MultiPong: Nur heute kostenlos laden

MultiPong kann momentan gratis aus dem App Store geladen werden. Gerade iPad-Besitzer sollten sich das Spiel nicht entgehen lassen.

In unserem aktuellen appMagazin (App Store-Link) haben wir bereits ausführlich über MultiPong berichtet. Wer unser digitales Heftchen nicht gekauft hat, soll natürlich nicht dumm sterben: MultiPong ist die moderne Variante vom bekannten Klassiker Pong. Diverse Extras und ein Multiplayer-Modus für bis zu vier Spieler machen den Titel besonderes interessant.

MultiPong (App Store-Link) ist eine Universal-App und kostet im Normalfall 1,59 Euro. Vermutlich nur heute kann das Spiel kostenlos geladen werden, das war bisher erst einmal so: Kurz nach dem Release vor exakt einem Jahr.

Im Spiel selbst hat man die Auswahl zwischen verschiedenen Spielmodi. Man kann alleine gegen den Computer antreten oder einfach nur so eine möglichst hohe Punktzahl erreichen – egal ob auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad.

Auf dem iPad macht der Mehrspieler-Modus besonders viel Spaß. Man kann gegen bis zu drei Freunde an einem Gerät spielen, jeder steuert sein eigenes Brett und versucht die Kugel auf der Seite der Gegner zu versenken.

Weiterlesen


Evernote Peek: Lernen mit iPad und Smart Cover

Lernen mit Karteikarten? Das war gestern. Das iPad 2 bildet mit dem Smart Cover und der neuen App Evernote Peek eine ideale Lernplattform. Unser Youtube-Video zeigt Details.

Wer gerne mit Karteikarten lernt, sollte sich Evernote Peek (App Store-Link) auf jeden Fall ansehen. Die App ist gratis, man benötigt „nur“ ein Smart Cover und ein iPad 2. Leider können die Karteikarten nicht direkt in der Peek-App angelegt werden, dafür muss man auf die ebenfalls kostenlose Universal-App Evernote oder auf das Webinterface zurückgreifen.

Weiterlesen

Gameloft: Über 200 Millionen Downloads

Gameloft ist eines der führenden Unternehmen in Sachen Spiele-Apps – ihre Spiele verkaufen sich wie geschnitten Brot.

Vor wenigen Tagen erreichte uns eine Pressemitteilung, in der Gameloft verkündete, dass über 200 Millionen Exemplare ihrer Apps heruntergeladen wurden. Dabei haben die Titel N.O.V.A., Asphalt, Modern Combat oder Let’s Golf eine große Rolle gespielt. Gameloft bietet den Nutzern wirklich qualitative Apps zu angemessenen Preisen an, auch wenn man manchmal vergeblich beziehungsweise recht lange auf ein Update warten muss. Und: Früher oder später gibt es wohl jedes Spiel für 79 Cent.

Durch die Veröffentlichung von hoch qualitativen Spielen im App Store ist es uns gelungen, eine riesige Fanbasis zu entwickeln. Für Millionen von Menschen weltweit ist der Name Gameloft Synonym für unglaubliche Spielerlebnisse auf ihrem iPhone, iPod touch und iPad.„, so Gonzague de Vallois, Senior Vice President of Publishing, Gameloft.

Die Entwicklung geht stetig weiter und bis Ende des Jahres sollen noch weitere 20 Apps veröffentlicht werden – darunter auch drei Titel mit der Unreal Engine 3.

Auch Chillingo, das nun zu EA gehört, kann mit hohen Downloadzahlen überzeugen. Seit 2008 wurden 140 Millionen Spiele von Chillingo heruntergealden. Chillingo ist zwar nur Publisher von Apps, arbeitet jedoch eng mit vielen Entwicklern zusammen und hat Apps wie Cut the Rope, Feed Me Oil oder auch Angry Birds in den App Store gebracht.

