Happy Birthday: Das Highlight des Tages

Heute feiern wir weiter unseren ersten Geburtstag und wollen den Tag mit einem Highlight abschließen.

Unsere Gewinnspiele kommen gut bei euch an und es wurden schon jetzt über 3.000 Kommentare geschrieben. Wer auch unsere Facebook-Seite verolgt, hat noch weitere Gewinnchancen.

Doch kommen wir zum letzten Gewinnspiel an diesem erfolgreichen Tag. Erst vor einigen Wochen hatten wir euch das HouseParty SmartDock von Gear4 vorgestellt. Unser Urteil war durchschnittlich gut. Mit dem Sounddock kann man Musik oder Radio hören und dabei das iPhone aufladen. Weitere Details können hier noch einmal nachgelesen werden.

Um die Gewinnchancen ein wenig zu erhöhen wird die Nachricht ohne Push gesendet, denn jetzt sollen die fleißigen Besucher belohnt werden, die uns zu der späten Zeit noch besuchen.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen reicht es, einen einfachen Kommentar unter diesem Artikel zu hinterlassen – bis spätestens heute, den 6. Februar, um 23:59 Uhr deutscher Zeit. Vielleicht wollt ihr uns ja in eurem Kommentar noch mitteilen, was eure Lieblings-Band ist. Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und Apple ist nicht als Sponsor tätig. Die Gewinner werden am Montag in einem gesonderten Artikel bekannt gegeben.

Wir hoffen, dass wir unseren Geburtstag gut mit euch gefeiert haben – jetzt muss nur noch die Glücksfee auf eurer Seite sein.

Weiterlesen

Minipedia: Offline auf Wissen zurückgreifen

Wikipedia ist eine tolle Wissenssammlung, doch sie hat ein Problem: Normalerweise muss man mit dem Internet verbunden sein.

Manchmal ist der Empfang richtig schlecht, man ist im Ausland oder hat mit seinem iPod Touch keine Verbindung zu einem WLAN. Wikipedia rückt in diesen Fällen in weite Ferne, wenn es nicht den App Store geben würde. Mit der heute reduzierten App Minipedia BASIC kann man auch ohne Internet auf viele Artikel zurückgreifen.

Natürlich sind nicht alle Inhalte verfügbar, aber mit den 250.000 beliebtesten Artikel ist man doch recht gut dabei. Für ein schnelles Auffinden ist natürlich eine Suche integriert.

Aber auch wenn Minipedia heute von 2,39 auf 1,59 Euro heruntergesetzt ist, ist nicht alles perfekt: Es wird bei allen Artikeln lediglich der erste Absatz angezeigt, was für tiefgründige Informationsbeschaffung natürlich oft zu wenig ist.

Wer etwas mehr ausgeben möchte kann beispielsweise zur App Encyclopedia greifen, die allerdings 2,99 Euro und pro Datenbank-Update weitere 79 Cent kostet. Dafür kann man hier auch die kompletten Artikel lesen.

Weiterlesen

Pro und Contra: Die brodelnde Gerüchteküche

Seit Beginn des Jahres sind die Gerüchteköche wieder mit Höchstform aktiv. Wir vertreten zwei Meinungen: Pro und Contra.

Pro: Neue Funktionen sind immer gut
Fast jeden Tag gibt es neue Gerüchte und niemand weiß, ob man denen Glauben schenken kann oder nicht. Doch wenn es um neue Funktionen für iPhone, iPad oder iOS gehen soll, schauen wir doch gerne mal genauer hin. Wer freut sich zum Beispiel nicht über eine bessere Kamera?

Die Entwicklung von iOS steht niemals still und am 14. Februar soll die Version 4.3 erscheinen, doch was gibt es noch für Funktionen, die noch nicht vorhanden sind? Viele Apple-User freuen sich über neue Funktionen, immer wieder kann etwas bahnbrechendes dabei sein.

