iOS 7: Sieben versteckte Neuerungen

iOS 7 ist als Beta-Version bereits auf vielen Testgeräten installiert. Heute wollen wir euch einige Funktionen vorstellen, die bisher vielleicht noch nicht so bekannt waren.

Timer im Lockscreen: Startet man auf dem iPhone oder iPad einen Timer, wird man wie immer beim Ablauf mit einem Alarm informiert. Die verbleibende Zeit kann man allerdings nicht mehr nur in der Uhr-App ablesen, sondern auch direkt im Lockscreen unter der Uhrzeit.

Wunschliste im App Store: Wer viel im App Store unterwegs ist, kann sich Apps nun auch auf iOS-Geräten zu einer Wunschliste hinzufügen und darauf zugreifen. Einen Preisalarm wie wir hat Apple wohl aber noch nicht hinbekommen.

Weiterlesen

Siri-Stimmen im Vergleich: iOS 6 gegen iOS 7

Wir haben genau hingehört: Wie hat sich Siri in Apples neuen Betriebssystem iOS 7 verändert? Die Antwort seht und hört ihr im folgenden Video.

Ich kann mich momentan noch nicht so recht festlegen, welche Siri-Stimme ich besser finde – einen echten Favoriten habe ich aktuell jedenfalls noch nicht. Wenn ihr euch das Video angesehen habt oder selbst ein Entwickler seid und die Beta-Version von iOS 7 (Hands-On-Video) testet, könnt ihr eure Gedanken und Meinungen gerne in den Kommentaren posten.

Der größte Unterschied zwischen iOS 6 und iOS 7 ist ohne Zweifel, dass man Siri jetzt auch eine männliche Stimme geben kann. Die Überraschung: Ein Geschlecht hat Siri laut eigener Aussage aber immer noch nicht. Was ist es bloß für ein Wesen?

Weiterlesen

Im Video: Das neue iOS 7 auf dem iPad (Beta)

Bereits gestern haben wir euch mit einigen Screenshots der iOS 7 Beta vom iPad versorgt, nun folgt ein entsprechendes Video.

11 Minuten Video-Material, das hoffentlich viele Fragen klärt und ein wenig Vorfreude weckt. Doch auch wir müssen sagen: Noch ist in iOS 7 nicht alles Gold, was glänzt. Während ich Homescreen, Ordner, Multitasking oder einzelne Apps wie zum Beispiel den Zeitungskiosk richtig toll gemacht finde, fehlt mir bei manchen Applikationen einfach der nötige Pepp.

Weiterlesen

Erste Screenshots: iOS 7 auf dem iPad (Beta)

Seit heute Abend können sich registrierte Entwickler die Beta-Version von iOS 7 auch auf dem iPad installieren.

Bis wir uns etwas mit dem neuen System vertraut gemacht haben und euch vermutlich am morgigen Dienstag ein Video nachliefern werden, wollen wir euch schon einmal einige Screenshots von iOS 7 mit auf den Weg geben. Wie bereits vom iPhone bekannt hat Apple das neue Betriebssystem ordentlich umgekrempelt.

Weiterlesen

iOS 7: Erste Eindrücke aus der Redaktion

Heute Vormittag konnten wir die ersten Eindrücke von iOS 7 sammeln und wollen euch unsere Erfahrungen natürlich nicht vorenthalten.

In der Redaktion hat sich doch noch ein iPhone 4S ausfindig gemacht, das ganz laut nach iOS 7 geschrien hat. Diesen Wunsch konnten wir dem kleinen Apple-Schatz leider nicht ausschlagen und durften so nach einer problemlosen Version der ersten Beta unsere ersten Eindrücke vom neuen mobilen Betriebssystem sammeln.

Insgesamt können wir schon jetzt sagen: Das System ist noch etwas zäh und reagiert teilweise nur langsam auf Eingaben, zudem hängt sich das iPhone immer mal wieder auf – aber genau deswegen ist es ja noch eine Beta und eben keine finale Version für den produktiven Einsatz.

Weiterlesen

Instacast: Favorisierte Podcast-App als Beta für den Mac verfügbar

Seit wenigen Stunden kann man Instacast auch als Mac-App herunterladen.

Instacast 3 lässt sich schon seit Dezember 2012 auf iPhone und iPad installieren, jetzt haben die Entwickler eine Beta-Version für den Mac veröffentlicht. Der Download der Beta ist kostenlos und kann direkt über die Webseite (zum Download) der Entwickler erfolgen. Instacast setzt auf dem Mac mindestens OS X 10.8 Mountain Lion voraus.

Wer schon auf iPhone und iPad auf Instacast setzt, kann über einen Cloud-Sync alle schon eingetragenen Podcast-Episoden in die Mac-Version transferieren – natürlich lassen sich auch neue Podcasts eintragen und anhören. Vom Funktionsumfang sind beide Versionen sehr ähnlich, natürlich ist das Layout auf dem Mac deutlich übersichtlicher.