Wir freuen uns schon jetzt auf die weiteren Apps und natürlich werden wir euch auf dem laufenden halten, sobald es ein neues Spiel von Gameloft oder Chillingo gibt. In diesem Sinne: Viel Erfolg bei der Entwicklung!

Weiterlesen


Apples Smart Cover für unter 23 Euro

Bei der Vorstellung des iPad 2 wurde auch das passende Case präsentiert – nun sind die Preise drastisch gesunken.

Das hauseigene Case hört auf den Namen Smart Cover und wurde von vielen iPad 2-Nutzern angenommen, auch wenn es keinen Schutz für die Rückseite bietet.

Wir haben euch schon einen passenden Rückseiten-Schutz namens SmartShell von Cool Bananas (Amazon-Link) vorgestellt, unserer Meinung nach eine wirklich gute Kombination, wenn auch der Rückseite des iPads nichts passieren soll.

Derzeit kann man das Smart Cover in verschiedenen Farben unter 23 Euro bekommen. Das Kunstoff-Cover in grün bekommt man inklusive Versand für 22,99 Euro (Amazon-Link). Wer andere Farben bevorzugt, kann beispielsweise das Cover in grau für  26,50 Euro (Amazon-Link) erwerben. Der Originalpreis von Apple liegt bei 39 Euro, natürlich ohne Versand.

Charger4u (Amazon-Link) bietet vier Smart Cover für unter 20 Euro an – hinzu kommen noch Versandkosten. Man kann also weit über 10 Euro sparen. Auch bei der Leder-Variante kann man Geld sparen, allerdings ist sie derzeit nur in der Farbe „Tan“ (Amazon-Link) und „Black“ (Amazon-Link) erhältlich. Foto: Apple

Weiterlesen

In 3D: Tischtennis auf dem iPad

Auf Platz eins der meistgeladenen iPad-Apps befindet sich gerade World Cup Table Tennis HD (App Store-Link).

Grund genug um einen kurzen Blick auf das Spiel zu werfen. Die App wird gratis angeboten und ist schnell heruntergeladen, da sie nur knapp 26 MB groß ist. Allerdings wird man schnell feststellen, dass es sich nur um eine Lite-Version handelt.

In dieser Version kann man genau ein Turnier spielen, um die App etwas kennenlernen zu können. Das Gameplay an sich ist ganz nett, jedoch nicht überragend. Manchmal hat man das Gefühl, dass der Ball eigentlich wo anders hätte hin fliegen sollen.

Im App Store wird World Cup Table Tennis HD durchschnittlich mit 3,5 Sternen bewertet. Einige Nutzer beklagen Abstürze die wir auf unsere iPad nicht hatten. Durch einen In-App-Kauf von 1,59 Euro kann man die Vollversion freischalten und erhält vier Spielmodi, 20 Länder, keine Werbung, sowie freischaltbare Schläger.

Da die App kostenlos getestet werden kann, könnt ihr euch selbst ein Bild von der Steuerung machen, da man sie schlecht in Worte fassen kann. Der ein oder andere Tischtennis-Fan wird sicher seine Freude an dem Spiel finden.

Weiterlesen

Drei Ravensburger-Apps derzeit reduziert

Erst vor kurzem haben wir Piggeldy & Frederick getestet, nun werden diese und zwei weitere Ravensburger-Apps reduziert angeboten.

Über das verlängerte Wochenende werden drei Apps von Ravensburger zum Schnäppchenpreis angeboten. Wir stellen euch alle Kandidaten kurz vor.

Den Anfang macht die App Piggeldy & Frederick – Was ist Glück? (App Store-Link), hier handelt es sich um ein Kinderbuch. Man kann sich entscheiden, ob man lieber selber liest oder sich vorlesen lässt. Im Vorlese-Modus hört man eine männliche Stimme, die sich wirklich viel Mühe gegeben hat, damit auch Kinder gefallen an der Geschichte finden. Als Bonus gibt es noch ein kleines Memory-Spiel oben drauf. Der Originalpreis liegt bei 1,59 Euro, doch derzeit werden nur 79 Cent fällig.

