Flickit Pro – Flickr App um 50% reduziert

Für alle die ohne Flickr nicht mehr leben können – jetzt gibt es Flickit Pro für nur 1,59 Euro. Die App ist erst seit Mitte Januar im Store verfügbar und ist derzeit auf Version 2.0.1.

Mit dem Slogan „You love Flickr. You love your iPhone. You need Flickit Pro“ wirbt der Entwickler für seine App. Genauso wird es dann wohl auch sein. Wer seine Fotos gerne auf Flickr veröffentlicht kommt um eine App für sein iPhone nicht herum.

Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt um zu zuschlagen. Du kannst dir andere Fotos angucken, als Favoriten hinzufügen aber taggen. Du kannst Freunde bzw. Kontakte hinzufügen und mit einem Klick kannst du deren Fotostream sehen. Eine der Hauptfunktionen ist natürlich der Upload. Dazu muss einfach ein Bild aus der Mediathek gewählt werden und der Rest erledigt die App. Das sind natürlich nicht alle Funktionen von Flickit Pro.

Wer alle Funktionen braucht muss sich die nun reduzierte App kaufen. Hier geht es zum Einkauf.

Weiterlesen


App-Tipp: Mobiles Banking mit iOutBank

Gute  Apps von deutschen Entwicklern stehen bei uns immer an erster Stelle. Heute wollen wir euch iOutBank von stoeger IT vorstellen.

Mittlerweile benutzt fast jeder von uns Online-Banking, schließlich gibt es aus Sicherheitsaspekten kaum mehr einen Grund gegen diese neue Möglichkeit. Egal ob bei Sparkasse, Sparda-Bank oder anderen Instituten – oft spart man so mehrere Euro im Monat. Warum sollte man das gesparte Geld nicht dafür verwenden, seine Bank auch in der Hosentasche mitzunehmen? Wir wollen euch die beliebte App iOutBank kurz vorstellen.

Mit vier Sternen und über 2.500 Bewertungen zählt die mobile Bank zu den beliebtesten deutschen Applikationen überhaupt. Die Gratis-Version, ind er man nur ein Konto verwalten kann, wurde sogar schon über 10.000 mal positiv bewertet.

Die Handhabung ist trotz des großen Funktionsumfangs einfach und verständlich. Mit wenigen Klicks hat man seine Bankkontos eingerichtet, selbstverständlich wird zur Kommunikation eine gesicherte Verbindung aufgebaut. Die Sicherheitsstandards entsprechen dem des klassischen Online-Bankings, man muss sich also keine Sorgen machen.

Alle Funktionen einzeln aufzuzählen würde den Umfang sprengen. Eigentlich ist alles möglich, was man auch vom normalen Online-Banking kennt – man kann sogar seine TAN-Listen verwalten. Und das Beste: Wer einmal 6,99 Euro investiert hat, wird ständig mit Updates versorgt.

Mit dem Sprung auf die Version 2.5.1 ist eine Unterstützung für Offline-Konten hinzugefügt worden. Damit kann man nun sogar das Geld verwalten, das noch nicht bei der Bank eingegangen ist – etwa in der Hosentasche oder beim nächsten Verkauf auf dem Trödelmarkt.

Wir nutzen die App selbst seit einigen Monaten und können euch iOutBank daher nur empfehlen. Aber Achtung: Aufgrund technischer Hindernisse funktioniert die App nicht mit allen Banken – achtet also vor dem Kauf im App Store genau auf die Hinweise.

Weiterlesen

Gewinner: Die fiesesten Sprüche

Und wieder einmal ist es so weit. Wir haben die Sieger des aktuellen Gewinnspiels ermittelt. Wer von euch darf sich über einen Promo-Code freuen?

Fiese Sprüche entwickelte sich in der letzten Woche zu einem echten Chartstürmer und belegte lange Zeit den ersten Platz der App Store Verkaufcharts. Für nur 79 Cent bietet die App aus deutscher Entwicklung jede Menge Gemeinheiten, viele Sprüche sind sogar mit einer Sprachausgabe versehen. Hier findet ihr das ganze als Video-Review.

