Kostenlose Tipps fürs iPhone 4

Für alle, die zum ersten Mal ein iPhone besitzen, gibt es viele Funktionen zu erkunden. Dabei soll die kostenlose App Top Tips for iPhone 4 helfen.

Vorweg sei schonmal gesagt, dass die App nur in englischer Sprache verfügbar ist. Wenn man aber über solide Englischkenntnisse verfügt sollte es kein Problem sein, das Beschriebene zu verstehen.

Startet man die App bekommt man eine Auswahl an Möglichkeiten, die mit einem Icon dargestellt sind. Klickt man zum Beispiel auf das Mail-Icon bekommt man Tipps zu SMS, MMS und Email. Da man als erfahrener Nutzer eigentlich fast alle Tricks kennt, richtet sich der Tipp eher an die neuen User unter uns.

Insgesamt gibt es 181 Tips die den Einstieg in die iPhone Welt erleichtern sollen. Wer allerdings gerne selbst alles erkundet, kann dies natürlich auch tun. Wer die kostenlose Hilfe in Anspruch nehmen will, kann sich Top Tips for iPhone 4 aus dem App Store laden.

Weiterlesen

Gewinnspiel: iPhone-Handschuhe von Marmot

In dieser Woche wartet eine ganz besondere Herausforderung auf euch, wenn ihr in unserem Gewinnspiel Erfolg haben wollt.

Diesmal wollen wir wieder ein Zubehör-Produkt unter das Volk bringen. Zu gewinnen gibt es ein Paar iPhone-Handschuhe von Marmot. Wir haben uns die Connect Gloves schon genauer angesehen, den Testbericht könnt ihr hier finden.

Wenn ihr die rund 30 teuren Euro Handschuhe in eurer Wunschgröße gewinnen wollt, müsst ihr euch diesmal etwas anstrengen – denn ein einfacher Kommentar reicht nicht aus. Ihr müsst euer Können im wohl beliebtesten iPhone-Spiel aller Zeiten beweisen: Doodle Jump.

Und das sind die Spielregeln: Fügt einfach unsere Mailadresse info [at] appgefahren.de zu eurer Game Center-Freundesliste hinzu (maximal 500 Teilnehmer) und spielt dann ein paar Runden Doodle Jump. Wer am kommenden Freitag, den 19. November, um 8:00 Uhr unter unseren Freunden ganz oben in der Liste „Overall – Diese Woche“ steht, hat gute Chancen auf einen Gewinn.

Unter den fünf bestplatzierten Freunden werden wir die Handschuhe nämlich verlosen – etwas Glück gehört dann doch dazu. Wie immer ist der Rechtsweg ausgeschlossen und wir bitten euch, nur mit einem Account teilzunehmen. Wir hoffen, dass unsere neue Spielidee reibungslos funktioniert und weisen einmal mehr darauf hin, dass Apple mit diesem Gewinnspiel nicht in Verbindung zu bringen ist.

Weiterlesen

Mendel war gestern – Gene Pool kostenlos laden

Immerhin 79 Cent könnt ihr derzeit bei Gene Pool sparen. Das Spiel wird momentan kostenlos angeboten.

Was haben wir damals in der Schule nicht alles mit Mendel und seinem Gen-Pool zu tun gehabt? Was der gute Mann mit seinen Erbsen angestellt hat, soll nun erstmal niemanden mehr interessieren. Stattdessen werfen wir einen Blick auf das schon etwas angestaubte, aber momentan kostenlose iPhone-Spiel Gene Pool.

Wer in dem Geschicklichkeitsspiel Action sucht, wird vergeblich unterwegs sein. Stattdessen geht es darum, gleichfarbige Gene mit gezielten Stößen miteinander zu verbinden. Nach Möglichkeit natürlich aller Gene einer Farbe, denn dann gibt es die meisten Punkte.

Damit sich die Gene verbinden, müssen sie zunächst durch einen Kontakt mit der Wand oder anderen Objekten aufgeladen werden. Bereits gekoppelte Gene solltet ihr allerdings von andersfarbigen Genen fernhalten – sie zerplatzen sonst wieder.

Sind keine Kombinationen mehr möglich, geht es in das nächste Level. Mit jeder Spielrunde kommen neue Objekte hinzu, so dass das Gameplay nicht all zu schnell eintönig wird.

Weiterlesen

Für Rennsportfreunde: Real Racing 2 kommt bald

Real Racing gehört zu den beliebtesten Rennspielen im App Store. Doch der Titel nähert sich der Ziellinie.