Mit dem iPhone 4 sind wir in die Retina-Welt eingetaucht und sind begeistert von der starken Grafik. Für uns hat das iPhone eigentlich alles was ein Smartphone braucht, trotzdem schafft es Apple immer wieder uns zu überraschen. Es gab wirklich viele Gerüchte um das weiße iPhone 4, doch nun steht die Veröffentlichung kurz bevor, bestätigte Mitgründer Steve Wozniak.

Das iPad hat wieder einmal alles geändert. Fast ein Jahr ist vergangen und nun wird es in naher Zukunft Version 2 vom iPad geben. Der klare Vorteil ist, dass das Display eine höhere Auflösung haben soll und wohl über einen Mini DisplayPort verfügen wird. Auch wenn man unbedingt ein iPad besitzen möchte, jetzt ist kein guter Zeitpunkt zum Kauf – die Freude danach aber vielleicht umso größer? Von: Freddy

Contra: Nicht so viele Gedanken machen
Ein Gerücht hier, ein Gerücht da und der Suppenchef rührt trotzdem weiter in der Gerüchteküche. Jeden zweiten Tag flattern Meldungen durch das Netz, die über neue Funktionen diversen Apple-Geräte und die möglichen Release-Termine philosophieren. Irgendwann kann einem das auch ganz schön auf den Senkel gehen…

Mir ist es zum Beispiel völlig egal, ob das iOS 4.3 nun am 14. Februar oder vielleicht erst am 14. März erscheint. Fakt ist: Die Golden Master, die Apple kurz vor der Freigabe an die Entwickler verteilt, ist noch nicht erschienen – und erst dann beginnt die heiße Phase des Wartens.

Auch bei iPhone und iPad ist es ähnlich. Ständig irgendwelche Gerüchte um neue Funktionen oder Monate, in denen die neuen Produkte vorgestellt werden könnten. Ich jedenfalls bin mit meinem iPad und meinem iPhone zufrieden, gerade bei letzterem wüsste ich gar nicht so genau, was man noch großartig besser machen könnte.

Klar, wer noch kein iPad hat, spekuliert derzeit auf das nächste, um so nicht in ein paar Monaten mit einem alten Gerät da zu sitzen. Aber 2012 wird es wieder ein neues iPad geben, und 2013 bestimmt auch – wie lange soll man da warten? Apple könnte auch 2011 schon sämtliche Technologie in ein neues iPad stecken – aber warum? Gekauft wird es ohnehin… Von: Fabian

Weiterlesen

Happy Birthday: Jetzt geht es richtig los

Wir versorgen euch heute nicht nur mit News, sondern auch tollen Gewinnspielen. Für seinen ersten Geburtstag muss man sich ja schließlich etwas einfallen lassen.

Und jetzt geht es erst richtig rund. Egal ob Zubehör oder Apps, jetzt ist für jeden etwas dabei. In den kommenden zwei Stunden gibt es insgesamt 13 Gewinne im Wert von fast 200 Euro. Ihr müsst euch nur entscheiden und etwas Glück haben.

Die drei Gewinne von Zirkeltraining haben wir euch gestern in diesem Artikel vorgestellt, daher wollen wir nicht mehr große darauf eingehen. Für euch gibt es jedenfalls Ring (iPhone-Hülle), Ring XL (iPad-Tasche) und Reck (Geldbörse).

Wer schon eine Tasche oder Hülle hat, bekommt außerdem die Chance auf eine von fünf Promo-Codes für die Universal-App Rezepte – ein Kochbuch werdet ihr damit so schnell nicht aufschlagen müssen. Für iPhone-Nutzer gibt es außerdem noch den frisch aktualisierten Food Guide, auch hier verlosen wir fünf Promo-Codes.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen reicht es, einen einfachen Kommentar mit Angabe des Wunschgewinns unter diesem Artikel zu hinterlassen – bis spätestens heute, den 6. Februar, um 19:00 Uhr deutscher Zeit. Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und Apple ist nicht als Sponsor tätig. Die Gewinner werden am Montag in einem gesonderten Artikel bekannt gegeben.

Achja, bevor wir es vergessen: Das war nicht das letzte Gewinnspiel an unserem ersten Geburtstag… Und ein Vöglein hat uns gezwitschert, dass es auch auf unserer Facebook-Seite etwas zu gewinnen gibt.