Als zweites reiht sich die App Think-Quiz (App Store-Link) ein, bei dem man derzeit 1,60 Euro sparen kann. Das Quiz bietet dem Nutzer über 600 knackige, lustige und knifflige Fragen. Durch die Anbindung an das Game Center möchte man immer besser sein als die Freunde. Insgesamt gibt es drei verschiedene Frageformate, damit das Quiz nicht zu schnell langweilig wird. Der Preis fällt von 2,39 Euro auf 79 Cent.

Zu guter Letzt gibt es noch die Applikation Memory Classic (App Store-Link) zum halben Preis. Auch hier zahlt man momentan nur 79 Cent. Zur Verfügung stehen drei Spielmodi: Einzelspieler-, Duell oder Abenteuermodus. Die ersten beiden Modi sind selbsterklärend, im Abenteuermodus fängt man mit 2×2 Karten an und es werden immer mehr. Hier ist Durchhaltevermögen gefragt.

Weiterlesen


appgefahren News: Jetzt mit neuer Kommentarfunktion

Nach dem Release unseres appMagazins machen wir direkt weiter: Unsere kostenlose News-App appgefahren hat ein Update erhalten.

Wer momentan keine 79 Cent auf seinem iTunes-Konto übrig hat und das appMagazin (mehr Informationen) nicht laden konnte, hat nun die Möglichkeit auf frisches Futter. Die appgefahren-App, zur besseren Kenntlichkeit auf „appgefahren News“ umgetauft, ist jetzt in der Version 4.1.2 (App Store-Link) verfügbar.

Das Update ist schnell erklärt. Die größte Änderung findet sich in den Kommentaren wieder: Es besteht nun die Möglichkeit, Kommentare anderer Nutzer zu bewerten. Positive und negative Stimmen werden zusammengezählt, „gute“ Kommentare werden gut sichtbar dargestellt, „schlechte“ Kommentare verblassen dagegen.

Sollte diese Funktion bei euch gut ankommen, planen wir bereits die nächsten Schritte: Kommentare könnten nach ihrer Bewertung sortiert werden, besonders schwache Kommentare sogar ausgeblendet werden. Hier sind wir natürlich auch auf euer Feedback angewiesen – welche Lösung würdet ihr bevorzugen, habt ihr andere Ideen?

Außerdem gibt es nun einen kleine Wartebildschirm, bis der ausgewählte Artikel geladen wurde. Zwei kleine Fehlerkorrekturen runden das Update ab: Der Hinweis zum Offline-Modus sollte nun korrekt funktioniert, außerdem wurde das Posten von Artikeln auf Facebook korrigiert – hier wurde kurzfristig eine Schnittstelle geändert.

Weiterlesen

Nur Freitag: Reduzierte iTunes-Karten bei Müller

Nur am morgigen Freitag gibt es bei Müller reduzierte iTunes-Karten. Es kann wieder gespart werden.

Wir waren schon ein wenig überrascht, wie viele Kommentare es gestern mit der Aussage „habe kein Guthaben mehr“ gab. Die aktuelle Aktion bei Müller scheint da wie gerufen zu kommen: Am Freitag, den 10. Juni, bietet der Drogeriemarkt die mittlerweile fast üblichen 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Guthaben.

Die wichtigsten Hinweise sind schnell zusammengefasst: Es sind lediglich die großen 50-Euro-Karten im Angebot, statt 50 Euro zahlt man allerdings nur 40. Außerdem gilt das Angebot nur am Freitag, nicht heute und auch nicht am Samstag.

Wer nicht weiß, wo er die nächste Müller-Filiale findet, kann auf dieser Webseite auf einen Filialfinder zurückgreifen.