Wir haben euch am Sonntag dazu aufgefordert, uns eure fiesesten Sprüche zu schicken. Mit einer fachkundigen Jury haben wir die fünf besten Kommentare herausgesucht und somit die Gewinner ermittelt.

Berliner: Du stehst Muttertag mit Blumen auf der Reeperbahn.

Clemens: Du bist wie ein Edding: fett, schw*** und stinkst nach Alkohol!

Franz: Deine Schwester ist wie ne Überschrift in Word… 14, Fett und aufm Strich

Nick777: Ich mag Dich so gern wie Klopapier – zum Arschabwischen reichst Du mir!

nighi: Der Witz, den ich Ihnen jetzt erzählen werde, ist so gut, da fallen Ihnen glatt die Titten runter. Oh, ich sehe, Sie kennen ihn schon.

Die Gewinner werden im Laufe des Tages benachrichtigt.

Weiterlesen


Ragdoll Blaster 2: Zielen, Schiessen und Treffen

Uns hat das Spiel Ragdoll Blasters 2 bisher nichts gesagt. Euch auch nicht? Kein Problem, denn dank appgefahren-User Tobias gibt es einen kleinen Erfahrungsbericht.

In Ragdoll Blaster 2 geht es darum, mit kleinen Crash Dummies Zielscheiben zu treffen. Dabei stehen einem unendlich viele von diesen zur Verfügung, aber es wird trotzdem oft kniffelig: Die Schwierigkeit der Levels reicht von leicht bis schwer, den die Zielscheibe befindet sich teilweise im Weltraum, ist mit Dynamit versperrt oder fliegt davon. Die Abwechslung hier ist riesig.

Die Steuerung ist leicht: Mit dem Finger zieht man das Zielrohr – auf Wunsch sogar mit Laserstrahl der die Intensität und Weite des Schusses verdeutlicht – und schießt seine Dummies ab. Auch wenn man unendlich Dummies hat, ist es teilweise sehr schwer eine Scheibe zu treffen.

Positiv anzumerken ist auf jeden Fall, dass es sehr viel Abwechslung gibt. Mal ist man im Weltraum unterwegs, wenige Minuten später sitzt man mitten in der Eiszeit. Vom Umfang her kann sich das Spiel wirklich sehen lassen es gibt richtig viele Level die teilweise sehr fordernd sein können.

Trotzdem begreifen Einsteiger die Physik des Spiels recht schnell und finden sich schon nach wenigen Runden gut zurecht. Eine neue Herausforderung gibt es, wenn es in den Weltraum geht – denn dort ist die Schwerkraft und damit auch die Flugbahnen der Dummies anders.

Der unbegrenzte Vorrat an Dummies lässt manche Level leider etwas zweckentfremdet wirken. Dort wo ein gezielter Schuss reichen würde, schiesst man oft eine ganze Salve ab – einen Treffer wird es schließlich schon geben.

Weiterlesen

Final Fantasy I+II für kurze Zeit reduziert

Wie oft berichten wir, dass es diese oder jene App kostenlos oder reduziert ist. So ist es auch die nächsten zwei Wochen mit Final Fantasy.

Wieder einmal gibt es einen Klassiker für kleines Geld. Für genau zwei Wochen ist Final Fantasy I+II für nur 5,49 Euro statt 6,99. In diesem Spiel geht man auf eine Reise voller Gefahren. Auf dem Weg zum Ziel müssen Gegner getötet oder aber auch verschiedene Missionen erfüllt werden.

Zwei Zusatzinhalte namens „Soul of Chaos“ und „Labyrinth of Time“ bieten noch mehr Spielspaß und lassen die Abenteuerherzen höher schlagen.

Das ist aber noch nicht alles. Nicht nur die beiden Spiele sind umsonst, sondern alle Apps von Square Enix. Der Grund dafür ist die neue App Chaos Ring. Genau deswegen sind alle anderen Apps für zwei Wochen reduziert.