Weiterlesen

Parcel: Kostenlose Sendungsverfolgung

Es gibt schon recht viele Apps womit man Pakete online verfolgen kann. Heute schauen wir uns die kostenlose Alternative Parcel an.

Parcel ist für iPhone und iPad verfügbar und es werden vier Srpachen unterstützt. Parcel ist solange kostenlos, solange man damit leben kann, dass ein wenig Werbung eingeblendet wird, man keine Push-Nachrichten bekommt und nicht mehr als drei Sendungen gleichzeitig verfolgen will. Allerdings können diese Funktionen via In-App-Kauf (1,59 Euro) dazu gekauft werden.

Die kleine Applikation ist recht simpel zu bedienen. Zuerst muss man seine Sendung mit Name und Trackingnummer eintragen. Parcel unterstützt bis zu 30 Zustelldienste. Unter anderem die Deutsche Post, GLS, Hermes, DHL Express, FedEx, UPS und viele weitere.

Insofern die Trackingnummer korrekt ist, wird in der Übersicht der Name und der aktuelle Status angezeigt. Mit einem Klick gelangt man zur Detailseite die alle Änderungen mit Ort und Zeit auflistet. Auf einer Karte kann man sich den kompletten Zustellweg anzeigen lassen, wobei die Nadeln die Änderung darstellen.

Für eine kostenlose App ist Parcel eine wirklich gute App um Sendungen zu verfolgen. Wer mehr als drei Sendungen gleichzeitig verfolgen oder über Aktualisierungen durch Push-Nachricht benachrichtigt werden möchte, kann für 1,59 Euro die Funktionen freischalten.

Weiterlesen

Business English in wenigen Tagen auffrischen

Die Schule ist sicher bei vielen schon vorbei und somit auch der Englischunterricht. Doch lernt man auch Business English in der Schule?

Das Schulenglisch reicht meist aus um sich kurz zu unterhalten und das Nötigste zu klären, doch wenn man auf diesem Stand nicht stehen bleiben möchte, kann man das iPhone als mobile Lernstation nutzen.

Mit der App 100 Small Talk Success Phrases lernt man schnell und effektiv die wichtigsten Sätze aus verschiedenen Themengebieten. Der Kaufpreis der App liegt bei 79 Cent und beinhaltet 100 Erfolgssätze für ein Schwätzchen in der Mittagspause.

Der Aufbau der App, sowie die Menüführung, sind intuitiv bedienbar und selbsterklärend. Das eigentliche Lernen beginnt mit einem Klick auf „Lernen starten“. Dort wird die zu übende Lektion ausgewählt. Danach sollte man die Lernrichtung festlegen und sich zwischen normalem Lernen und kurzfristigem Lernen entscheiden. In dieser Übersicht werden zudem alle verfügbare Vokabeln, sowie eine Verteilung dieser angezeigt.

Der eigentliche Lernbildschirm ist in zwei Teile aufgesplittet. Im oberen Bereich wird der zu übersetzende Satz angezeigt und im unteren Bereich wird mit einem Klick auf „Antwort anzeigen“ die Lösung präsentiert. Nachdem die Lösung erscheint, sollte man sich diese gut durchlesen und versuchen sie zu behalten. Ist man sich sicher, dass man den gleichen Satz beim nächsten Mal direkt übersetzen kann, drückt man auf den rechten Button mit dem sich freuenden Männchen. Damit wird der Satz als gelernt markiert und taucht vorerst nicht mehr auf. Klickt man auf das traurige Männchen, wird der Satz bei der nächsten Übung wieder abgefragt.

Zudem gibt es eine Bibliothek, die alle Phrasen und Wörter der einzelnen Lektionen auflistet. Mit einem Klick können alle angezeigt werden und mittels Suchfunktion kann nach bestimmen Ausdrücken gesucht werden. Die integrierte Hilfe stellt nochmals alle Funktionen der App anschaulich dar, falls man sich nicht zurechtfinden sollte.