Das iTunes-Guthaben lässt sich für sämtliche Einkäufe im App Store und iTunes Store verwenden, also für Apps, Musik, Filme, Bücher und alles weitere. Ausgeschlossen sind lediglich Geschenke. Vielen Dank an die Tippgeber.

Update: Wer noch ein bisschen mehr sparen will, geht wie folgt vor. Auf dealgigant.de läuft derzeit eine Cashback-Aktion, hier bekommt man bei einem real;-Einkauf von 25 Euro ganze 15 Euro zurückerstattet. Weitere 8 Euro lassen sich durch eine Anmeldung im Newsletter sparen. Das ganze sollte auch für iTunes-Karten gelten, beachtet aber, dass man Kaufbeleg und Gutschein zur Überprüfung einsenden muss und das Geld erst später gutgeschrieben bekommt.

Weiterlesen

Reicht euch die Hände: Joining Hands

Ständig wird mehr Toleranz und Frieden gefordert, gleichzeitig scheinen Teamfähigkeit und Gemeinschaftssinn immer mehr unter die Räder gekommen zu sein. Im neu erschienenen Spiel Joining Hands für iPhone und iPad kommt man nur ans Ziel, wenn man sich die Hände reicht.

Nur gemeinsam sind wir stark, scheint das Credo dieser neuen App aus dem Hause 10tons zu sein, die schon interessante Spiele wie Profitville oder Azkend in den App Store gebracht haben. Seit dem 7. Juni gibt es nun Joining Hands, ein Puzzle-Spiel für iPhone und iPad (App Store-Link). Die Universal-App schlägt einmalig mit 2,39 Euro zu Buche und belegt nur knapp 16 MB eures kostbaren iDevice-Speichers.

Wie der Titel Joining Hands schon vermuten läßt, geht es im Spiel ums Hände halten, allerdings nicht im romantischen, sondern gemeinschaftlichen Sinne. Die kleinen Peablins, grüne Waldbewohner, sind traditionell der Ansicht, dass gemeinschaftliches Hände halten davor hilft, vom Bogeyman geholt zu werden. Und so versucht man als Spieler, dieses zu verhindern und ganze händchenhaltende Gebilde von Peablins auf den Screen zu basteln.

Das Spielprinzip klingt einfach: alle Peablin-Hände müssen miteinander verbunden werden, damit das Level abgeschlossen werden kann. „Lasse keine Hand zurück“ ist das Motto der runden, grünen Viecher, und so müssen alle Hände einen Abnehmer finden. Das ist gar nicht so einfach, denn anders als wir Menschen haben Peablins ein, zwei, drei oder auch vier Hände, die sich nach einem Gegenpart sehnen. Auf einem wabenartigen Spielfeld gibt diese Gegebenheit dann schon bald ein ziemliches Rumgeschiebe.

Erschwerend kommt hinzu, dass auf dem Spielplatz einige Hindernisse wie etwa Steine platziert sind. Mehr Punkte gibt es, wenn man das Level abschließt und dabei noch auf dem Brett hinterlegte Sterne mit in die Peablin-Gebilde einbezieht. Ein Zeitlimit gibt es dabei nicht. Schon nach kurzer Zeit schaltet man auch weitere Peablins mit unterschiedlichen Eigenschaften, sowohl positive als auch negative, frei.

Joining Hands kommt mit 6 verschiedenen Episoden, die jeweils aus maximal 18 Leveln bestehen, daher und bietet dank einer hochauflösenden Grafik und tollen Hintergrundgeräuschen – sowohl von den Peablins selbst als auch der restlichen Waldkulisse – jede Menge Spiel- und Puzzlespaß. Auch eine Game Center-Anbindung ist vorhanden, um Achievements hochzuladen. Die Entwickler versprechen zudem ein baldiges Update mit noch mehr Leveln – dann insgesamt über 100 – und einem neuen Peablin-Charakter.