Weiterlesen

Rezepte und Foto-Kochkurs für das iPhone

Buenavista Studio macht aus iPhone-Anwendern kreative Köche. Die digitale Umsetzung des Standard-Kochbuchs von Witzigmann-Schüler Patrik Jaros erklärt alle Schritte ganz genau.

Ab sofort kann jeder selbst in der Küche ausprobieren, wie sich leckere Speisen besonders schmackhaft zubereiten lassen. Vom klassischen Milchreis über Rührei, Folienkartoffeln mit Kräuterquark und Lasagne bis hin zu „Schwarzen Tagliatelle mit Tintenfisch“ oder „Kartoffel-Schupfnudeln mit Salbei und Salami“ reicht dabei die Bandbreite des Werks. Das Nachmachen ist gar nicht so schwer: Über 3.400 Fotos zeigen Schritt für Schritt, wie es gemacht wird.

Da das gedruckte Buch achteinhalb Kilo wiegt und leicht dafür sorgt, dass sich die Arbeitsplatte neben dem Herd durchbiegt, bietet Buenavista Studio eine alltagstaugliche Umsetzung des Standardwerks als eigenständige App für das iPhone, den iPod touch und das iPad an.

Die App „Kochen! Das Standardwerk“ nimmt den Leser bei der Hand und bringt dem angehenden Koch zunächst zahlreiche Techniken aus der Küche bei, die mit Sicherheit noch nicht jeder beherrscht. Patrik Jaros erklärt hier in präzisen Anleitungen und unterlegt von zahlreichen Fotos, wie ein Fisch richtig ausgenommen und filetiert wird, wie eine perfekte Sauce Hollandaise entsteht oder wie es möglich ist, Zwiebeln so zu schneiden, dass alle Würfel exakt gleich groß sind. Viele Kochtechniken werden in der App ebenso vorgestellt wie Basisinformationen zu den wichtigsten Zutaten. Hinzu kommen Garzeittabellen zu den einzelnen Produktgruppen wie Reis, Kartoffeln, Gemüse, Geflügel oder Fisch. Viele Tipps und Tricks des Witzigmann-Schülers runden diesen Teil des Buches ab.

App-Verleger Günter Beer: „Wer die Grundlagen beherrscht, lernt besser zu kochen. Dadurch kann er die Rezepte nicht nur richtig umzusetzen, sondern hat auch Freude daran, sie nach eigenen Vorstellungen zu variieren. Zudem hilft eine Volltextsuche jederzeit dabei, ein bestimmtes Rezept im Fundus wiederzufinden. Und die automatisch generierte Einkaufsliste stellt sicher, dass beim nächsten Einkauf keine Zutat für das geplante Menü mehr vergessen wird.“

Weiterlesen


Gewinnspiel: Fiese Sprüche für Fiese Sprüche

Beeilung! Nur noch bis Mittwoch um 12:00 Uhr könnt ihr die beliebte App Fiese Sprüche gewinnen. Ein – besonders gelungener – Kommentar genügt.

In den letzten Tagen hat eine kleine, aber feine App im Store auf sich aufmerksam gemacht. Fiese Sprüche rangierte tagelang auf dem ersten Platz der Charts und kassierte jede Menge positive Bewertungen. Das war für uns Grund genug euch die Möglichkeit zu geben, den Chartstürmer zu gewinnen.

Was genau die App kann, wird eigentlich schon beim Blick auf den Titel deutlich. Es ist eine riesige Sammlung an fiesen Sprüchen, die durch User ständig erweitert werden kann. Viele der Sprüche sind sogar mit einer Sprachausgabe versehen – das macht sie gleich doppelt so fies.

Einen ersten Eindruck der App haben wir euch bereits in einem kleinen Video verschafft. Vielleicht schaut ihr euch es jetzt nochmals an und kommt so in die richtige Stimmung für das Gewinnspiel.

