WWDC10: Neues iPhone und OS 4.0?

Wie ihr vielleicht schon festgestellt habt, findet die Apple World Wide Developers Conference in diesem Jahr vom 7. bis zum 11. Juni in San Francisco statt.

Dem 7. Juni dürften schon jetzt viele Apple Fans entgegen fiebern. Schließlich dreht sich dann alles um das iPhone, das neue Betriebssystem und jede Menge Apps, die von Entwicklern programmiert werden. Auf der Veranstaltung soll schließlich jeder Entwickler die Chance haben, eng mit Apple-Mitarbeitern zusammen zu arbeiten, um seine eigene App noch besser zu machen.

Aber auch für den Durchschnitts-User könnte die WWDC10 interessante Dinge mit sich bringen. Wie Mashable von mehreren Quellen, die mit der Materie vertraut sind, erfahren hat, soll das iPhone der neuen Generation noch während der Messe in den Verkauf gehen.

Dass das neue iPhone dort vorgestellt wird, ist als ziemlich sicher anzusehen, schließlich wurden auch das iPhone 3G und das 3GS auf der WWDC vorgestellt. Auch für die deutsche User hätte der vorzeitige Verkaufsstart des neuen iPhone einen netten Nebeneffekt, denn wir gehen davon aus, dass dann auch das neue Betriebssystem verfügbar sein wird.

Weiterlesen


Jede Menge Blut: Alive 4-ever ist zurück

Im zweiten Teil meldet sich Alive 4-ever mit vermutlich noch mehr Blut zurück. Es wird geschossen und gemetzelt, was das Zeug hält.

Kürzlich sind wir auf einen blutrünstigen Shooter mit Rollenspiel-Elementen aufmerksam geworden. Warum das Spiel, in dem beinahe mit jedem Schuss eine Extra-Portion Blut verspritzt wird, eine Altersfreigabe von 12 Jahren bekommen hat, verstehen wir zwar nicht, was wir allerdings wissen ist, dass Alive 4-ever Returns bis zum nächsten Update 60 Prozent weniger kostet.

Wie ihr dem Trailer entnehmen könnt, geht es in dem momentan 1,59 Euro günstigen Spiel darum, Gegner zu töten und durch 40 verschiedene Missionen zu wandern, an deren Ende immer mal wieder ein Endgegner wartet. 18 verschiedene Zombies könnt ihr mit 37 verschiedenen Waffen bekämpfen. Die ersten Rezensionen im deutschen und im US-Store sind durchweg positiv.

Weiterlesen


Namco bietet Pool Pro Online 3 umsonst an

Mal wieder Lust auf eine Runde Billard oder Snooker? Mit dem auf unbegrenzte Zeit kostenlosen Spiel Pool Pro Online 3 ist das kein Problem.

Und wieder einmal haben wir einen echten Leckerbissen für euch. Der bekannte Spielehersteller Namco hat Pool Pro Online 3 am heutigen Tag von 3,99 Euro auf Null reduziert. Wie lange das Billard-Spiel als Gratis-App angeboten wird, können wir euch allerdings nicht sagen – ihr solltet also schnell zuschlagen.

Auch wenn das Spiel nur dreieinhalb Sterne hat, macht es nach dem letzten Update jede Menge Spaß. Im Fokus steht der Online-Modus, in dem ihr Tag und Nacht gegen menschliche Gegner aus er ganzen Welt antreten könnt.

Drei verschiedene Spielmodi stehen in Pool Pro Online 3 zur Verfügung. Entweder spielt ihr die klassischen Varianten 8-Ball oder 9-Ball oder wechselten auf den größeren Tisch für eine Runde Snooker.

Mit euren Erfolgen sammelt ihr Punkte, die ihr direkt im Spiel gegen neues Equipment oder sogar neue Spielhallen eintauschen könnt. Um die neuesten Rekorde mit Freunden zu teilen, sorgt eine Facebook-Integration.

Weiterlesen

Mehr Performance für Gratis-App Motorsport-Magazin

Fußball zählt weiterhin zu den beliebtesten Sportarten in Deutschland, aber direkt danach folgt Motorsport und die Formel 1. Mit der App Motorsport-Magazin verpasst ihr keine News mehr.

Motorsport-Fans bekommen im App Store so einiges geboten. Erst gestern haben wir euch mit Race Ticket 2010 eine App vorgestellt, die euch unter anderem während Qualifying und Rennen mit einem Live-Ticker versorgt. Wer lieber selbst auf die Strecke geht, könnte im kürzlich reduzierten Raging Thunder 2 Freude finden.