Weiterlesen


Vorgestellt: Das appMagazin im Video

Die meisten von euch haben sicher unsere News zum Start des appMagazin (App Store-Link) gelesen, Kauf-Unentschlossenen wollen wir nun noch einen ersten Eindruck verschaffen.

Wir wollen euch in unserem Video (YouTube-Link) zeigen, wie die App aufgebaut ist, welche für Funktionen vorhanden sind und wie das Layout auf iPhone und iPad aussieht. Ihr könnt euch einen ersten Eindruck verschaffen und euch bei der eventuell noch offenen Kaufentscheidung helfen lassen.

Wie auch schon im Video gesagt, freuen wir uns über Feedback, denn nur so kann eine zweite Ausgabe noch besser werden. Verbesserungsvorschläge oder Kritik könnt ihr direkt an info [at]appgefahren.de senden. Über eine ehrliche und hoffentlich positive Bewertung über das 79 Cent günstige Magazin  im App Store freuen wir uns ebenfalls.

Weiterlesen

iOS 5 im Detail: Antworten auf eure Fragen

iOS 5 haben wir schon ausführlich vorgestellt, es blieben trotzdem viele Fragen offen. Im angehängten YouTube-Video haben wir die passenden Antworten für euch parat.

Weitere Informationen zu iOS 5 sind bereits bei uns zu finden. Eine Zusammenfassung der Neuerungen findet ihr hier, eine News zu Mac OS X Lion und iCloud gibt es hier. Einen genauen Blick auf das neue Notifications Center haben wir in diesem Video geworfen.

Weiterlesen

JETZT LADEN: Unser digitales appMagazin

Frisch aus der Presse und zum Einführungspreis von nur 79 Cent: Unser digitales appMagazin ist heute erschienen.

Viele Nutzer haben uns immer wieder gefragt, wo wir denn die Spendenfunktion gelassen haben und wie man uns unterstützen kann. Die Spendenfunktion ist zwar nicht zurückgekehrt, unterstützen könnt ihr uns trotzdem: Als Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad steht das appMagazin ab sofort zum Download bereit (App Store-Link).

Auf 55 werbefreien und digitalen Seiten bieten wir euch einen tieferen Einblick in die App Store-Welt. Im appMagazin beleuchten wir die Hintergründe: Spannende Geschichten, interessante Interviews und informative Testberichte können per Fingerwisch entdeckt werden.

Alle Inhalte des appMagazin (ausgenommen YouTube-Videos) sind offline verfügbar und können ohne Internetverbindung abgerufen werden. Das digitale Magazin ist vor allem auf dem iPad ein besonderes Leseerlebnis: Slideshows, Karteneffekte und ein angepasstes Design sorgen für Abwechslung.

Die erste Ausgabe des appMagazins ist im Rekordtempo entstanden. Solltet ihr das digitale Zusatz-Angebot (in unserer appgefahren-App werden wir euch natürlich weiterhin wie gewohnt und kostenlos informieren) zu einem Erfolg machen, werden wir die Technik weiter verbessern. Ganz oben auf unserer Liste steht zum Beispiel eine Optimierung der Ladezeiten beim Seitenwechsel.

Weiterlesen


Pudding Panic: Puzzlen in der Geisterbahn

Gestern hat es das Spiel Pudding Panic in den Store geschafft und wird schon als „Neu und beachtenswert“ eingestuft.

Pudding Panic ist stolze 115 MB groß und kostet preisgünstige 79 Cent für das iPhone (App Store-Link) und 2,39 Euro für das iPad (App Store-Link). Als ängstlicher Wackelpudding musst man versuchen aus der Geisterbahn zu entkommen. Dabei stehen verschiedene Optionen zur Verfügung, die wir euch ein wenig näher erläutern möchten.