Mit dem nächsten großen Update wird es beim 3,99 Euro teuren Rennspiel Real Racing und dem doppelt so teuren großen Bruder Real Racing HD auf die Zielgerade gehen. Die Entwickler werden noch einen Online-Multiplayer-Modus über das Game Center einbinden und sich dann dem zweiten Teil widmen.

Mehr als einer kleinen Ankündigung und der Information, dass Real Racing 2 schon bald auf das iPhone kommt, ist dem Firemint-Team derzeit nicht zu entlocken. Aber wenn man bedenkt, wie gut die Qualität des ersten Teils ist, kann man für den Nachfolger auf ein beeindruckendes Rennspiel hoffen.

Für die Freunde von schnellen Geschossen hätten wir auch gleich noch ein paar Schnäppchen, um die Wartezeit auf Real Racing 2 zu verkürzen. iPhone-Usern empfehlen wir die derzeit reduzierten Titel von EA: Need for Speed Undercover und Shift kostet momentan 79 Cent. Auf den gleichen Preis hat Gameloft seinen iPad-Titel GT Racing: Rennakademie HD gesenkt.

Weiterlesen

Retina-Display: o2 bringt eigenen Werbespot

Einige von euch haben ihn vielleicht schon gesehen: Den o2-Werbespot für das iPhone 4.

In der im Apple-Stil gehaltenen Werbung liegt der Fokus auf dem Retina-Display. Neben einigen Standard-Applikationen wie Fotos, Videos oder iBooks werden in dem rund 30 Sekunden langen Spot folgende Apps gezeigt: ZEIT ONLINE plus, Twitter und ein Trailer zum bald erscheinenden Infinity Blade.

Update: Wie in den Kommentaren schon angedeutet wurde, handelt es sich nicht um einen o2-eigenen Werbespot, sondern um eine Apple-Werbung zum neuen iPhone 4, an dessen Ende wahlweise die Betreiberlogos von o2, Vodafone und der Telekom eingeblendet werden.

Weiterlesen

FlipBlade: Guter und günstiger iPad-Ständer

Belkin hat Anfang November mit dem FlipBlade ein neues Zubehör-Produkt für das iPad vorgestellt. Wir haben uns das gute Stück natürlich angesehen.

Will man sein iPad neben dem Computer aufstellen, kommt einem als erstes natürlich das iPad-Dock von Apple in den Sinn. Das Original-Zubehör bietet zwar einen Dockanschluss, offenbart aber auch zwei große Nachteile: Man kann das iPad nur im Hochformat aufstellen und muss dabei auf viele Hüllen oder Cases verzichten.

Eine äußerst günstige Alternative hat Belkin mit dem FlipBlade auf dem Markt gebracht. Bei Amazon ist das gute Stück inklusive Versandkosten schon für rund 18 Euro zu haben. Aber wie schlägt sich das FlipBlade im Praxis-Test?

Zusammengeklappt sieht das FlipBlade nicht gerade wie ein iPad-Ständer aus. Neben einem soliden Aluminium-Teil besteht es außerdem aus Plastik, das nicht unbedingt einen wertigen Eindruck erweckt. Um den Ständer verwenden zu können, muss man ein kleines Knöpfchen an der Unterseite drücken – und schon fährt das FlipBlade gemütlich aus.

Einmal in Position gebracht, steht nicht nur die Halterung sicher und rutschfest auf dem Schreibtisch – auch das iPad fühlt sich auf der gummierten Oberfläche sehr gut aufgehoben, egal ob im Hoch- oder Querformat. Sogar mit Schutzhülle bleibt noch genügend Platz für einen sicheren Stand.

Der große Vorteil des FlipBlade liegt neben dem fairen Preis vor allem in der kompakten Form. Zusammengeklappt passt es selbst in kleine Taschen und ist damit der optimale Begleiter auf Reisen von Schreibtisch zu Schreibtisch oder in den Urlaub.

Einen Nachteil haben wir dann doch noch entdeckt: Das iPad ist sehr weit nach hinten geneigt und kommt auf eine Neigung von  50-55 Grad (vom Tisch aufwärts). Auf dem Schreibtisch ist das bei aufrechter Sitzhaltung noch kein Problem, will man das iPad auf Reisen zum Filmschauen nutzen, könnte das iPad etwas zu flach stehen.