Wer sich an oder zwischen den Rennwochenenden mit Informationen versorgen will, sollte zur Gratis-App Motorsport-Magazin greifen. Dort gibt es nicht nur Informationen rund um die Formel 1 und Michael Schumacher, sondern auch zu Motorrad-Serien und kleineren Meisterschaften.

Mittlerweile ist Motorsport-Magazin in der Version 1.5 verfügbar. Das neueste Update brachte gleich einige interessante Neuerungen, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Neben einer eher knapp gehalten Einsicht in das jeweils aktuelle Printmagazin gibt es auch einen Link zu einem Formel 1-Podcast. Für die User sicherlich interessanter: Es wurden Darstellungsfehler behoben, die Schriftgröße in den Artikel ist nun anpassbar und die Performance wurde weiter verbessert. Gerade das Scrollen und Wischen geht jetzt noch schneller von der Hand.

Weiterlesen

Die Sieger: iOutBank Pro Gewinnspiel

Diesmal war es besonders spannend – wer hat sich in unserem aktuellen Gewinnspiel eine Promo-Code für die beliebte App iOutBank Pro gesichert?

Ganze 57 Personen haben uns in den letzten drei Tagen über ihr Taschengeld während der Kinderjahre aufgeklärt, doch nur fünf Promo-Codes gab es also zu gewinnen. Wer sind die glücklichen Gewinner, die sich über die 6,99 Euro teure App freuen dürfen?

Wieder einmal hat unsere Losfee zugeschlagen – und diesmal in umgekehrter Reihenfolge zuschlagen. Die letzten fünf aufgelisteten Namen sind die Sieger des Gewinnspiels. Den Promo-Code schicken wir euch innerhalb der nächsten 24 Stunden zu!

Alle Teilnehmer, die diesmal leer ausgegangen sind, können sich die App entweder hier kaufen, die Lite-Version laden oder auf das nächste Gewinnspiel warte, das natürlich schon am Sonntag startet.

UPDATE: Die Sieger, unter anderem der richtige Alex, sind informiert. Wir machen die Auslosung immer mit den IP-Adressen, damit es keine Probleme mit doppelten Namen gibt. Beim Löschen der IP-Adressen ist uns lediglich der doppelte Marcel aufgefallen, den wir dementsprechend markiert haben. „Kiste“ bekommt von uns eine kleine Wiedergutmachung dafür, dass wir ihn unterschlagen haben. Der Rest bekommt am Sonntag eine neue Chance 😉

Nicht vergessen: Kundenservice wird bei uns groß geschrieben.

Weiterlesen


Vogelstimmen-Trainer: Welcher Vogel singt da?

Unsere Großeltern konnten auf Anhieb den Gesang einer Elster von dem einer Amsel, einer Blaumeise oder einer Singdrossel unterscheiden. Heute ist viel Naturwissen verloren gegangen und viele Menschen wissen gerade einmal, wie eine Großstadt-Taube oder ein Sperling klingen.

Das lässt sich ändern. Der Vogelstimmen-Trainer 2.0 ist auf dem iPhone oder dem iPod touch ein kompetenter Begleiter und Naturlehrer. Die aufwändig inszenierte App kennt 175 einheimische Vogelarten nicht nur beim Namen, sondern auch beim Klang. Ziel ist es, den Menschen schnell und ganz leicht dabei zu helfen, unterwegs herauszufinden, welcher Vogel da gerade singt. In der neuen Version 2.0 wartet der Trainer noch schneller mit einem Ergebnis auf: So macht die Vogelbestimmung Spaß.

Die App präsentiert eine Übersicht der Vogelarten, die verschiedenen Lebensräumen Zuhause sind. In der Übersicht werden die Vögel mit Foto und Namen stets nach der Häufigkeit sortiert, in der sie sich vor Ort sichten lassen. So steigt die Wahrscheinlichkeit, bereits bei den ersten fünf Einträgen mit den häufigsten Vögeln gleich einen Treffer zu landen.

Passend zu 175 Vögeln präsentiert der Vogelstimmen-Trainer ein eigenes Datenblatt. Bei der visuellen Bestimmung helfen viele gestochen scharfe Fotos, die sich zur besseren Sichtung auch vergrößern lassen. Besonders großen Wert legt die App aber auf die akustische Bestimmung. Passend zu jedem Vogel stehen gleich mehrere Klangproben mit Gesang und Ruf bereit – sowie eine extra lange Vogelstimmen-Tonaufnahme.

