:

[vsw id=“a66BxcNWKnw“ source=“youtube“ width=“640″ height=“385″ autoplay=“no“]

Weiterlesen

Die besten Gratis-Downloads zum Osterfest

Habt ihr heute schon Ostereier gesucht? Unter Umständen schon. Wir präsentieren euch die besten Ostereier für das iPhone – und das Suchen haben wir auch schon übernommen.

Wer irgendwann mal mit einem Windows-PC gearbeitet hat, wird Minesweeper kennen. Viele kleine graue Kästchen haben die grauen Zellen zum Arbeiten gebracht, immer Hinterkopf lauerte immer wieder die Angst vor der nächsten Miene. Mit Minefield Hex ist das beliebte Spiel auch auf dem iPhone verfügbar, für kurze Zeit sogar umsonst anstatt für 79 Cent.

SoWhat ist die perfekte Gelegenheit für deutschsprachige iPhone-User, ihr Allgemeinwissen wieder auf Trab zu bringen. In 15 Kategorieren, die von Fußball bis Kunst reichen, müssen unzählige Fragen beantwortet werden. Dank OpenFeint können Highscores mit Freunden und der Welt verglichen werden. Kostete vor der Aktion ebenfalls 79 Cent.

Euer Ende ist zwar schon vorprogrammiert, aber versucht euch doch auch mal im sonst 79 Cent teuren MosquitoBite. Verteidigt eure Haut so lange wie nur möglich gegen die hartnäckigen Angreifer, die in immer größeren Scharen auf euch zugeflogen kommen. Zerdrückt werden die kleinen Biester einfach mit dem Finger.

Wer von uns wollte nicht schon immer wissen, wie sexy er wirklich ist. Mmh! Natürlich gibt es dafür auch eine App, auch wenn wir bezweifeln, dass sie funktioniert. Macht nix, denn geschenkt ist geschenkt. Sexometer misst die Länge, Bewegung und Lautstärke des Aktes. Ja, darauf haben wir wirklich gewartet!

Wangball war zuvor ebenfalls für 79 Cent erhältlich und macht vor allem mit einem Gegenspieler über Bluetooth jede Menge Spaß. Auf einer Rampe müsst ihr einen Ball immer wieder hin und her schießen, bis ein Spieler den richtigen Moment verpasst. Natürlich kann man auch gegen den Computer antreten.

Weiterlesen

Instant Messenger: eBuddy jetzt für 79 Cent

Instant Messenger gehören neben Spielen zu den beliebtesten Apps für das iPhone und den iPod Touch. Mit ihnen ist man ständig erreichbar, wenn eine Internet-Verbindung verfügbar ist.

Neben den teuren Lösungen – wie beispielsweise IM+ von Shape, das wir bereits ausführlich getestet haben, oder die ebenfalls 7,99 Euro teure App BeejiveIM – gibt es immer wieder Programme, die ohnehin günstig sind oder gerade zu einem reduzierten Preis angeboten werden. Zur letzteren Gruppe gehört der eBuddy Pro Messenger.

Die sonst 3,99 Euro teure Software wird für einen unbestimmten Zeitraum für nur 79 Cent angeboten. Zwar scheint eBuddy Pro nach dem letzten Update nur noch in Englisch zu funktionieren, trotzdem gibt es einige nennenswerte Funktionen, die ein Download sicher wert sind, falls man noch keinen Messenger auf dem iPhone hat.

So sind die Push-Benachrichtigungen, die dafür sorgen, dass man Nachrichten bekommt wenn die App geschlossen ist, über eine Zeitraum von bis zu sieben Tagen verfügbar. Zudem kann das Aussehen der App mit mehreren hochqualitativen Themes den eigenen Wünschen angepasst werden.

Zu den unterstützten Netzwerken zählen neben ICQ, MSN auch AIM, Yahoo oder Facebook. Wer einen eBuddy-Account eingerichtet hat, kann auch problemlos die Online-Version des Chat-Dienstes nutzen – zum Beispiel auf Reisen im Internet-Cafe. Wer lieber komplett kostenlos fährt, aber nicht auf den Push-Dienst verzichten möchte, sollte einen Blick auf Nimbuzz werfen.

Weiterlesen


Passwörter kostenlos im iSafe aufbewahren

Der ein oder andere hat bestimmt schonmal von der App iSafe gehört. Schon seit November 2008 kann man iSafe herunterladen beziehungsweise kaufen.

iSafe ist nun schon in der Version 2.0 verfügbar und wird für unbestimmte Zeit kostenlos angeboten. Die sonst 2,39 Euro teure Applikation bietet Schutz für vertrauliche Daten.

