Spotify: Musikstreaming-Anbieter geht bei Podcast-Werbung neue Wege

Neue SAI-Technologie für Podcaster und Werbetreibende

Im vergangenen Jahr hat sich bei Spotify (App Store-Link) im Hinblick auf Podcasts einiges getan. Nicht nur wurde die Podcast-Bibliothek des bekannten Musikstreaming-Anbieters umfassend erweitert, auch ein benutzerfreundliches Produktions-Tool zum Erstellen von Podcasts wurde integriert. In diesem Jahr folgt ein weiterer Vorstoß im Hinblick auf Werbung in Podcasts, wie Spotifys Head of Global Ads, Jay Richman, nun während der aktuell stattfindenden CES 2020 in Las Vegas bekanntgab.

Wie in einem Newsroom-Artikel des Dienstes nun beschrieben wurde, hat Richman erstmals Spotify Podcast Ads, die von einer Straming Ad Insertion (SAI)-Technologie gesteuert werden sollen, angekündigt. 

Mit der SAI-Technologie soll Werbung in Podcasts gewissermaßen revolutioniert werden, da sie Produzenten von Podcasts und Werbetreibenden detaillierte Analyse-Möglichkeiten bietet, die es in dieser Form bisher noch nicht gab. Spotify wird so unter anderem Statistiken wie tatsächliche Impressionen von Werbung, Häufigkeit, Reichweite und anonymisierte Zielgruppeninformationen bereitstellen können. Letztere sollen Informationen wie Alter, Geschlecht, Gerätetyp und Hörverhalten beinhalten.

Nutzer sollen mit Podcast-Anzeigen interagieren können

Bisher waren die Möglichkeiten der Analyse für Podcaster abhängig vom Portal, auf dem der Podcast hochgeladen wurde. Mit einer Verschiebung Richtung Streaming will Spotify auch bei Podcast-Werbung neue Standards setzen. „Wir können Anzeigen in Echtzeit schalten, je nachdem, wer Sie sind und was Sie interessiert, und wir können nachvollziehen, ob die Anzeige tatsächlich gehört wurde oder nicht“, erklärt dazu Jay Richman. „In Kürze werden wir Interaktivität hinzufügen, damit Nutzer direkt mit Podcast-Anzeigen interagieren können, ohne sich beispielsweise Gutscheincodes merken zu müssen. Wir sind sehr gespannt, was dies nicht nur für Spotify, sondern für die gesamte Branche bedeutet.“

Die Recherchen von Spotify ergaben, dass ein hoher Anteil von Hörern, genauer gesagt ganze 81 Prozent, nach dem Anhören von Audio-Werbung während eines Podcasts auf diese reagiert haben. Wer nun jedoch befürchtet, dass die neue Technologie zu mehr Werbeinhalten in Podcasts führen wird, kann beruhigt werden. Die SAI-Technologie soll zunächst für Spotify Originals und Exclusives zur Verfügung stehen und zudem bereits bestehende Werbung ersetzen. Es wird also keine zusätzliche Werbung geben, zudem wird der Vorgang für den Hörer unbemerkt bleiben, wie Engadget berichtet. 

Sollte Werbetreibenden mit dieser neuen Technologie mehr Analyse-Möglichkeiten zur Verfügung gestellt werden, sind diese wohlmöglich auch bereit, mehr Geld in Werbung zu investieren – was letztendlich auch den Podcastern zugute kommen könnte. So oder so darf man gespannt sein, wie sich diese Art der Vermarktung weiterentwickeln und welche Auswirkungen diese auf die Hörer selbst haben wird.

‎Spotify – Musik und Podcasts
‎Spotify – Musik und Podcasts
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de