Wie schon beschrieben erhält man für den Kaufpreis in etwa 100 Phrasen, beziehungsweise Wörter. Um sein Business English aufzubessern, können via In-App-Kauf neue Lektionen dazu gekauft werden. Einige Lektionen sind zum Beispiel Schlüsselwörter für das Rechnungswesen, für Autos, Au Pairs oder für den Hotelempfang. Des Weiteren gibt es 100 Erfolgssätze für zum Beispiel Meetings, Telefonate oder Präsentationen. Insgesamt gibt es 41 Lektionen, die für jeweils 79 Cent dazu gekauft werden können.

Hier setzt sich folgendes Prinzip durch: Die App ist für Personen konzipiert, die nur spezielle Wörter und Phrasen lernen möchten, da sie zum Beispiel im Beruf damit umgehen müssen. Wer lernt schon gerne 4.000 Vokabeln, die er in seinem Beruf nur ganz selten brauchen wird? Aus diesem Grund kann man aus der Auswahl der angebotenen Lektionen genau die heraussuchen, die man wirklich braucht und erlernen möchte. Wenn man sich vergleichbare Apps anschaut, sind diese im Anschaffungspreis meist deutlich teurer und haben eine größere Datenbank, doch wer nur spezielles Wissen auffrischen möchte, kann mit einer solch großen Auswahl meist nicht viel anfangen. Hier gilt also das Prinzip „less is more“ – weniger ist mehr.

Eine zusätzliche Idee wäre eine Sprachausgabe einzubauen, damit man unbekannte Wörter auf Anhieb richtig ausspricht. Denn kaum etwas wäre in einem Geschäftsgespräch peinlicher, als ständig etwas völlig falsch auszusprechen. Und wenn keine Sprachausgabe, dann hätte es zumindest eine Lautsprache sein dürfen.

100 Small Talks Success Phrases bietet inhaltlich gute Sätze und ist für Personen ausgelegt, die Business English für spezielle Themengebiete erlernen oder verbessern möchten. Die Preise der In-App-Käufe sind fair gestaltet, denn möchte man fachspezifische Phrasen lernen, gibt man vielleicht insgesamt 3 x 0,79 Cent aus, was für qualitatives Englisch-Lernen sehr günstig ist. Zudem hat der Verlag mit Mike Seymour, Autor von Business Spotlight, einen professionellen Muttersprachler gewinnen können.

Weiterlesen

Happy Birthday: Wir verschenken 10 Euro

Eine Eilmeldung: An unserem ersten Geburtstag verteilen wir zehn Euro in Form von Apps an euch.

Unser beliebtes 10-Euro-Gewinnspiel geht in die nächste Runde. Die Regeln sind ganz einfach: Wer innerhalb der nächsten Stunde einen Kommentar mit seiner Wunsch-App hinterlässt, erhält eine Gewinnchance.

Natürlich ist auch dieses Gewinnspiel an einige Bedingungen geknüpft. Wir verteilen ein Budget von maximal 10 Euro, eure Wunsch-App darf also nicht teurer sein. Unter allen Teilnehmern wird dabei eine eine zufällige Liste erstellt – die wir nachher von oben nach unten durchgehen.

Soll heißen: Die erste Person in der Liste verbraucht mit ihrer App 5,99 von 10 Euro. Sollte Person 2 eine App gewählt haben, die mehr als 4,01 Euro kostet, geht sie leer aus, Teilnehmer 3 bekommt seine 79 Cent-App allerdings. Das geht so lange, bis die gesamten zehn Euro verbraucht sind – ganz einfach, oder nicht?

Um am Gewinnspiel teilzunehmen reicht es, einen einfachen Kommentar mit Angabe der Wunsch-App unter diesem Artikel zu hinterlassen – bis spätestens heute, den 6. Februar, um 14:00 Uhr deutscher Zeit. Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und Apple ist nicht als Sponsor tätig. Die Gewinner werden am Montag in einem gesonderten Artikel bekannt gegeben.

Weiterlesen

Weitere Football-Angebote zum Super Bowl

Auch wenn halb Amerika im Schnee versinkt – heute steht der Super Bowl an.