Zusätzlich bietet der Vogelstimmen-Trainer zu jeder Vogelart eine ausführliche Beschreibung, eine Zuordnung zu den Lebensräumen und eine Landkarte mit den eingetragenen Sichtungen an. In der Beschreibung gehen die Autoren auch auf das Brutverhalten ein. Wer möchte, verzichtet auf die Sortierung der Vogelarten nach Lebensräumen und ordnet den Bestand entweder komplett nach dem Alphabet oder nach den einzelnen Vogelgattungen.

Der Vogelstimmen-Trainer unterstützt den Anwender nicht nur beim Bestimmen der Vogelarten, sondern ist auch persönlicher Trainer. Ein Quiz fragt die frisch erworbenen Vogelkenntnisse ab und erweitert das eigene Wissen so noch einmal spielerisch. Die individuellen Ergebnisse werden gespeichert und die Auswahl der Vögel im Quiz angepasst. So wird dieses nicht langweilig und unterstützt effektiv beim Lernen neuer Arten.

Weiterlesen

Pirate Battles: Multiplayer, Push und versenkt!

Einmal mehr haben wir eine App für euch getestet: Pirate Battle. Hier dreht sich alles um Schiffe versenken. Aber kommt wirklich Spielspaß auf?

Neben „Mensch ärgere dich dich nicht“ und „Vier Gewinnt“ gehört „Schiffe versenken“ sicherlich zu den Spielen, die ich in meiner Kindheit am meisten gespielt hat. Gerade auf Reisen oder unterwegs hatte man schnell den nötigen Spielblock, einen Partner und zwei Stifte parat. All das entfällt bei der 1,59 Euro teuren iPhone App Pirate Battle.

Nach einer unkomplizierten Registrierung kann man direkt ein neues Spiel starten und entweder einen Freund herausforderen oder einen zufälligen Gegner suchen. Dieser bekommt eine Push-Benachrichtigung zugesendet und schon kann es losgehen. Auf dem 9×9 Felder großen Spielfeld werden zunächst fünf Schiffe verteilt, die man mit einem Fingertap drehen kann.

Danach geht es in gewohnter Manier weiter. Auf einem leeren Feld versucht man die unsichtbaren Schiffe des Gegner zu treffen, um sie zu versenken. Trifft man nicht, ist der Gegenspieler an der Reihe. Leider ist der Wechsel zwischen gegnerischer und eigener Karte etwas umständlich – man muss öfter klicken und Meldungen bestätigen, als Schüsse abzufeuern.

Die Benachrichtigungen machen sich allerdings bezahlt, wenn man nicht in der App unterwegs ist. Hat der Gegner seinen Zug beendet, kann man Private Battle wieder öffnen und seinen eigenen Zug starten – so ist man nicht gezwungen, eine ganze Runde am Stück zu spielen.

Leider dauern zufällig gestartete Spiele mit unbekannten Gegner deswegen ziemlich lange, meistens geht es überhaupt gar nicht los. Hier fehlt ein Feature, das gerade aktive und spielbereite Gegner finden lässt und anzeigt. Immerhin kann man mehrere Spiele gleichzeitig beginnen und zwischendurch die Partie wechseln.

Zwar vermissen wir auch einen Einzelspieler-Modus, aber eine Funktion ist dennoch gut implementiert: unter Spielstände kann man alle bisher gewonnen und verlorenen Partien auf einen Blick sehen. Auch auf einen Chat mit dem Gegenspieler muss man nicht verzichten.

Weiterlesen

Letzte Chance: iOutBank Pro Gewinnspiel

Euch verbleiben nur noch wenige Stunden. Hinterlasst bis Mittwoch um 12:00 Uhr einen Taschengeld-Kommentar und seid bei der iOutBank Pro Verlosung mit dabei!

Nach zwei Wochen mit etwas preiswerteren Apps haben wir nun wieder einen echten Kracher für euch. iOutBank Pro zählt zu den erfolgreichsten deutschen Apps, obwohl sie mit 6,99 Euro nicht gerade günstig ist. Es gibt zwar eine kostenlose Lite-Version, die allerdings mit einigen Beschränkungen versehen ist.

Auch die S-Banking App der Sparkasse ist nicht für alle eine Alternative, schließlich hat dort nicht jeder von uns ein Konto. Mit iOutBank Pro steht euch die Tür zum mobilen Banking bei vielen Banken offen, noch dazu gibt es zahlreiche Funktionen, die man bald nicht mehr missen mag. Weitere Funktionen haben wir bereits hier aufgelistet.

Insgesamt verlosen wir in Zusammenarbeit mit dem Entwickler stoeger IT fünf Lizenzen im Wert von jeweils 6,99 Euro. Wer die App gewinnen will, muss lediglich einen Kommentar hinterlassen und uns verraten, wie hoch sein erstes Taschengeld ausgefallen ist.

