Diamond Dash: Beliebtes Facebook-Spiel jetzt fürs iDevice

Nicht wenige Facebook-User nutzen auch die im sozialen Netzwerk angebotenen Spiele-Möglichkeiten. Eines davon ist Diamond Dash.

Ich selbst muss ja gestehen, dass mich die ganzen Anfragen meiner Facebook-Freunde nach Erntehelfern, Kristallgeschenken und ähnlichem Unsinn mehr als nur nerven – ich sehe das Zuckerberg‘sche Universum eher als Kommunikations-, denn als Spieleplattform. Umso skeptischer war ich, als nun Diamond Dash, eines der beliebtesten Online-Games bei Facebook, seinen Auftritt im App Store hat.

Ebenfalls merkwürdig: Das Spiel wird kostenlos angeboten. Da kann doch etwas nicht stimmen, da muss doch irgendwo ein Haken sein. Feste Größen sind zumindest, dass Diamond Dash (App Store-Link) eine Universal-App mit 12,5 MB Speicherplatz auf eurem iDevice ist.

Dann zu Beginn gleich eine erste Überraschung: Auch ohne eigenen Facebook-Account kann Diamond Dash gespielt werden. Im Großen und Ganzen geht es darum, innerhalb von 60 Sekunden möglichst viele Dreierreihen oder größere Kombinationen einer Farbe auf dem Screen anzutippen und damit verschwinden zu lassen.

Für erspielte Punkte gibt es im späteren Verlauf des Spiels Multiplikatoren oder auch bestimmte Boni innerhalb des jeweiligen Levels. Nun fragt sich der kritische Spieler jedoch, wo der Haken an der Sache ist. Leider gibt es einen solchen. Um ein Level spielen zu können, müssen Leben investiert werden.

Zu Beginn wird man mit 5 Leben ausgestattet, sind diese jedoch aufgebraucht, müssen entweder per In-App-Kauf neue nachgekauft, Facebook-Freunde gefragt oder 8 Minuten bis zur Freischaltung eines neuen Lebens gewartet werden. Das Prinzip erinnert doch sehr an die kürzlich erfolgte neue Gameloft-Politik, die schon bei Let‘s Golf 3 für Unruhe unter den Spielern sorgte.

Verbindet man sich innerhalb des Spiels mit dem eigenen Facebook-Konto, können auch wöchentlich ausgetragene Turniere in Anspruch genommen werden. Auch die Spielstände werden mit dem Facebook-Account synchronisiert. Wer nur ab und an mal eine kleine Runde spielen möchte, ist mit dem kostenlosen Diamond Dash sicher gut bedient – Extrem-Zocker werden ob der Wartezeiten und In-App-Käufe wohl schnell zur Weißglut getrieben. Und wo wir gerade bei Facebook sind – hier noch mal der Hinweis auf unsere Nikolaus-Aktion

Weiterlesen


Joker-Jagd: Batman erobert den App Store

Nur eine Woche nach Infinity Blade II gibt es den nächsten Top-Titel mit der Unreal Engine – Batman ist zurück.

Warner Bros. hat heute Morgen Batman Arkham City Lockdown ins Rennen gegen das Verbrechen geschickt. Auf der Jagd nach Joker, Two-Face und Co schwingt ihr euch in das Fledermauskostüm und sorgt in Gotham City für Recht und Ordnung.

Batman Arkham City Lockdown (App Store-Link) ist ein Ableger der bereits erschienenen Konsolen- und PC-Version, für die Universal-App werden gerade einmal 4,99 Euro fällig – was im Vergleich zu den anderen Plattformen richtig günstig ist. Der Download auf iPhone und iPad umfasst 612 MB.

Die iTunes-Beschreibung gibt leider nicht viel her. Mit Bruce Wayne kämpft ihr euch jedenfalls durch Gotham City und trefft dabei auf viele bekannte Schurken, die ihr in Zweikämpfen zur Strecke bringen muss.

Für die Langzeitmotivation sorgen viele Power-Ups und Extras, mit denen man Batman noch stärker machen kann. Außerdem kann man das Aussehen von Batman verändert – von klassisch bis modern.

Der Trailer (YouTube-Link) macht jedenfalls eine Menge her. Wir werden uns das neue Batman-Spiel im Laufe des Tages genauer ansehen und euch dann mit allen weiteren Informationen versorgen. Ersten Erkenntnissen nach lehnt sich das Gameplay aber sehr stark an Infinity Blade II an.

Weiterlesen

Defenders of Ardania: Neuartiges Tower-Defense-Spiel

Tower-Defense-Spiele sind bei vielen Leuten sehr beliebt. Mit Defenders of Ardania (App Store-Link) gibt es nun einen weiteren Titel.

Die aus dem Hause Paradox Interactive stammende Applikation ist nur für das iPad gemacht und ist laut Beschreibung 116 MB groß – somit kann Defenders of Ardania nur im heimischen Netzwerk geladen werden.