Diesmal fordern wir von euch nicht nur einen Kommentar, sondern einen richtig fiesen Spruch. Jeder von euch hat die Chance, etwas richtig böses loszuwerden. Wir bitten euch aber an Grenzen zu denken, keine rassistischen oder stark beleidigenden Sprüche zu hinterlassen.

Am kommenden Mittwoch, den 21. April, wird sich um Punkt 12:00 Uhr eine fachkundige Jury zusammen setzen und die fiesesten Sprüche suchen. Die fünf besten Exemplare gewinnen einen Promo-Code für die App Fiese Sprüche. Bei einer Teilnahme solltet ihr eine gültige E-Mail-Adresse angeben, die wir natürlich vertraulich behandeln, aber benötigen, um euch den Gewinn zukommen zu lassen. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Weiterlesen

Vulkan-Alarm: Die besten Preisbrecher des Tages

Der Vulkan in Island spuckt weiter Asche und im europäischen Luftraum herrscht Chaos. Wer gerne weg würde, aber nicht kann, sollte einen Blick auf die besten App Store Angebote des Tages werfen.

Final Fantasy bereichert die Spiele-Welt schon seit rund zwei Jahrzehnten – damals hat sicher noch niemand an einen Gedanken an das zukünftige iPhone verschwendet. Vor einigen Wochen kamen zwei Versionen des Rollenspiels im App Store an, nun sind sie erstmals reduziert. Final Fantasy und Final Fantasy II kosten nur noch 5,49 statt 6,99 Euro.

Von schmerzenden Fingern wird bei der App TapFighters berichtet. Das Spiel ist bisher für 1,59 Euro erhältlich gewesen und wird nun für einen unbestimmten Zeitraum kostenlos angeboten. Anrennende Gegner müssen mit den Fingern zerstört oder mit einer Kanone abgeschossen werden. Das ganze funktioniert auch per Multitouch – also mit mehreren Fingern oder Freunden.

Mit dreieinhalb Sternen durchaus gut bewertet präsentiert sich die 100-in-1 Games Sammlung im App Store. Von Puzzle-Spielen bis hin zur gnadenlosen Arcade-Action, es sollte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Anstatt 2,39 muss man für einen unbestimmten Zeitraum nur 79 Cent berappen.

Ganz besonders günstig gibt es heute 13 Reiseführer für verschiedene europäische Länder, darunter auch Berlin, London oder Paris. Wer dank Flugausfällen noch irgendwo festhängt, kann nach dem Download die statt erkunden. Die einzelnen Links haben wir bereits in diesem Artikel für euch gesammelt.

Und wie bewegt man sich in einer fremden Stadt besser als mit dem Taxi? Um den ungefähren Preis der Fahrt zu berechnen, kann man in fast 300 Städten das Taxometer nutzen. Solange die Asche-Wolke noch für den Unmut der Fluggesellschaften sorgt, kann man für reduzierte 1,59 Euro zuschlagen.

Weiterlesen

Kostenlose Kleinanzeigen auf dem iPhone

Die „Taschentrödel“-App sammelt Kleinanzeigen aller Art und eröffnet auf diese Weise ein Schnäppchengeschäft direkt im iPhone. Im Rahmen einer Promo-Aktion ist das Einstellen eigener Kleinanzeigen bis auf Widerruf umsonst.

Ein Besuch auf einem Trödelmarkt sorgt immer für Überraschungen: Selten wird hier etwas gezielt gekauft. Stattdessen schlendert man durch die Gänge und lässt sich inspirieren oder wartet auf ein Schnäppchen.

Genau so ist es bei iLitfass – nur beschränkt sich der Wirkungsort hier stets auf die eigene Hosentasche. Die iPhone-App holt einen virtuellen Trödelmarkt direkt in das iPhone oder in den iPod touch. Wer unterwegs ist, ein paar Minuten Zeit hat und Lust darauf bekommt, den „Taschentrödel“ zu starten, bekommt bereits auf der Startseite stets die allerneuesten Angebote präsentiert – mit Foto, Headline, Beschreibung und Preisangabe.