Am kommenden Mittwoch, den 28. April 2010, werden wir um 12:00 Uhr unter allen Teilnehmer fünf Gewinner auslosen. Da wir die Sieger per E-Mail benachrichtigen, solltet ihr eine gültige Mailadresse angeben, die wir natürlich vertraulich behandeln. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Weiterlesen


12 Euro sparen: Die besten Angebote des Tages

Eigentlich ist der App Store eine einzige Preisveränderung. Wir haben wieder einmal die Augen für euch offen gehalten und präsentieren euch die besten Angebote.

Anscheinend ist es in diesen Tagen angesagt, Karteikarten-Apps zu reduzieren. Nachdem wir bereits gestern über die kostenlose Verfügbarkeit von Cram berichtet haben, ist heute Cramberry von 3,99 Euro auf Null reduziert worden. Auch hier könnt ihr Karteikarten nach euren Wünschen erstellen oder auf Sätze aus dem Internet zurückgreifen.

Nur heute gibt es eine Version von Schiffeversenken kostenlos als Download. Das sonst 2,39 Euro teure Spiel Sea Battle Classic verfügt unter anderem über einen Multiplayer-Modus. Gemeinsam mit einem Freund kann man entweder per Internet, Bluetooth oder im lokalen Netzwerk gegeneinander antreten. Wer versenkt wohl zuerst alle Schiffe auf dem 10×10 großen Spielfeld?

Noch etwas für die Söhne und Töchter der iPhone-Besitzer. In Kids Math Fun kann schon mit geringem Englisch-Wissen etwas Mathematik trainiert werden. In Grundrechenarten wir Addition oder Subtraktion werden nicht allzu schwere Aufgaben gestellt, die der hoffentlich junge Benutzer lösen muss. Kostet sonst immerhin 1,59 Euro.

Etwas mehr Spaß ist in FaceShift garantiert. In der sonst ebenfalls 1,59 Euro teuren App könnt ihr nach Lust und Laune Bilder aus eurer Bibliothek bearbeiten. In Sekundenschnelle ist ein Gesicht markiert, mit wenigen Handgriffen könnt ihr es verschieben. Gibt garantiert ziemlich erschreckende Resultate, die ihr unter anderem direkt auf Facebook veröffentlichen könnt.

Nicht gänzlich umsonst, aber immerhin um 2,50 Euro auf 5,49 Euro reduziert präsentiert sich das mit vier Sternen (US-Store) bewertete Street Fighter IV für wenige Tage im App Store. In bester Konsolorengrafik des letzten Jahrtausends scheint die wilde Schlägerei also auch auf dem iPhone Spaß zu machen.

Weiterlesen

Schafft es Wi-Fi Sync in den App Store?

Warum müssen wir unser iPhone eigentlich immer mit einem Kabel an den Computer anschließen, wenn wir es synchronisieren wollen? Wi-Fi Sync zeigt, dass es anders geht.

Bisher gibt es nicht viel mehr als ein Video auf Youtube, das wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Die App, dessen genaueren Daten wie ein möglicher Preis noch unbekannt sind, soll sowohl mit Macs und PCs funktionieren. Im App Store hat der Entwickler sein Programm noch nicht eingereicht, ob überhaupt freigegeben werden würde, ist äußerst fraglich.

Weiterlesen

Megatrends immer im Auge behalten

Es gibt Trends, die kündigen sich langsam über Jahre hinweg an und bestimmen dann unser Leben umso intensiver über Jahrzehnte hinweg.

Unternehmen, die sich diesen Megatrends nicht öffnen, verspielen Chancen. Z_punkt The Foresight Company ist ein Beratungsunternehmen für strategische Zukunftsfragen. Mit der iPhone-App Megatrends 1.0 holt Z_punkt die 20 wichtigsten Megatrends unserer Zeit auf den Bildschirm – als informative Trenddatenbank für unterwegs.

Andreas Neef, Geschäftsführer des Zukunfts-Beratungsunternehmens Z_punkt: „Jedes Unternehmen sollte die wichtigsten Megatrends unserer Zeit kennen. Wer sie bereits frühzeitig in der eigenen Firmenstrategie berücksichtigt, verschafft sich Vorteile, die über kurz oder lang greifen werden.“

Z_punkt beschäftigt sich mit der Analyse und Beschreibung von Megatrends. Für alle Geschäftsleute und auch Privatanwender, die sich für langfristige Zukunftsentwicklungen interessieren, liegt ab sofort die iPhone-App Megatrends 1.0 im iTunes AppStore vor. Unternehmensstrategen, Innovationsmanager und alle Zukunftsinteressierten können sich die 20 wichtigsten Megatrends unserer Zeit auf ihr iPhone holen. Auf diese Weise lassen sich Pausen und Wartezeiten stets zum eigenen Vorteil nutzen.