Bereits gestern haben wir euch auf Backbreaker Football aufmerksam gemacht, von dem es übrigens noch eine Fortsetzung gibt. In Backbreaker 2: Vengeance könnt ihr auch den Verteidiger spielen und selbst ein paar Gegner umhauen. Bisher leider nur auf dem iPhone zu haben, aber mit 79 Cent richtig günstig.

Wer auf etwas mehr Spieltiefe steht und sich mit Football etwas auskennt, findet diverse Madden-Titel im App Store – natürlich von den bekanntesten Spieleschmieden: Gameloft und Electronic Arts. Beide bieten ihre Football-Apps zum Super Bowl für 79 Cent an.

Auf dem iPhone könnt ihr zum Beispiel mit Madden NFL 11 den Rasen umwühlen, im deutschen Store ist das Spiel mit vier Sternen überdurchschnittlich gut bewertet. Gameloft bietet NFL 2011 ebenfalls für 79 Cent an, kommt aber nur auf dreieinhalb Sterne.

NFL 2011 HD für das iPad ist derzeit noch gar nicht bewertet, sollte aber eine ähnliche Qualität liefern. Wir vermuten, dass es sogar mehr Spaß macht als der EA-Bruder Madden NFL 11 for iPad, der deutlich schlechter als die iPhone-Version bewertet ist. Auch die beiden iPad-Spiele sind noch an diesem Sonntag für 79 Cent zu haben.

Weiterlesen

Happy Birthday: Nützliches Zubehör für euch

Heute feiern wir unseren Geburtstag und haben eine gute und eine schlechte Nachricht für euch.

Das erste Gewinnspiel des Tages habt ihr leider schon verpasst, aber es geht ja weiter. Bis 11:00 Uhr könnt ihr die nächsten Gewinne abräumen, diesmal gibt es nützliches Zubehör für iPhone- und iPad-Besitzer.

Wer ein iPhone sein Eigen nennt und ein Datenkabel für die Synchronisation mit dem Netbook oder Laptop immer dabei haben will, kann jetzt den flipSync (Testbericht) gewinnen. Der kleine Schlüsselanhänger verwandelt sich im Handumdrehen in ein Datenkabel. iPad-Benutzer dürften schärfer auf den 2-in-1 Stylus von Hard Candy Cases (Testbericht) sein, mit dem man nicht nur auf dem iPad, sondern auch auf einem Blatt Papier schreiben kann – es ist nämlich auch ein revolutionärer Kugelschreiber verbaut.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen reicht es, einen einfachen Kommentar mit Angabe des Wunschgewinns unter diesem Artikel zu hinterlassen – bis spätestens heute, den 6. Februar, um 11:00 Uhr deutscher Zeit. Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und Apple ist nicht als Sponsor tätig. Die Gewinner werden am Montag in einem gesonderten Artikel bekannt gegeben.

Weiterlesen

Happy Birthday: Erste Gewinnchance des Tages

Heute kann es regnen, stürmen oder schneien, wir feiern trotzdem unseren ersten Geburtstag und beschenken euch.

Wir sind doch mal gespannt wer zu früher Stunde schon wach ist – daher haben wir diesen Artikel auch ohne Push-Meldung herausgeschickt. Eure Tapferkeit wird belohnt: Egal ob ihr noch oder schon wach seid – es gibt etwas zu gewinnen. (Hinweis: Durch ein kleines Versehen wurde doch eine Push-Meldung rausgeschickt, wir haben euch hoffentlich nicht geweckt…)

Den Anfang machen zwei Apps, von denen wir selbst begeistert sind. Es gibt jeweils fünf Promocodes für „Das Foto-Kochbuch – Schnell & einfach“ und „Das Foto-Kochbuch – Backen„. Beide Programme sind Universal-Apps und können daher auf iPad und iPhone installiert werden, im App Store zahlt man immerhin 3,99 Euro. Für alle, die gerne in der Küche herumwirbeln, auf jeden Fall das richtige.