Weiterlesen

iOS 6.1.3 soll Passcode-Bug endgültig beheben

Wir starten mit einer kurzen Meldung in den Tag, die wir gestern Abend nicht mehr geschafft haben.

Zunächst wurde ja vermutet, dass Apple die hier vorgestellte Lücke in der Passcode-Sperre bereits mit iOS 6.1.2 schließen würde, das war letztlich doch nicht der Fall. Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung gibt es allerdings schon die nächste Beta-Version für die Entwickler: iOS 6.1.3 steht bereits in den Startlächern und sollte das Passcode-Problem endgültig beheben.

Außerdem kümmert sich Apple in der neuen Beta um die Optimierung der japanischen Karten-Applikation, das sollte für uns aber deutlich weniger interessant sein. Wir gehen davon aus, dass die erneute Aktualisierung schon in der kommenden Woche erfolgt, werden euch diesbezüglich aber auf dem Laufenden halten.

Weiterlesen

Neustart für das appgefahren Forum, App in Entwicklung

Nach einem ersten Test vor gut einem halben Jahr haben wir unser Forum jetzt komplett umgestaltet und starten es neu.

Nachdem es nicht ohne sehr großen Aufwand möglich gewesen wäre, das bisher genutzte Forum in die App zu integrieren, haben wir uns nun für einen anderen Weg entschieden. Zwar gibt es auch hier einen kleinen Nachteil, die Vorteile überwiegen aber deutlich. Das Forum könnt ihr ab sofort unter appgefahren.de/forum mit Einträgen, Fragen und Diskussionen füllen. Wir freuen uns jedenfalls, wenn die immer wachsende Community im Forum von ihrem gemeinsamen Wissen profitiert und werden die Geschehnisse natürlich aufmerksam verfolgen.

Leider ließ es sich nicht verhindern, dass ihr euch für die Foren-Software mit einem neuen Account anmelden müsst und euren bisherigen, den ihr hier für die Kommentare nutzt, nicht verwenden könnt. Natürlich könnt ihr aber den gleichen Namen und die gleiche Mailadresse verwenden. Wer diese Hürde nimmt, kommt in den Genuss von folgenden Vorteilen:

Weiterlesen

Dropbox Beta 1.5.34 mit neuem Design und Verbesserungen

Dropbox ist eine tolle Sache. Man kann wichtige Daten und Dokumente online speichern und von überall darauf zugreifen.

Auch wir in der Redaktion benutzten die Dropbox als zentralen Speicherpunkt, damit der Zugriff jederzeit und von überall gewährleistet ist. Neben einer iOS-Applikation gibt es natürlich auch eine Mac-Variante.

Seit wenigen Tagen kann man Dropbox in der Version 1.5.34 (zum Download) herunterladen und bekommt erstmals Retina-Grafiken für die entsprechenden MacBooks. Außerdem gibt es einen neuen Installationsdialog, in dem man Dropbox durch einen einfachen Doppelklick installiert. Außerdem werden Änderungen durch das Nachrichten-Center von Mountain Lion angezeigt – hier muss man nicht mehr auf Alternativen wie zum Beispiel Growl zurückgreifen.

Weiterlesen

appgefahren 5.0: Beta-Tester schildert erste Eindrücke

Als kleine Entschuldigung für die Push-Probleme am Mittwoch wollen wir euch heute weitere Eindrücke der neuen appgefahren-App liefern.

Wer könnte den appgefahren-Lesern die Eindrücke der neuen Version besser schildern als ein appgefahren-Leser selbst? Beta-Tester Marcus war in den vergangenen Tagen schon fleißig und hat spannende Eindrücke sammeln können, die er uns bereits ausführlich geschildert hat. Es freut uns natürlich sehr, dass die App bei ihm so gut ankommt – und hoffen gleiches für euch, wenn es bald so weit ist.

Den Anfang macht natürlich das Logo, schließlich ist es das erste, was man von der neuen App zu Gesicht bekommt. „Das neue Appgefahren-Logo gefällt mir sehr gut. Das Alte war nicht schlecht, aber dies wirkt nun frischer und farbenfroher“, sagt Marcus, der das neue Logo sogar mit Toys’R’Us assoziiert. Wie er darauf kommt, erschließt sich uns zwar nicht so ganz, aber bei uns gibt es ja auch ab und zu tolle Spiele zu entdecken.