Weiterlesen

Star Walk kennt jetzt auch Satelliten

Das neue Star Walk 5.0 setzt viele neue Ideen und Funktionen um. Die wichtigste Neuerung ist sicherlich die Übernahme von Augmented Reality auf die neue Generation des iPod touch.

Augmented Reality auf dem iPod touch: Wie soll das funktionieren? Star Walk 5.0 setzt hier auf eine ganz einfache Idee. Wenn man den eigenen Standort kennt und das Gerät die Gyro-Funktionen nutzen kann, um Bewegungen zu erfassen, dann braucht der Anwender nur den Kompass durch etwas ersetzen, das dem iPod aufzeigt, wo sich z.B. die Sonne befindet.

Ab sofort reicht es aus, die eingebaute iPod-Kamera auf ein beliebiges Himmelsobjekt auszurichten – etwa auf die Sonne oder auf den Mond, um dann die von der App generierte Sternenkarte an diesem Fixpunkt auszurichten. Auf diese Weise nutzen die Anwender einen Software-Kompass, der sogar noch genauer ist als die entsprechende Funktion aus dem iPhone oder dem iPad. De iPhone-4-Kompass kann auf diese neue Weise ebenfalls kalibriert werden.

Eine weitere echte Neuerung ist das Satelliten-Tracking in Echtzeit. Über 150 Satelliten werden bereits von Star Walk 5.0 verfolgt, weitere werden mit den nächsten Updates nachgerüstet. Diese Funktion erlaubt es, ganz schnell zu überprüfen, ob es sich bei dem weißen Punkt am Himmel um einen echten Stern oder doch um einen Satelliten handelt – und um welchen genau. So lässt sich auch herausfinden, wann die ISS Raumstation über den eigenen Kopf hinwegfliegen wird – und wo am Himmel man nach ihr Ausschau halten sollte.

Für Besitzer der App ist das Update, das noch einige andere neue Features mit sich bringt, natürlich kostenlos. Neukunden bezahlen für die iPhone-Version 2,39 Euro, für das iPad kostet Star Walk 3,99 Euro.

Weiterlesen

In eigener Sache: Feedback zur App

Unsere App ist seit einem Monat im Store und hat schon ein Update erhalten. Wir freuen uns über euer Feedback – wollen euch aber auch Feedback geben.

Zunächst möchten wir uns bei allen Usern bedanken, die unsere App aus dem Store geladen haben. Natürlich besonders bei denen, die schon etwas gespendet haben, Artikel kommentieren oder eine Bewertung im App Store hinterlassen haben. Leider können wir dort auf eure Fragen, Anregungen und Kritik nicht antworten – das holen wir nun aber hier nach.

Warum zeigt das Homescreen-Icon manchmal so viele News an? Dieser Fehler kann auftreten, wenn ihr beim ersten Start der App keine Verbindung zum Internet habt und deswegen keine User-ID bekommt. Das Problem könnt ihr entweder mit einem kompletten Neustart der App oder dem ein- und ausschalten der Nachtruhe in den Push-Einstellungen beheben. Wir arbeiten zudem an einer Lösung des Fehlers.

Warum werden gelesene Nachrichten manchmal wieder als ungelesen markiert? Wenn wir Artikel im Nachhinein editiert haben, wurden sie bei euch auf dem iPhone wieder als ungelesen markiert. Mit einem der nächsten Updates werden wir dieses Phänomen beheben..

Stammen eure 5-Sterne-Bewertungen von einer Agentur? Bei unseren Bewertungen geht alles mit rechten Dingen zu. Und selbst wenn wir das Geld hätten, um eine solche Agentur zu bezahlen, würde uns das nicht in den Sinn kommen. Wir stecken unsere Einnahmen lieber in die Entwicklung der Applikation.

Warum stürzt die App immer ab? Das kann diverse Gründe haben. Wenn eine Neuinstallation nicht hilft, solltet ihr uns eine E-Mail schreiben, damit wir uns das Problem genauer ansehen können und eine Lösung finden.

Warum kann eure App kein Multitasking? Entgegen einiger Aussagen in unserer Rezension unterstützt unsere App diese Funktion.

Warum gibt es kein Offline-Funktion für iPod Touch-User? Bisher hat uns die Zeit gefehlt, eine solche Funktion zu implementieren. Aber nur bisher…

Warum kann ich die Einträge nicht lesen? Vielleicht ist keine Internet-Verbindung vorhanden oder es ist eine alte iOS-Version im Einsatz. Bei solchen größeren Problemen bitte immer eine E-Mail an uns senden.

