Dashlane 6: Neue Version des Passwort-Managers mit neuen Überwachungs-Optionen

Wer online ist, hinterlässt eine unorganisierte und unsichere Spur aus Passwörtern, Rechnungen, persönlichen Daten, E-Mails, Dateien und mehr. Dashlane 6 will an diesem Punkt für mehr Sicherheit sorgen.

Dashlane 6

Die Entwickler von Dashlane (App Store-Link) sehen ihre digitale Lösung als „führende und patentierte Sicherheitstechnologie zum Schutz von Passwörtern und Identitäten im Netz“, wie es in einer Mitteilung an uns heißt. „Die intuitive Dashlane-App, mit der Passwörter, persönliche Daten und Zahlungsdaten plattform- und geräteübergreifend automatisch eingegeben und gespeichert werden, hilft Nutzern dabei, ihre digitale Identität leichter zu verwalten, zu überwachen und zu schützen.“

Auch wir haben über den plattformübergreifenden Passwort- und Web-Security-Manager schon des öfteren berichtet. In den letzten Tagen gibt es nun Neuigkeiten von Dashlane zu vermelden: Das Entwicklerteam hat am 26. Juli dieses Jahres Dashlane 6 veröffentlicht, das einige neue Funktionen mitbringt und für noch mehr Sicherheit beim Nutzer sorgen soll. 

Schon zuvor gab es in der iOS- und Mac-App von Dashlane ein Identitäts-Dashboard, das dem User eine Gesamtübersicht über die eigene Online-Sicherheit gibt und mit leicht verständlichen Anweisungen hilft, diese zu verbessern. In Version 6 umfasst das Identitäts-Dashboard nun dynamische neue Features wie eine Dark-Web-Überwachung, sowie eine neue Bewertung der Passwort-Integrität, die den Nutzern die volle Kontrolle über ihre digitale Identität gibt.

Dark Web-Überwachung und VPN-Nutzung für Premium-User

Als weitere präventive Maßnahmen gibt es in Dashlane 6 die Möglichkeit, einen sicheren Cloud-Speicher von einem Gigabyte zu nutzen, um besonders vertrauliche Daten verschlüsseln, speichern und von überall aus darauf zugreifen zu können. Diese Funktion ist Usern eines Premium-Kontos vorbehalten. Ebenfalls neu für Premium-Nutzer: Ein VPN von Dashlane verschlüsselt Online-Aktivitäten von unsicheren Verbindungen, damit persönliche Daten sicher und geheim bleiben. „Kunden können das VPN auf einer unbegrenzten Anzahl von Geräten ohne Beschränkung der Datennutzung verwenden“, heißt es dazu von den Entwicklern.

In der oben bereits erwähnten neuen Dark-Web-Überwachung stehen den Anwendern personalisierte Sicherheitswarnungen zur Verfügung: Premium-Kunden können bis zu fünf E-Mail-Konten überwachen und detaillierte Warnungen erhalten, falls persönliche Daten im Dark Web auftauchen. „Dieser leistungsstarke Dienst scannt mehr als 32 Milliarden Datensätze, die potenziell bei Hacks und Datenschutzverletzungen kompromittiert wurden“, berichtet das Dashlane-Team.

Dashlane 6 bietet weiterhin zwei Preismodelle an: Als Gratis-User kann eine Passwort-Verwaltung auf einem Gerät erfolgen, im kostenpflichtigen Premium-Abonnement steht unbeschränkter Passwort-Speicherplatz auf mehreren Geräten sowie Zusatzfunktionen wie die Dark Web-Überwachung und VPN-Nutzung zur Verfügung. Auf der Website von Dashlane kann das Premium-Abo zum Preis von aktuell 3,33 Euro/Monat bei jährlicher Abrechnung gebucht werden. Abschließend gibt es noch ein kleines YouTube-Video, das Version 6 der App näher beleuchtet.

Dashlane Passwort-Manager
Dashlane Passwort-Manager
Entwickler: Dashlane
Preis: Kostenlos+

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de