Passend zu jedem Megatrend bietet die App eine ausführliche Erläuterung, ein skalierbares Diagramm und eine Aufstellung der Schlüsselaspekte an. Die wichtigsten Charts, Fakten und Argumente sind auf diese Weise stets griffbereit – im Meeting, auf Reisen oder beim spontanen Gespräch.

Weiterlesen


Navi zum Schnäppchen-Preis: NDrive für 2,99 Euro

Günstiger geht es wirklich nicht mehr: NDrive Dach wird momentan wieder für einen reduzierten und unschlagbaren Preis angeboten.

Seitdem Navigon und die Telekom ihre kostenlose Navigationslösung für T-Mobile-Kunden anbieten, dürften die Verkäufe der anderen Anbieter durchaus etwas eingebrochen sein. Doch nicht alle iPhone-User aus Deutschland sind Kunden des rosa Riesen – und die deutschsprachigen User aus Österreich und der Schweiz wollen wir an dieser Stelle auch nicht vergessen.

Für gerade einmal 2,99 Euro bietet NDrive sein Navi für das Gebiet Deutschland, Österreich und der Schweiz für eine unbestimmte Zeit an. Die aktuelle Version 10.1.12 hat bisher übrigens durchweg positive Bewertungen erhalten – im Schnitt sind es viereinhalb Sterne.

Es scheint übrigens auch die Lizenzdauer über ein Jahr weggefallen zu sein – zumindest lassen sich die vormals vorhandenen Informationen dazu in der Artikelbeschreibung nicht mehr wieder finden. Wie hier mit Bestandskunden umgegangen wird, wissen wir leider nicht. Was wir allerdings wissen: günstiger habt ihr die iPhone-Navigation nur bei unserem Gewinnspiel bekommen können.

Weiterlesen

iCurling jetzt neu und mit Multiplayer-Modus

Als echte Curling-Fans möchten wir euch spannende Spiele der Top-Sportart natürlich nicht vorenthalten. Ganz neu ist iCurling.

Curling zählt, warum auch immer, zu den Sportarten mit deutlicher weniger Medieninteresse als Skispringen oder Biathlon. Nun, die Wintersport-Saison ist ohnehin vorbei, alles konzentriert sich auf Fußball und Formel 1 – da kommt die neue App iCurling richtig passend.

Ganz frisch im App Store gelandet sind gerade einmal 79 Cent gefordert, um das Spiel auf das iPhone oder den iPod Touch zu laden. Das Spielprinzip ist dabei denkbar einfach: Einen Stein nehmen, die Drehrichtung bestimmen, Schwung holen und hoffen, dass er im Haus landet. Natürlich kann man auch auf dem Bildschirm wischen, um die Laufbahn des Steins zu beeinflussen.

Die Entwickler haben sogar daran gedacht, einen Multiplayer-Modus zu integrieren. Entweder verbindet man sich per Bluetooth oder Wifi mit einem Freund. Wer Curling wirklich mag, sollte auch einen Blick auf die bereits hier von uns getestete App Age of Curling werfen.

Weiterlesen

Mit dem Fomel 1 Race Ticket live bei allen Rennen

Auch wenn Michael Schumacher in den letzten Rennen immer weiter abbaute – Deutschland interessiert sich weiterhin für die Formel 1.

Mit Race Ticket 2010 dürfte so schnell kein Fan der Königsklasse mehr ein Rennen verpassen. Pünktlich vor dem ersten Rennen in Europa bietet Frank Pütter, der bereits mit seiner App Dauerkarte einen echten Erfolg landete, seinen nächsten Streich an.

Diesmal konzentriert er sich voll und ganz auf die Formel 1. Mit der 3,99 Euro teuren App, die erst heute Morgen im App Store erschienen ist, soll man ausführliche Informationen zu allen 19 Rennen der Saison bekommen.

Neben Basisinformationen über Fahrer, Autos und Strecken gibt es Ergebnisse aller Session und während Qualifying und Rennen sogar einen Live-Ticker in deutsch und englisch.

Auch abseits der Rennen wird man in der App mit Newsinformationen versorgt. Wer übrigens nicht so viel Geld ausgeben will und sich mit seinem iPhone in W-Lan-Umgebung aufhält, sollte einen Blick auf die RTL-Applikation Pole-Position werfen, wo alle Rennen als Stream übertragen werden.

Weiterlesen


Copyright © 2021 appgefahren.de