Um am nächtlichen Gewinnspiel teilzunehmen reicht es, einen einfachen Kommentar unter diesem Artikel zu hinterlassen – bis spätestens heute, den 6. Februar, um 6:00 Uhr deutscher Zeit. Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und Apple ist nicht als Sponsor tätig. Die Gewinner werden am Montag in einem gesonderten Artikel bekannt gegeben.

Weiterlesen

TinkerBox: Nettes Physik-Puzzle-Spiel

Wer den App Store täglich besucht wird schon gemerkt haben, dass sich an der Spitze der meistgeladenen Apps etwas getan hat.

Die Applikation von Autodesk hört auf den Namen TinkerBox und ist rund 70 MB groß. Erschienen ist das Puzzle-Spiel erst vor wenigen Wochen und hat sich schon jetzt durchgesetzt.

Wir haben uns das Spiel kurz angesehen und können sagen, dass sich ein Download auf jeden Fall lohnt. Damit man sich im Spiel zurecht findet, sollte man das beigelegte Tutorial durchspielen.

Jedes Level ist individuell gestaltet und wird nach und nach natürlich immer schwerer. Das Ziel jeden Levels ist es, einen Ball in den dazugehörigen Korb zu befördern, wobei das natürlich nicht ganz einfach ist. Dem Nutzer stehen dabei verschiedene Objekte und Gegenstände zur Verfügung: normale Bauträger, Laufbänder, Scheren oder Federn. Jedes Objekt kann nur an bestimmten Stellen platziert werden. Durch die richtige Kombination gelangt der Ball zum Ziel.

Vorerst gibt es drei Stages mit jeweils sieben Leveln. Stage vier und fünf sind im Spiel schon eingetragen und sollen bald erscheinen. Das Spiel ist nur für das iPad konzipiert und ist eine Gratis-App.

Weiterlesen

Pünktlich zum Super Bowl: Backbreaker Football kostenlos

Passend zum anstehenden Super Bowl gibt es die App Backbreaker Football gratis.

In der Nacht zum Montag wird das Endspiel der amerikanischen Football-Liga (NFL) ausgetragen und sogar im deutschen TV ausgestrahlt. Ab 23:35 Uhr kann man das Geschehen im Ersten verfolgen.

Kommen wir nun aber zur eigentlichen App. Backbreaker Football ist ein Arcade-Football-Spiel, wo möglichst viele Touchdowns erzielt werden müssen. Dabei musst du deinen Gegner austricksen und an ihm vorbeilaufen damit die Ziellinie erreicht wird. Wenn man jetzt noch eine Kombination an Tricks schafft, gibt es zusätzliche Punkte, die den Highscore nach oben jagen.

Das Gameplay ist ziemlich einfach und die Grafik kann sich ebenfalls sehen lassen. Mit wenigen Klicks kann die eigene Bestleistung direkt auf Facebook veröffentlicht werden.

Backbreaker Football ist eine Universal-App und kann somit auf iPhone und iPad installiert werden. Der Normalpreis liegt bei 79 Cent, jedoch kann die App nur noch heute kostenlos heruntergeladen werden..

Weiterlesen

Sportliche Hüllen: Zirkeltraining für iPhone und iPad

Erinnert ihr euch noch an euren Sportunterricht? Wir gehen davon aus, dass euch das Turnen besonders gut gefallen hat.

Die Kollegen von Zirkeltraining haben ganz besondere Hüllen und Taschen in ihrem Angebot: Sie recyceln alte Turnmatten und Sportgeräte, auch für iPad und iPhone sind Hüllen mit dabei. Wie sich die iPad-Hülle, Ring XL genannt, geschlagen hat, könnt ihr im Video sehen, das wir am Ende des Artikel eingebunden haben.

Ring, so heißt das Modell für die diversen iPhone- und iPod Touch-Generationen, wollen wir nun genauer unter die Lupe nehmen. Die Hülle ist aus braunem Leder gefertigt, wie man es von Bock, Pferd oder Kasten kennt. Nettes Extra: In einem kleinen Taschenausweis erfährt man Produktnummer und Alter des Leders – unsere Hülle ist tatsächlich schon 23 Jahre alt und sollte einiges durchgemacht haben.