Ganz egal, ob es um einen ausrangierten DVD-Player, um eine Uhr, ein Motorrad oder ein Terrarium geht: Bei iLitfass lässt sich über kurz oder lang immer ein passendes Angebot finden. Automatisch wird die Distanz zum Anbieter angezeigt – wichtig, falls die Überlegung im Raum steht, ein besonders sperriges Gut gleich vor Ort abzuholen. Ansonsten ist es aus der App heraus möglich, per E-Mail oder über das Telefon Kontakt mit dem Inserenten aufzunehmen, um alle Details für den Kauf zu besprechen. Der Deal findet direkt zwischen Verkäufer und Käufer statt: Provisionen für iLitfass fallen nicht an.

Heinz Ingensiep, Geschäftsführer der der Glanzkinder GmbH & Co. KG: „Normalerweise kostet es 79 Cent, um eine neue Kleinanzeige in dieser App aufzugeben. Diese Gebühr wird in der Standard-Version als In-App-Purchase bezahlt. Aktionsweise darf aber jeder Anwender mit der aktuell im App Store angebotenen Version 1.3 neue Kleinanzeigen kostenfrei einstellen.“

Weiterlesen


150 Euro mit kostenlosen City Guides sparen

Auf den deutschen und europäischen Flughäfen herrscht weiterhin Chaos, die nächste Asche-Wolke ist schon im Anmarsch. Wer in einer Großstadt festsitzt, kann sich nun kostenlose Reiseführer laden.

Nicht nur bei der Taxi-Preissuchmaschine Taxameter kann man in diesen Tagen ein paar Euro sparen. Anlässlich des Vulkanausbruchs auf Island und der Asche-Wolke, die quer über Europa fliegt, bietet Lonely Planet seine Städte-Guide nun kostenlos an.

Insgesamt 13 Städte kann man mit den einzelnen Apps entdecken. Im Normalfall kosten die Applikationen stolze 11,99 Euro – es lassen sich also über 150 Euro sparen. Was will man mehr?

Zu den ausgewählten Städten zählen unter anderem London, Paris und Barcelona, aber auch östlichere Metropolen wie Moskau oder Budapest. „Reisende, die an unbekannten Orten festsitzen, brauchen eine Informationsquelle und Vorschläge, wie sie ihre Zeit vertreiben können“, sagt ein Sprecher der Firma.

Zum Funktionsumfang der Applikationen zählen Offline-Karten, ortsbezogene Navigation, hunderte Points of Interesses, Bildergalerien, Favoriten und ausführliche Text-Informationen.

Und hier die Städte im Überblick:

 

Weiterlesen

GT Racing: Viel Umfang, viel Spaß?

Motorsportfans haben GT Racing: Rennakademie von Gameloft bestimmt schon angespielt. Für alle anderen hat appgefahren-User Marc die ersten Eindrücke gesammelt.

GT Racing ist ein Rennspiel was inhaltlich stark an die berühmte Gran Turismo Reihe angelehnt ist. Das heißt, ihr müsst euch Lizenzen für verschiedene Rennserien und entsprechende Boliden erarbeiten. Fahrt ihr in den Rennen auf das Podium gewinnt ihr Punkte, die ihr in einen von über 100 Wagen investieren könnt, vom uralten Ford Model T von 1904 bis zum Sport Prototypen Audi R10, bekannt aus den 24 Stunden von Le Mans.

Im Spiel stehen zwei verschiedene Spielmodi zur Verfügung. Einerseits den Karriere-Modus, wo ihr euch Credits verdienen müsst um Wagen zu kaufen und zu tunen, andererseits den Arcade-Modus, wo alle Autos sofort zugänglich sind- vorrausgesetzt ihr habt die benötigte Lizenz erfahren. Diese erhaltet ihr in kleineren Tests, wie etwa Bremsen oder Kurvenfahren.