Das Konzept der App ist sehr einfach: Den Safe öffnen, vertrauliche Daten wie Passwörter oder Login Daten reinpacken, den Safe wieder schließen. Natürlich bekommt man nur Zugriff auf die Daten wenn man das Passwort vom Safe kennt.

Seit Version 2.0 gibt es einige Neuerungen. Zum einen wurden kleiner Bugs behoben und zum anderen wurde das Grafik Interface aufgewertet.

Eine weitere und neue Funktion ist die Synchronisation mit dem Mac zu Hause. Wem die Eingabe am iPhone zu umständlich ist, kann dies zu Hause machen und die Daten aufs iPhone syncen. Dazu muss das Programm iSafeMac installiert werden. Wie der Name schon sagt ist das Programm nur für den Mac verfügbar. iSafeMac benötigt mindestens Mac OS 10.5 oder höher  und kann hier heruntergeladen werden. Genauso wie die App ist die Mac Version  kostenlos.

Wer viele Passwörter hat und sich nicht alle merken kann, kann diese ab sofort im iSafe ablegen.

Weiterlesen

Rotary Dialer: Kostenlose Reise in die Vergangenheit

Also irgendwie kann ich mich nicht wirklich mit dem iPhone-Ziffernblock und den komischen Tastengeräuschen anfreunden. Ob es mit dem heute kostenlosen Rotary Dialer besser klappt?

Irgendwie erinnert es an eine Reise in die Vergangenheit, für dich ich allerdings keine 79 Cent bezahlen möchte. Für die Momente, die ich mit den Besuchen bei meiner Oma verbinde, reicht es aber allemal. Die kurzfristig auf Null reduzierte App erinnert mich an ihr altes Telefon.

Die Wählscheibe klackt und surrt, vor allem bei einer Null oder Neun muss man gefühlte Stunden warten, bis man weiter wählen kann. Ganz schön nostalgisch, warum benutzen wir diese tolle Technik eigentlich heute nicht mehr. Und wie lange haben Amerikaner wohl gebraucht, um den Notruf zu wählen?

Die Gratis-App bietet neben authentischen Soundeffekten nun auch fünf verschiedene Telefone, zwischen denen frei gewählt werden kann. Das hat selbst Kult-Schreiber Walter Mossberg vom Wall Street Journal begeistert.

Weiterlesen

Kostenlos oder reduziert: Die Kracher des Tages

Während sich die USA auf das iPad freuen, müssen wir uns noch in Geduld üben. Aber immerhin war heute im App Store jede Menge los und es gibt spannende Spiele-Kracher umsonst oder reduziert. Wir haben für euch das Beste vom heutigen Tag zusammengestellt.

In Spore Creatures spielt ihr die Evolution nach. Wilde Kreaturen wollen aus dem Wasser auf das Land und neue Welten erkunden. In 20 Leveln züchtet ihr die wildesten Tiere und greift dabei auf 45 einzigartige Körperteile zurück, um immer wieder neue Geschöpfe zu erschaffen. Über Ostern ist das Spiel von 5,49 auf nur 1,59 Euro reduziert.

Im App Store noch besser bewertet, aber nicht ganz so günstig, ist Monopoly. Zu dem bekannten Brettspiel muss man eigentlich nicht mehr viel sagen, das Gesellschaftsspiel hat eigentlich schon jeder von uns gespielt. Entweder spielt man alleine oder mit Freunden – jetzt für 2,39 statt 3,99 Euro.

Etwas modernen geht es im Spiel des Lebens zur Sache, das von 3,99 auf 1,59 Euro heruntergesetzt wurde. Erlebt den Dreh des beliebten Spiels und findet heraus, was eure Zukunft bringt.

Ganz umsonst gibt es heute das Auto-Spielchen MicroCars. Mit kleinen Spielzeugautos müsst ihr in 15 Leveln und drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen über Stock und Stein, dabei macht es euch die in Echtheit berechnete Physik nicht immer leicht. Zuvor kostete das Spiel 1,59 Euro.

Zwar kein Spiel, aber vielleicht dennoch für einige von euch interessant, ist SmartRecord. Die sonst 2,39 Euro teure App wird für unbestimmte Zeit kostenlos angeboten und soll die Standard-App Sprachmemos unnütz machen. Audio-Dateien können einfach aufgezeichnet, verwaltet und per E-Mail verschickt werden.