Auch an der Optik der App haben wir einiges getan, insbesondere auf dem iPad wurde die Ansicht neu strukturiert. „Rundum gefällt mir die neue Optik der App sehr gut. Es wirkt schlicht, einfach und doch umfangreich, wie man ins Menü kommt.“ Und für uns ein besonders wichtiges Feedback: „Nach kurzer Eingewöhnungszeit bin ich schnell mit der App zurechtgekommen.“

In Sachen Geschwindigkeit haben wir ja bereits versprochen, einen deutlichen Schritt nach vorne zu machen. Wie sich das aus Nutzer-Sicht anfühlt, hat Marcus verraten: „Die App läuft auf iPhone und iPad schneller als zuvor auf gleicher Firmware. Die Artikel werden erkennbar schneller geladen. Dies betrifft die Aktualisierungen im WLAN, sowie im mobilen Internet. Bleibt es bei der Geschwindigkeit, bin ich vollstens damit zufrieden.“

Einen genauen Release-Termin können wir derzeit nicht sagen, denn hier sind wir „leider“ von Apple abhängig. Wir werden allerdings ein Datum kommunizieren, wenn wir diesen Tag 100-prozentig einhalten können. Momentan liegt aber noch etwas Arbeit vor uns…

Weiterlesen

Nächste Version: appgefahren sucht 5 Beta-Tester (Update)

Die neue appgefahren-App wirft ihren Schatten voraus. Heute suchen wir 5 Beta-Tester.

Die letzten iCloud-Probleme werden gerade behoben, der letzte Feinschliff steht an. Wenn alles gut geht, werden wir die nächste Version der appgefahren-App nach der erfolgreichen Testphase in Richtung Apple schicken. Vorher müssen wir aber noch die letzten Bugs finden und benötigen dafür eure Hilfe.

Wir suchen Beta-Tester, die am besten über ein iPhone und ein iPad verfügen. Vor allen anderen dürft ihr die App ausprobieren und eventuelle Fehler aufdecken, die wir dann in Zusammenarbeit mit unserem Entwickler beheben werden, bevor wir die App zur Freigabe einreichen. Dazu solltet ihr euch etwas Zeit nehmen und  uns per Mail mit Informationen und Eindrücken versorgen.

Wie werden wir euch auswählen? Schreibt unter diesem Artikel einfach zwischen 18:00 und 19:00 Uhr deutscher Zeit einen Kommentar, warum gerade ihr die geeigneten Tester seid und nennt die Geräte, die ihr besitzt. Wer in der Vergangenheit schon positiv aufgefallen ist, hat unter Umständen sogar die etwas besseren Karten. Noch am Sonntagabend werden wir die ausgewählten Nutzer in diesem Artikel erwähnen und per Mail kontaktieren. Stellt daher sicher, dass ihr eine gültige E-Mail-Adresse verwendet.

Update: Bitte keine weiteren Kommentare mehr. Wir haben folgende Kandidaten ausgewählt:

  • Matti91
  • Mp1990
  • AppStore_Tester
  • Darkwing24
  • Magnadoodle
  • MG96

Weiterlesen

iOS 6 Beta 4: Apple entfernt YouTube-App

Apple arbeitet weiterhin auf die Veröffentlichung von iOS 6 hin. In Beta 4 gibt es wieder interessante Neuigkeiten.

Leider waren die Update-Server heute Morgen aus irgendeinem Grund nicht erreichbar und ich konnte die neue Beta-Version bisher noch nicht auf meinem Testgerät installieren, die Medienberichte (insbesondere aus den USA) sind sich aber einig: Apple hat die YouTube-App in iOS 6 Beta 4 entfernt. Damit löst man sich, wie bereits mit der Karten-App, noch weiter von Google. Laut „The Verge“ soll es dabei bleiben, denn anscheinend sind entsprechende Nutzungslizenzen abgelaufen. Man darf aber davon ausgehen, dass Google rechtzeitig eine eigene YouTube-Applikation in den App Store bringen wird.

Neuigkeiten gibt es auch von der 3D-Front. Hier hat Apple das Kartenmaterial weiter ausgebaut und bietet erstmals auch europäische Städte an. Allerdings ist noch immer keine deutsche Stadt mit dabei: Lyon, Birmingham und Manchester können abgerufen werden. Ob Berlin, München oder eine andere Stadt (Hamburg mit seinem tollen Hafen wäre doch mal was), steht bisher noch nicht fest.

Ein genaues Release-Datum für iOS 6 gibt es bisher nicht. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass es unmittelbar vor dem Verkaufsstart des neuen iPhones soweit ist. Hier geht man von einem Datum gegen Ende September aus.

Weiterlesen

Diablo 3 kommt am 15. Mai – Beta schon heute

Auf die Neuauflage von Diablo freuen sich viele Rollenspiel-Fans schon seit vier Jahren. Jetzt geht es endlich weiter.