Warum kommt der Push manchmal so spät? Viele tausend Push-Nachrichten zu senden ist für unseren Server sehr anstrengend. Deswegen verteilen wir die Nachrichten über einen Zeitraum von mehreren Minuten, damit die App trotzdem schnell lädt. So kann es vorkommen, dass ihr News unter Umständen erst in der App angezeigt bekommt und der Push wenig später eintrudelt.

Ihr habt ja nur die selben News wie iFun… Da auch unsere Kollegen über das Thema iPhone berichten, kommt es sicherlich zu einigen Überschneidungen. Mit Testberichten zu Apps und Zubehör, Gewinnspielen, Hinweise auf Neuerscheinungen und Schnäppchen, wollen wir euch aber deutlich mehr bieten.

Warum ist die mobile Version eurer Webseite nicht mehr zu erreichen? Hier lag anscheinend ein Fehler vor, den wir leider nicht bemerkt haben. Die mobile Version der Seite könnt ihr mit eurem Safari-Browser auf dem iPhone nun wieder ganz normal ansurfen – auch wenn dort etwas weniger Komfort geboten wird als in der App.

Weiterlesen

Umsonst laden: Reise-Magazin für das iPad

Reise-Inspirationen, das erste deutsche Reisemagazinauf dem iPad, kann vom 12. bis zum 14. November kostenlos im App Store heruntergeladen werden.

Gerade in der grauen Herbstzeit kann man etwas Abwechslung immer gut gebrauchen. Wie schön wäre es zum Beispiel, jetzt am Strand in der Sonne zu liegen oder eine ferne Stadt zu erkunden?

„Das Reisemagazin auf dem iPad ist bisher gut angenommen worden. Dennoch scheint in Deutschland die Hürde, für gut gemachte Inhalte zu bezahlen, noch etwas höher zu liegen, als beispielsweise in den USA. Den Zauderern wollen wir nun die Gelegenheit geben, sich von der Qualität des Magazins zu überzeugen“, erläutert Christoph Hoppe, Chefredakteur und Herausgeber des Magazins.

Weitere Ausgaben des Reisemagazins können jeweils als Einzeltitel aus der App heraus erworben werden. Das Titelthema in der aktuellen November-Ausgabe ist Colorado in den USA, weitere Reisereportagen berichten über Valencia, die Cinque Terre, Mallorca, Burg Wernberg in der Oberpfalz sowie die UNESCO Welterbestätte Fatehpur Sikri in Indien. In einem Interview erzählen Schauspieler Hannes Jaenicke und Filmproduzent Markus Strobel von den Dreharbeiten in der Demokratischen Republik Kongo zur Dokumentation „Im Einsatz für Gorillas“, die kürzlich im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Weiterlesen

Star Wars-Tower Defense jetzt für 79 Cent

Vier Monate nach dem Release hat THQ seinen Star Wars-Titel Battle for Hoth erstmals im Preis reduziert.

Das am 14. Juli erschienene Spiel wurde seit dem Release nicht mehr aktualisiert, dafür ist es aber jetzt vergünstigt zu haben. Statt dem bisherigen Preis müssen Star Wars-Fans und alle anderen iPhone-Besitzer nur noch 79 Cent bezahlen.

Spielerisch setzt sich der Star Wars-Titel wohl kaum von den anderen Tower-Defense-Spielen ab, Fans der Filme kommen aber bestimmt auf ihre Kosten. Neben Original-Videoclips, die das Eintauchen in die Handlung erleichtern sollen, finden sich in den 15 Missionen und zwei Spielmodi jede Menge bekannte Waffen und Einheiten wieder: X-Wings, Schneegleiter und die mächtigen AT-AT Läufer. Abgerundet wird das ganze durch Originalmusik und Soundeffekten aus den Filmen.

Sowohl im US-Store, als auch im deutschen iTunes, kommt das Spiel derzeit auch durchschnittlich gute dreieinhalb Sterne. Die meisten User schätzen das Star Wars-Flair, einige fordern mehr Missionen. Klar scheint: Es gibt bessere Tower-Defense-Spiele – aber dann muss man auch auf Rebellen und Imperium verzichten.