Weiterlesen


WolframAlpha: Der Mathe Profi für unterwegs

Fast jeder Abiturient ist wohl schonmal über WolframAlpha gestolpert. Die kleine App wurde nun von 39,99 Euro auf niedrige 1,59 Euro reduziert!

Du fragst – WolframAlpha antwortet. Die wohl meist genutzte Funktionen sind alle gängigen Mathefunktionen. Ob nur mal schnell ein Integral berechnet werden soll oder ein Graph von einer komplizierten Funktion gefordert ist, WolframAlpha kann fast alles.

Die Eingabe erfolgt über die Tastatur. Jedoch gibt es eine zusätzliche Tastatur mit vielen Sonderzeichen. Sei es ein Integralzeichen, das Wurzelzeichen oder das Zeichen für Unendlich – die integrierte Sonderzeichen-Tastatur verfügt über die gängigstes Zeichen und Symbole.

Aber WolframAlpha ist nicht nur für Lösungen von komplizierten Matheaufgaben zu gebrauchen. Sucht man beispielsweise nur nach „Vitamin C“ bekommt man eine Art Wikipedia-Eintrag. Zum Suchbegriff werden zum Beispiel die Formel und ein Strukturgramm angezeigt.

WolframAlpha weiß fast alles und kann den Alltag doch sehr erleichtern. Wer nun richtig Geld sparen möchte sollte jetzt zugreifen.

Weiterlesen

Kostenloses Dunnit: Aufgabenverwaltung mit Highscores

Eigentlich kostet die To-Do-App Dunnit! stolze 3,99 Euro. Dank einer kleinen Aktion wird das Programm heute aber kostenlos im App Store angeboten.

Direkt nach dem Download verwundert die OpenFeint-Integration. Was soll bitte ein Service, der bei Spielen Highscores und Pokale online verwaltet, in einer Applikation für Aufgabenverwaltung? Beim zweiten Blick wird schnell klar: hier wird durch erfolgreiches Arbeiten belohnt.

Wer seine Aufgaben rechtzeitig erledigt und auch als erledigt markiert, kassiert in Dunnit! Punkte und kann ich per OpenFeint mit seinem Mitmenschen messen. Um die Integration der sozialen Netze abzurunden, hat der Entwickler auch Twitter eingebaut.

Natürlich ist Dunnit! keine Spielerei. Die App lässt sich auch ganz normal und produktiv nutzen, ist sogar in deutscher Sprache verfügbar. Voreingestellte Aufgaben erklären, wie man die Apps nutzt und seine To-Do-Liste verwaltet.

Kinderleicht könnten nach wenigen Minuten Aufgaben hinzugefügt, als erledigt markiert oder gelöscht werden. Es ist sogar möglich, Aufgaben aus der Zwischenablage zu erstellen – das ist besonders praktisch, wenn man beispielsweise eine Adresse in Mail oder Safari markiert und kopiert hat.

Leider fehlt derzeit noch eine wichtige Funktion. Push-Benachrichtigungen sind in der aktuellen Version von Dunnit! nicht mit eingebaut. So kann man sich nicht an ablaufende Aufgaben erinnern lassen, wenn die App geschlossen ist.

Weiterlesen

The Impossible Test heute als Gratis-App

Ihr macht gerne das Unmögliche möglich? Dann versucht euch doch mal im heute kostenlosen Spiel The Impossible Test.

Seit fast einem Jahr schwirrt das Spiel mit den vielen und kaum zu bewältigenden Aufgaben im App Store umher, kostete zu Beginn 79 Cent, später sogar 1,59 Euro. Nur am heutigen Tag wird die App dagegen kostenlos angeboten, man sollte sich mit einem Download also beeilen.

Der unmögliche Test ist eine Herausforderung für alle iPhone- und iPod-Besitzer und deren Freunde. Auch wenn die ersten Aufgaben spielend leicht bewältigt werden, wird es schnell komplizierter. Ohne den Einsatz der grauen Zellen wird man nicht weit kommen, denn die App versucht ständig den derzeitigen Spieler zu überlisten.

Insgesamt stehen 60 Fragen parat, nach allen zehn Leveln bekommt man eine kleine Trophäe, die man per OpenFeint mit der Welt teilen darf. Zudem können Bestzeiten gespeichert werden.