In jedem der 48 Level ist der Pudding in der Geisterbahn unterwegs und fährt auf einer Schiene. Diese kann mit Schienenstücken an bestimmten Stellen verändert werden, damit der Wackelpudding auch zum Ausgang findet. Auf dem Weg dorthin lauern natürlich auch Gefahren – so gehört es sich nunmal für eine Geisterbahn.

Bevor man von einem Monster erschreckt wird, sollte man es selbst erschrecken, damit keine Energie abgezogen wird. Am oberen linken Bildschirmrand befindet sich die Anzeige für die Lebenspunkte, am rechten Rand findet man alle Möglichkeiten, um schnellstmöglich zum Ausgang zu gelangen.

Auf den Schienen warten Extras, die man einsammeln sollte, denn dann gibt es Zusatzwaffen und Baldrian für die Nerven. So kann man beispielsweise durch einen Boost schneller auf den Schienen fahren oder aber auch erneut Monster erschrecken. Das kleine Icon an den Waffen- und Schienen-Elementen gibt an, wie viele von jeder Art noch übrig sind.

Pudding Panic bringt schöne 3D-Welten in Retina-Grafik mit und bietet langen Spielspaß. Passend zum Spiel gibt es witzige Animationen und passende Sounds. Das Spiel stammt zwar aus deutscher Entwicklung ist dennoch nur in englischer Sprache verfügbar. Der Preis gilt für kurze Zeit, da die App erst gestern erschienen ist. Wann der Einführungspreis angehoben wird, wissen wir nicht.

Abschließend kann man sagen, dass die Bewertung im App Store gerechtfertigt ist, denn dort wird das Spiel bis dato mit fünf Sternen bewertet. Unsere Wertung findet ihr ein paar Zeilen tiefer.

Weiterlesen

Gewinnspiel: Die besten Apfel-Fotos

Wieder einmal ist ein Gewinnspiel zu Ende gegangen. Wir haben tollen Bilder erhalten, die Gewinner wollen wir euch nicht vorenthalten.

Jeweils ein Promo-Code für TinyWorld geht an:
Daniel G.:
Melanie N.: 
Schrottmail.: 
Kevin S.:
Amine Z.:

Jeweils ein Promo-Code für Timetable HD 2 geht an:
Florian Fu.: 
Manuel G.: 
Eric S.:
Florian Fa.: 

Bei der Verlosung der iPad-App haben wir uns aus Qualitäts- und Quantitäs-Gründen nur für vier Gewinner entschieden. Die neun glücklichen Personen erhalten im Laufe der nächsten 24 Stunden eine Mail mit ihrem Gewinn. Nicht unterlassen wollen wir den Hinweis an die „Das-hätte-ich-viel-besser-gekonnt“-Nörgler: Warum habt ihr dann nicht mitgemacht?

Weiterlesen

Angry Birds Rio mit 15 neuen Leveln

Eines unserer Lieblingsspiele hat ein weiteres Update bekommen: Angry Birds Rio.

Die Macher von Angry Birds arbeiten durchgängig an ihren Schützlingen und haben nun für die Rio-Version ein Update eingereicht, das heute veröffentlicht wurde.

Das Update auf Version 1.2.0 bringt 15 brandneue Level mit sich, die nur darauf warten, gespielt zu werden. Außerdem gibt es eine neue Vogelart, die wir bis jetzt allerdings noch nicht ausfindig machen konnten – habt ihr sie schon entdeckt?

Die neue Episode wird mit den Worten „It’s time to Samba!“ beworben und kann ab sofort heruntergeladen werden.

Wer Angry Birds Rio schon sein Eigen nennt, bekommt das Update natürlich kostenlos. Wer sich die App anschaffen möchte, muss für die iPhone-Version () 79 Cent zahlen, für die iPad-Variante (App Store-Link) werden 2,39 Euro fällig. Wir wünschen euch und den Vögeln einen guten Flug …

Weiterlesen


Copyright © 2022 appgefahren.de