Weiterlesen

Cash IQ: Rätselspiel von American Express

Fishlabs und American Express haben ein neues kostenloses iPhone-Spiel heraus gebracht. Cash IQ vereint vier spannende Rätsel- und Denkspiele, die wir euch kurz vorstellen wollen.

Money in the Bank: Münzen von unterschiedlichem Wert fallen vom oberen Bildschirmrand in ein Sparschwein. Einige der Münzen fallen unten wieder aus dem Sparschwein heraus und die Aufgabe des Spielers ist es, den Überblick zu behalten, wie viel Geld im Sparschwein ist, und seine Schätzung innerhalb des Zeitlimits einzugeben.

Check Your Balance: Die Spieler müssen alle Einkaufstaschen auf einer Wippe abstellen und dafür sorgen, dass sie, wenn sie zum Stillstand kommt, im Gleichgewicht ist. Die Taschen entsprechen der Vielzahl von Gegenständen, für die Platinum Cashback Card-Mitglieder ihr jährliches Cashback ausgeben.

Memory Recall: Ein klassisches Gedächtnisspiel, bei dem verschiedene Gegenstände auf einem Förderband über den Bildschirm laufen. Die Spieler müssen alle Gegenstände aus der Auswahl in der richtigen Reihenfolge antippen.

Flip & Pin: Die Spieler müssen verschieden geformte Felder auf einem 12×12 Felder großen Raster bewegen, um die hervorgehobenen Bereiche komplett abzudecken. Mit steigendem Schwierigkeitsgrad werden die Formen größer und komplexer. Am Ende des Levels gibt es Boni für möglichst wenige Spielzüge.

Die Spieler können zwischen drei Spielvarianten wählen: Der klassische Modus wählt zufällig drei Minispiele aus. ‘Brain strain’ stellt den Spieler auf die Probe, er hat jeweils nur eine Minute Zeit, um jedes Minispiel zu beenden und möglichst viele Punkte zu erzielen. Im Trainings-Modus können die Spieler die Minispiele einzeln auswählen und spielen.

Weiterlesen

SpeedTask: To-Do-App mit Gratis-Cloud

Wir haben euch schon viele To-Do-Apps vorgestellt. Nun möchte auch SpeedTask in der Kategorie mitmischen.

Wie fast alle üblichen Aufgabenplaner bringt auch SpeedTask die gängigsten Funktionen mit sich. Der Beschreibung im App Store haben wir entnommen, dass die App sehr einfach zu bedienen sein soll und nicht so komplex aufgebaut ist wie vergleichbare Apps. SpeedTask kommt ohne viel Schnick-Schnack aus und legt den Augenmerk auf die Benutzerfreundlichkeit.

Natürlich kannst du dich an Aufgaben erinnern lassen durch den integrierten Push-Dienst. Zudem kannst du deine Aufgaben mit drei visuell unterschiedlichen Wichtigkeitsstufen anlegen. Über die kostenlose SpeedTask Cloud kannst du deine Termine automatisch synchronisieren lassen. Der Vorteil: Ist man einmal registiert, kann man von jedem internetfähigen Gerät seine Aufgaben aus dem Webbroswer heraus verwalten.

Der neue Aufgabenplaner ist rund 5 MB groß und kostet stolze 3,99 Euro. In den nächsten Tagen werden wir die App einem Test unterziehen und euch mitteilen, ob sich das Geld wirklich lohnt.

Weiterlesen

Spider-Man „spinnt“ jetzt auch auf dem iPad

Und schon wieder hat Gameloft ein weiteres Spiel herausgebracht. Seit dem 11.11. kann man für 5,49 Euro „Die freundliche Spinne von nebenan“ auf sein iPad laden.

Der komplette Name des Spiels nennt sich Spider-Man: Total Mayhem HD. Nachdem die iPhone Version schon ein Erfolg war, hat Gameloft das Spiel auch aufs iPad portiert.

Natürlich schlüpfst du in die Rolle von Spider-Man und musst die bedrohte Stadt New York retten. Dabei musst du alle Kräfte einsetzen die dir zur Verfügung stehen. In insgesamt zwölf Leveln sagst du den Bösewichten den Kampf an. Erkunde die Stadt wie der wahre Spider-Man: Halte dich an Wänden fest, schwinge von Haus zu Haus oder laufe wie ein normaler Mensch über die Straßen.

Die Steuerung erfolgt über einen virtuellen Joystick auf der linken unteren Seite. Drei Buttons auf der rechten Seite lassen Spider-Man rennen, schlagen oder springen.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de