Die wichtigste Nachricht gleich zu Beginn: Diablo 3 erscheint nicht nur für Windows-Rechner, sondern auch für den Mac. Die zweitwichtigste Nachricht: Das Spiel erscheint auf beiden Plattformen gleichzeitig. Das Sahnehäubchen: Der Beta-Test startet schon heute Abend, bis zum 23. April kann man kostenlos in Diablo 3 hereinschnuppern.

Für den Beta-Test müsst ihr euch einen kostenlosen Account auf battle.net anlegen und könnt Diablo 3 dann bis Montagabend auf Herz und Nieren testen. Dabei aber nicht vergessen, ab und zu auch bei uns vorbeizuschauen.

Diablo 3 spielt 20 Jahre nach seinem Vorgänger. „Mephisto, Diablo und Baal wurden besiegt, doch von jenen, die sich den Herren des Schreckens, des Hasses und der Zerstörung in der Schlacht über das Schicksal Sanktuarios stellten, gibt es nur noch wenige, die genug Kraft besitzen, sich an die Gräuel zu erinnern, welche die drei Großen Übel über die Welt brachten“ – bis sich wieder etwas Böses in Tristram regt…

Für den eigenen Held stehen fünf verschiedene Klassen zur Auswahl, darunter der Barbar oder der Zauberer. „Die Möglichkeiten, den Charakter nach den eigenen Wünschen auszugestalten, wurden weiter ausgebaut und ermöglichen nun ein noch größeres Ausmaß an Spezialisierung als in den vorangegangen Diablo-Spielen, was es dem Spieler erlaubt, einzigartige Charaktere zu erschaffen, die vor Macht nur so strotzen“, schreibt Blizzard Entertainment.

Vorbestellt werden kann Diablo 3 für 54,90 Euro (Amazon-Link), Liefertermin ist der 15. Mai 2012.

Weiterlesen

Apple veröffentlicht erste Beta-Version von iOS 5.0.1

Heute Nacht hat Apple eine neue Beta-Version veröffentlicht: iOS 5.0.1.

Viele Nutzer beklagen sich seit dem Umstieg auf iOS 5.0 über erhöhten Akku-Verbrauch, obwohl die Nutzung gleich geblieben ist. Auch bei meinem iPhone 4S wundere ich mich, wie schnell der Akku manchmal leer gesaugt wird, auch wenn keine Programme im Hintergrund laufen.

Wie dem auch sei: Apple arbeitet an den Problemen und scheint schon eine Lösung in der Pipeline zu haben, zumindest wurde heute Nacht eine Beta-Version an die Entwickler verteilt.

In iOS 5.0.1 sollen Fehler, die die Akku-Laufzeit vermindern, behoben werden. Außerdem werden die Multitasking-Gesten auch auf dem iPad der ersten Generation verfügbar gemacht. Ebenfalls will man sich um die Sicherheits-Probleme mit dem Magnet-Verschluss an den iPads kümmern und kleinere Fehler beheben.

Ein offizielles Datum für die Veröffentlichung des Updates liegt derzeit nicht vor. Sollten die Tests mit der Beta aber erfolgreich verlaufen, könnte es schon innerhalb der nächsten zwei Wochen so weit sein.

Weiterlesen

iOutBank wird zu OutBank: Mac-Version erhältlich

Ab sofort steht eine erste Version von OutBank für den Mac zur Verfügung. Der Download ist zum Start kostenlos.

Eigentlich berichten wir ja eher über Programme, die es vom Computer auf das iPhone oder iPad schaffen. Für OutBank, auf den mobilen Apple-Geräten besser unter dem Namen iOutBank (iPhone/iPad) bekannt, machen wir aber gerne eine Ausnahme. Die Banking-Applikation ist ab sofort auch als Mac-Software erhältlich (Download-Link).

„Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Menschen unsere Erstversion auf dem Rechner installieren und testen“, sagt Gründer und Geschäftsführer Tobias Stöger. Es handelt sich dabei zwar um eine Beta-Version, zusätzliche Sicherheitsbedenken sollte man sich deswegen aber nicht machen.

„Wir werden OutBank für OS X Schritt für Schritt erweitern“, sagt Stöger. „Es geht uns darum, die Erfahrungen der Erstnutzer zu sammeln und auszuwerten. Die Anwender können hierzu direkt aus dem Programm ihr Feedback an uns senden.“

Besonders praktisch: Bei der Einrichtung von OutBank hilft ein Assistent, der sogar die Bankdaten aus der iPhone- oder iPad-Version auf den heimischen Rechner übertragen kann – einfacher geht es wohl kaum. Kleines Manko: Überweisungen sind in der ersten Version von OutBank noch nicht möglich.

Wer sich für das Thema iOutBank und Sicherheit bei mobilem Banking interessiert, findet in der ersten Ausgabe unseres appMagazins ein exklusives Interview mit Entwickler Tobias Stöger. Die Universal-App steht für 79 Cent zum Download bereit.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de