Die Lederhülle ist recht dünn, fühlt sich aber trotzdem sehr wertig an. Auf einer Seite findet sich zudem ein Branding „Zirkeltraining“ wieder, was aufgrund der gewählten Schriftart einen netten Eindruck macht. Der Ring ist weit genug, damit das iPhone leicht darin verstaut und wieder heraus geholt werden kann, aber immer noch so eng, dass das iPhone nicht einfach rausfällt.

Zu Beginn solltet ihr euch nicht über kleine Krümel auf dem iPhone wundern. Aufgrund der rauen Oberfläche sind die zur Beginn nicht vermeidbar, nach kurzer Zeit soll sich dieses Phänomen allerdings legen. Da es sich um ein Naturprodukt handelt, wird außerdem eine regelmäßige Lederpflege empfohlen – sprich einfetten und imprägnieren.

Durch die Überlappung an den Rändern wird nimmt die Hülle in der Hosentasche natürlich deutlich mehr Platz ein als das iPhone alleine. Die Naht sehen wir zudem als kleine Schwachstelle der Hülle, in unserem Testmuster löste sie sich schon leicht. Wir gehen aber nicht davon aus, dass sie in naher Zukunft weiter aufreißt.

Der Ring wird exklusiv bei einigen Partner vertrieben, online zum Beispiel bei Gravis, weitere Anbietern können auf der Hersteller-Seite nachgeschlagen werden. Die Lederhülle ist auf jeden Fall etwas besonderes, der Preis von 30 Euro geht aufgrund der Originalität auch in Ordnung.

Im Zuge unseres Tests haben wir uns auch die Geldbörse „Reck“ angesehen, die außen aus Leder und innen aus einer alten Turnmatte besteht. Auch hier waren wir von der Idee begeistert, für unseren Geschmack hätten es jedoch mehr Fächer sein dürfen, insbesondere ein Fach mit Sichtfenster fehlt uns. Im Video findet ihr im Anschluss an den Test der iPad-Hülle Ring XL einen kurzen optischen Eindruck.

Weiterlesen

Catan HD jetzt mit Seefahrer-Erweiterung

Als große Catan-Fans haben wir uns besonders über das Update der iPad-Version gefreut. Catan HD kommt jetzt auch mit der Seefahrer-Erweiterung daher, die Eindrücke der iPhone-Version habt ihr ja schon hier lesen können. Catan HD kostet 3,99 Euro, das komplette Seefahrer-Update muss man mit weiteren 2,99 Euro im Spiel freischalten. Wie das geht und was Catan danach kann, seht ihr im Video.

Weiterlesen

AutoStitch: Spielend einfach Panorama-Fotos erstellen

Mit der Kamera des iPhone 4 lassen sich beachtliche Fotos knipsen – allerdings keine Panoramen. Zum Glück gibt es eine App dafür…

Obwohl man in AutoStitch Panorama selbst keine Fotos schießen kann, ist das Programm im App Store richtig gut bewertet und kommt bei über 100 Stimmen auf viereinhalb Sterne. Man muss die Fotos, die man zu einem Panorama zusammenfügen will, also vorher schon geschossen haben, was aufgrund der guten Technik von AutoStitch allerdings kein Problem darstellt.

Bei den Fotos muss man lediglich darauf achten, dass sie sich überlappen. Danach werden sie einfach in der App ausgewählt und der Rest automatisch erledigt. Die Ergebnisse können sich durch die Bank sehen lassen und können in voller Auflösung gespeichert oder versendet werden.

Natürlich entsteht an den Schnittstellen eine leichte Unschärfe, was gerade bei Nahen Objekten (näher als 1-2 Meter) auffällt. Aber davon macht man ja normalerweise keine Panoramen – für Landschaftsfotos ist die App aber uneingeschränkt empfehlenswert.

Das beste hätte wir fast vergessen: Die iPhone-App gibt es derzeit zum halben Preis, statt 1,59 Euro muss man nur 79 Cent bezahlen.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de