Etwas nervig: sind die vorhandenen Leben aufgebraucht, ist die Spielrunde sofort beendet. Danach muss man wieder von ganz vorne beginnen, es gibt keine Speicherpunkte. Aber für echte Schlaumeier werden ein paar kleine Tests doch kein Problem sein – oder doch?

Weiterlesen


Das iPhone wird zum echten Fiesling

Anscheinend ist es in Mode gekommen seine Mitmenschen mit dem iPhone zu ärgern. Nach Disser gibt es nun eine weitere Pöbel-App.

Schnell ein Adjektiv und ein Schimpfwort ausgewählt und schon kann man mit dem iPhone Leute beleidigen. In der 79 Cent App Disser funktioniert das wunderbar, seit Wochen rangiert die Applikation in den oberen Regionen der Verkaufscharts. Ob es die neue App „Fiese Sprüche“ auch so weit nach vorne schafft?

Im Gegensatz zu Disser gibt es in der von 1,59 Euro auf 79 Cent reduzierten App ganze Sätze – fiese Sprüche halt. Über 500 sind es mittlerweile geworden, genug Auswahl also – und es sollen ständig neue hinzugefügt werden.

Das Waffenarsenal reicht von „Rucksack sitzt der Kiefer tiefer!“ bis hin zu „Die Intelligenz verfolgt dich, aber du bist schneller!“. Gefällt euch an Spruch, könnt ihr in direkt bewerten und auf eine Bestenliste zugreifen, in der die beliebtesten und wohl fiesesten Sprüche aufgelistet werden.

Natürlich könnt ihr die Sprüche per Twitter, Facebook oder Mail an Freunde verteilen, aber auch eigene Kreationen hinzufügen. Sogar eine Sprachaufnahme wurde integriert, wobei die beste Vertonung auch für andere Nutzer freigeschaltet wird.

Weiterlesen

Lazy Text kopiert Texte vom Computer auf das iPhone

Euch geht das ständige Tippen längerer Texte auf der kleinen Tastatur des iPhones auf die Nerven? Mit dem kleinen Programm Lazy Text haben wir die Lösung für euch.

Der Entwickler der kleinen, aber feinen App Lazy Text feiert heute Geburtstag – und lässt uns daran teilhaben. Zum ersten Mal seit der Veröffentlichung am 16. September bietet er seine App zum kostenlosen Download an – zuvor waren für das Programm bis zu 2,39 Euro fällig.

Was man mit Lazy Text eigentlich machen kann? Über einen Webbrowser und die Eingabe einer IP-Adresse kann man fertig geschriebene Texte direkt vom Mac oder PC auf das iPhone übertragen, wo man sie einfach weiterverwenden kann – zum Beispiel für eine längere SMS.

In Lazy Text wird der aktuelle Text nicht nur in einer Historie gespeichert, sondern auch in die Zwischenablage kopiert – so kann er schnell und einfach überall auf dem iPhone genutzt werden.

Neben vielen weiteren Funktionen ist es auch möglich, Texte zwischen zwei iPhones oder iPods zu versenden. Das funktioniert allerdings nicht über W-Lan, sondern völlig standortunabhängig über Bluetooth.

Weiterlesen

Geräusch-Memory Sound Match heute gratis

Memory kennt jeder von uns. Das kleine Mini-Spiel beschränkt sich nicht mehr auf Bilder, nun können auch Sound-Ausschnitte aufgedeckt werden.

Für den gesamten Sonntag ist das sonst 2,39 Euro teure Sound Match kostenlos erhältlich. Die App ist eigentlich ein einfaches Memory-Spiel, fordert allerdings nicht die Augen, sondern das Gehör.

Immer wenn ihr eine Karte aufdeckt, hört ihr einen kurzen Toneffekt, zu dem ihr das passende Gegenüber finden müsst. Die kleinen Geräusche stammen aus ganz verschiedenen Kategorien, unter anderem ist das bekannte Geräusch aus dem ICQ-Chat.

Findet man mehrere Paare hintereinander, hagelt es Bonus-Punkte. Gespielt werden kann lediglich in zwei Spiel-Modi, in denen es jeweils drei verschiedene Schwierigkeitsstufen gibt. Entweder spielt man alleine und versucht seinen OpenFeint-Highscore zu brechen, oder man tritt gegen einen Freund am selben iPhone an.

Wer lieber das klassische Memory mag, sollte sich die von uns bereits getestete Applikation Doppelgänger ansehen. Hier trifft das bekannte Spiel auf einige Arcade-Faktoren – schon seit mehreren Wochen ist Doppelgänger in den Top-10 Charts des App Store.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de