Die Grafik des Spiels ist im Vergleich mit älteren Spielen von Gameloft, wie Asphalt 5, eher mittelprächtig. Die Autos sind kantig, und am Horizont poppen immer wieder Häuser, oder andere Dinge auf. Immerhin gibt es eine Cockpitperspektive, die teils sehr schön gelungen ist, mir aber teils Kopfschütteln abverlangt. So hat der Audi R10 beispielsweise das selbe Cockpit wie ein Audi TT – das ist unrealistisch.

Punkten tut die Rennakademie vor allem mit ihren Umfang, denn der ist einfach gigantisch. Es stehen über 100 lizensierte Wagen zur Verfügung, das ist einfach unglaublich viel. Mit 30 Rennstrecken stehen genügend Orte zur Verfügung, darunter auch Klassiker wie Monaco oder Laguna Sec.

Die Grafik hätte allerdings etwas besser ausfallen können. Und auch wenn der Karriere-Modus sehr motivierend sind, sind die längeren Rennen teilweise wirklich richtig langatmig. So muss man schon mehrere Wochen spielen, um an alle Autos zu kommen – und irgendwann wird es richtig schwer.

Weiterlesen

Sonic the Hedgedog 2 im US-Store erschienen

Sonic ist wieder da. Zumindest im US-Store meldet sich der flinke Igel auf dem iPhone zurück.

Trotz des recht hohen Preises von 4,99 Euro wurde der erste Teil von Sonic auf dem iPhone mit vier Sternen sehr gut bewertet. An diesen Erfolg will der Publisher Sega auch mit dem Nachfolger anknüpfen: Sonic the Hedgedog 2.

Zumindest im amerikanischen App Store kann man den zweiten Teil seit dem heutigen Dienstag herunterladen. Da im Spiel selbst auch Deutsch als Sprache angeboten wird, scheint es nur noch eine Frage der Zeit, bis das Sonic 2 auch in unserem Store für das iPhone angeboten wird.

Im besten Retro-Style müsst ihr mit Sonic und Tails versuchen, die bösen Pläne des Dr. Eggmann zu durchkreuzen und ihn daran hindern, die Welt zu übernehmen. Als Waffe will der wahnwitzige Doktor aus Sonics Freunden Bösewichte machen.

Die ersten Rezensionen lesen sich durchweg positiv, auch wenn das schnelle Spiel noch etwas zu ruckeln scheint. Leider wird der Vorgänger noch nicht zu einem vergünstigten Preis angeboten – das wäre ansonsten eine gute Gelegenheit, etwas Sonic-Luft zu schnuppern. Wenn ihr euch den zweiten Teil direkt laden wollt, könnt ihr in unserem HOW-TO nachlesen, wie man einen Account im US-Store erstellt.

Weiterlesen


Mit dem Taxometer bleibt die Asche in der Tasche

Ob sichtbar oder nicht – fast komplett Europa hängt derzeit unter der berühmt-berüchtigten Vulkan-Asche. Wer nicht mit dem Flugzeug weiter kommt, will es vielleicht mit dem Taxi versuchen?

Gerade jetzt sind Geschäftsreisende oder auch Pendler oft auf alternative Verkehrsmittel angewiesen. An den deutschen Flughäfen herrscht weiterhin Chaos, auch die Bahn ist überfüllt – man kann sich glücklich schätzen, wenn man überhaupt einen Sitzplatz bekommt. Wer es komfortabler mag, reist mit dem Taxi – aber wie teuer wird die Fahrt eigentlich?

Die App Taxometer berechnet den ungefähren Preis zum Ziel binnen weniger Sekunden. So bekommt man bei der Ankunft keinen großen Schock, wenn der Taxi-Fahrer mehr fordert, als man eigentlich gedacht hatte. In unserem Test kassierte die App dreieinhalb Sterne – und anlässlich des Chaos‘ gibt es Taxometer nun für 1,59 statt 2,99 Euro.

