fraenk: Telekom-Tarif stockt monatliches Datenvolumen um 1 GB auf

Gratis und dauerhaft

In meinem iPhone 12 Pro werkelt bereits seit einigen Monaten der Mobilfunktarif von fraenk, einer Untermarke der Deutschen Telekom. Wer sich dafür entscheidet, bekommt neben einer Telefon- und SMS-Flat auch bisher 4 GB an Datenvolumen inklusive LTE 25 für einen monatlichen Festpreis von 10 Euro, die per PayPal abgebucht werden.

fraenk ist ein SIM-only-Tarif und kann auch im europäischen Ausland genutzt werden. Seit kurzem bietet der Provider im Telekom-Mobilfunknetz auch eine eSIM an, die bequem über das iPhone gebucht und genutzt werden kann. Alle Vertragsmodalitäten sowie die Tarifverwaltung erfolgt über die kostenlose fraenk-App für iOS (App Store-Link) und Android.


Aktuell werden Kunden und Kundinnen wie ich aktiv von fraenk angeschrieben, um eine gute Nachricht zu verbreiten: Ab dem 1. September 2021 bekommt man bei fraenk 1 GB Datenvolumen extra pro Monat, „für immer!“, wie es in der E-Mail an mich heißt. „Du musst nichts weiter tun, dein aktuelles Datenvolumen erhöht sich automatisch zum Monatsstart – du zahlst keinen Cent mehr“, berichtet der Mobilfunk-Anbieter.

Auf der Website ist von dieser Aktion bisher noch nichts zu lesen, dort wirbt fraenk noch immer mit den bisher gültigen 4 GB an monatlichem Datenvolumen. Wenn ihr mehr zu fraenk erfahren wollt, klickt euch gerne in unseren letzten Artikel zum Mobilfunktarif.

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

  1. Der eigentliche Vorteil von fraenk ist in der Info noch nicht deutlich geworden. Es ist nämlich ein Tarif ohne Verarsche mit mehrfacher Betonung auf „ein“. Das ganze Vertragswerk von fraenk passt auf eine A4 Seite, fast sogar auf eine iPhone Seite, denn es gibt genau „einen einzigen Tarif“ für 10 Euro ohne winzig klein Gedrucktes, ohne schlecht erkennbare, versteckte und verklausulierte Einschränkungen (z.B. Telefonie „flat“…aber vom vom Datenvolumen abgehend) und andere Tricksereien, weswegen mich sämtliche anderen Anbieter regelrecht angeekelt haben.

    Hier ist alles transparent und gerade das macht den Anbieter so sympathisch. Mit den 4 GB Freivolumen pro Monat bin ich bisher trotz häufiger Navigation, YouTube- und Security Kamera-Streaming bisher locker hingekommen und auch mich erreichte heute die Nachricht über das 5. GB, welches mir noch mehr Polster gibt. Bei einer echten Telefonie-Flat (Fest und mobil) selbstverständlich.

    Top Empfehlung!!

    1. Größte Problem ist für einige jedoch das Ausland. Da ist der Tarif einfach untauglich.
      1. kann man garnicht ins Ausland telefonieren.
      2. loggt sich das Telefon außerhalb der EU erst garnicht ins Netz ein.
      Uns soo transparent ist das dann garnicht auf der einen A4 Seite zu finden, sondern in den FAQs.
      Mag für viele nicht maximal relevant sein, aber ich vermute mal, dass so einige Leute so hin und wieder auch mal ein Land außerhalb der EU besuchen. Und dann ist man dort erst garnicht telefonisch erreichbar. Lässt sich natürlich alles regeln, ich wüsste auch wie, aber ist halt nicht wirklich out-of-the-Box.

      Ansonsten ist es selbstverständlich in Ordnung, vor allem für den Nachwuchs finde ich das Angebot ganz interessant.

  2. Ja, mit Fraenk hat man einen sehr einfachen und überschaubaren Tarif geschaffen. Einfach und übersichtlich.
    Ich kann den auch nur empfehlen.

    Und wenn man mit jetzt 5 gb tatsächlich Monat für Monat nicht hinkommt, sollte man sich selbst einmal hinterfragen und seine Gewohnheiten auf den Prüfstand stellen.

  3. Gibt es nicht unterschiedliche „D“ Netze von der Telekom?
    Vor langer Zeit war ich bei Klarmobil auch im „D Netz“ der Telekom.
    Da war die Verbindung oft schlecht, sehr oft keine Datenverbindung.
    Dann bin ich direkt zur Telekom und hab jetzt den 4 Wochen Prepaid Tarif (mit automatischer Aufladung) und habe eine viel bessere Verbindung.
    Mir scheint „D“ Netz der Telekom ist nicht gleich „D“ Netz der Telekom wenn es von anderen Anbietern ist.
    Hat evtl. jemand Infos / Link wo man die Unterschiede nachlesen kann?

    1. @adarius: Es gibt zwar nur „das eine Telekomnetz“, dennoch stimmt es was Du sagst. Priorisierungsmechanismen gibt es ohnehin, allein um Notrufe immer durchzustellen, notfalls werden hierfür normale Anrufe unterbrochen.
      Aber auch der Tarif wird als Priorisierungsparameter genutzt. So etwas wirst Du als offizielle Info von der Telekom oder irgend einem anderen Netzbetreiber natürlich niemals finden. Das sind Infos hinter vorgehaltener Hand, stammend aus der Zeit der Newsgroups, als sich noch „echte“ Netztechniker zu Wort gemeldet haben. Also diejenigen, die das Netz tatsächlich konfigurieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de