Taxometer berechnet Taxipreise in über 240 Städten in über 30 Ländern. Und dank der Preisreduzierung bleibt die Asche in der Tasche – aber ihr solltet euch beeilen – die Aktion gilt nur solange, wie der Eyjafjalljökull eine Asche verteilt.

Weiterlesen

Musik und Geschicklichkeit: Der Audi A1 Beat Driver

Die kostenlose iPhone-App Audi A1 Beat Driver startet mit neun verschiedenen Rockliedern und internationalen Bestenlisten durch.

Musik im Auto hören ist nichts Neues, aber in einem Musikstück Auto fahren schon. Möglich macht das die iPhone App zum neuen Audi A1: Der Spieler lenkt den A1 durch eine Welt, die im Rhythmus der Musik pulsiert. Neun verschiedene Rocklieder stehen zur Auswahl. Seit heute lässt sich das Spiel Audi A1 Beat Driver kostenlos für iPhone und iPod Touch im App Store herunterladen.

Das Spielprinzip sieht vor, während der Fahrt Objekte einzusammeln und Hindernisse zu vermeiden, Bonus-Symbole erhöhen den Punktestand. Die Level variieren je nach Lied, die Musik kommt von Bands wie Torpedo, La Roux, The Rakes oder Lo-Fi-Fnk. Steuern lässt sich das künftig kleinste Automobil von Audi ganz einfach mit dem Finger und dem Touchscreen von iPhone oder iPod Touch.

Das Spiel wird über den App Store weltweit angeboten, eine internationale Audi A1 Beat Driver-Bestenliste darf daher nicht fehlen. Genauso lassen sich Rekorde an Freunde schicken oder auf Facebook oder Twitter einstellen. Und im Menü lässt sich ein Newsletter mit allem Wissenswerten rund um den neuen Audi A1 abbonieren.

Text/Foto: Audi

Weiterlesen

Fishing Kings: Angel, Fische & Entspannung?

Die appgefahren-User testen und testen. Diesmal stellt euch Tobias das Gameloft-Spiel Fishing Kings vor.

Eine ruhige Stunde am See, die Vögel zwitschern, das Wasser plätschert und ihr werft eure Angelrute aus. Wer keine Angel zur Hand hat oder kein passendes Gewässer in der Nähe, könnte mit der neuesten Gameloft-Kreation glücklich werden.

Fishing Kings bring das allseits bekannte Angeln als App auf das iPhone und den iPod Touch. Wie man es von Gameloft gewohnt ist, wurde das Spiel grafisch und technisch auf höchstem Niveau umgesetzt.

Besonders die Steuerung ist sehr innovativ ausgefallen. Die Distanz der ausgeworfenen Leine kann durch ziehen auf der Wasseroberfläche verändert werden und die Leine wird mit Umdrehungen auf dem Bildschirm wieder eingeholt – etwa wenn ein Fisch am Haken hängt. Besonders für Einsteiger ist die Steuerung sehr leicht zu erlernen.

Wie im echten Leben hat auch in Fishing Kings jeder Fisch seine eigenen Vorlieben. Mit bestimmten Ködern lockt man also bestimmte Fische an. In extrem vielen Missionen muss man sich selbst beweisen und darf sich keinen Fehler erlauben, wenn es darum geht den größten Fisch aus dem Teich zu holen.

Im Laufe des Spiels bleibt es jedoch nicht beim einfachen Teich. Es steht eine kleine Weltreise an, denn Fishing Kings umfasst viele Orte, von den Bahamas bis zu kalten Flüssen im hohen Norden ist alles dabei.

Zwar gibt es viele Schauplätze, aber nur 31 verschiedene Fische, die man angeln kann. Hier hätte es durchaus etwas mehr sein können. Dennoch wird für die 2,39 Euro stundenlanger Spielspaß geboten, weshalb ich eine absolute Kaufempfehlung ausspreche.

Weiterlesen


Copyright © 2021 appgefahren.de