Defenders of Ardania vereint typische Elemente eines Tower-Defense-Spiels, bringt zusätzlich aber weitere Möglichkeiten und Funktionen mit. Insgesamt kann man aus drei verschiedenen Verteidigungsarten wählen. Als Standardelemt dient der Verteidigungsturm, welcher direkt am Wegesrand platziert werden kann. Zusätzlich kann man Einheiten produzieren, die die Gegner von der eigenen Zitadelle fern halten, aber auch gegnerische Türme angreifen können. Als drittes Element stehen Zaubersprüche bereit, die je nach Art eine Horde an Einheiten ausschalten können.

Mit dem richtigen Zusammenspiel kann man die Gegner besiegen und das nächste Level bestreiten. Insgesamt gibt es 18 verschiedene Türme, die man natürlich weiter aufstocken kann, so dass sich Stärke und Reichweite erhöhen.

Besonders gut gelungen finden wir die Grafik des Spiels. Eine spezielle Engine wird zwar nicht erwähnt, insgesamt erinnert uns der Aufbau und die Gestaltung aber sehr an Simulationen wie Siedler oder Anno – auch wenn das Genre natürlich ein ganz anderes ist.

Außerdem bietet Defenders of Ardania einen Multiplayer über das Game Center, so dass man Freunde zum Duell auffordern kann. Der Preis der App liegt bei 3,99 Euro – wer sich vorher noch ein Video ansehen möchte folgt einfach diesem Link. Leider ist das Spiel nur in englischer Sprache verfügbar.

Weiterlesen


DigitalPHOTO HD 2: Neues Gratis-Magazin für Fotografen

Vor einigen Monaten haben wir zum ersten Mal über die iPad-Zeitschrift DigitalPhoto HD berichtet. Nun gibt es Ausgabe 2.

Bereits die Erstausgabe von DigitalPHOTO HD hat uns richtig gut gefallen. Die mittlerweile für 3,99 Euro angebotene iPad-App hat bei knapp 150 Bewertungen im Schnitt viereinhalb Sterne erhalten, Ausgabe 2 kann ganz sicher daran anknüpfen.

DigitalPHOTO HD 2 (App Store-Link) ist als eigenständige App erschienen, natürlich dreht sich erneut alles um das Thema Fotografie. Was uns besonders gut gefällt: Die Ausgabe wird wieder für kurze Zeit gratis angeboten, wer sich beeilt kann erneut 3,99 Euro sparen. Genug Platz sollte allerdings vorhanden sein – der Download ist knapp 500 MB groß.

Dafür sind aber auch alle Inhalte offline verfügbar und können jederzeit geöffnet werden. Neben vielen beeindruckenden Fotografien kümmert sich die Redaktion wieder um viele verschiedene Themen, angefangen bei 38 Profi-Tipps zur Verbesserung von Blitzaufnahmen bis hin zu den besten Kameras, Objektiven und Stativen der digitalen Fotografie.

Richtig nett anzusehen sind auch die Video-Workshops, in denen verschiedene Fotografen mit Systemblitzgeräten ganz besondere Ergebnisse erzielen. Wer sich nur annähernd für das Thema interessiert, sollte auf jeden Fall einen Download in Betracht ziehen.

Weiterlesen

Tumblox: Neues Independent-Game zum Puzzlen

Und wieder erreicht uns eine Nachricht über die Veröffentlichung eines kleinen Indie-Spiels aus deutscher Hand.

Tumblox (App Store-Link) ist erst am 7. Dezember erschienen und kann derzeit für 1,59 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden. Das 29 MB große Spiel der Entwickler von Rat King Entertainment ist komplett in deutscher Sprache spielbar.

Wie der englische Titel Tumblox schon verrät, dreht sich in diesem Game alles um fallende Blöcke (tumble, engl. für fallen, blocks, engl. für Blöcke/Steine). Insgesamt warten 80 herausfordernde Level auf den Spieler, die mit möglichst wenig Zügen beendet werden müssen.

Das Spielprinzip ist denkbar einfach: Entweder mittels Gyrosensor oder zwei Buttons auf dem Bildschirm lässt sich das jeweilige Level drehen. Auf dem Spielbrett befinden sich farbige Blöcke, kleine und große. Ziel ist es, durch Drehen des Spielbretts die großen Blöcke über die kleinen zu stülpen.

Das Unterfangen hört sich zunächst sehr einfach an, wird jedoch nach einigen Leveln schon deutlich anspruchsvoller, wenn immer mehr Farben hinzukommen, und sich auch das Spielbrett komplizierter aufbaut. Für jedes Level, welches mit den maximal vorgegebenen Zügen geschafft wurde, erntet der Spieler einen Stern. Eine witzige Retro-Grafik und ebensolche Sounds runden das Spiel ab.

Leider unterstützt Tumblox bisher noch keine Anbindung an das Game Center. Dafür können Unentschlossene jedoch eine Free-Version (App Store-Link) des Titels im App Store laden, die dann mittels eines In-App-Kaufes von 1,59 Euro zur Vollversion umgewandelt werden kann.

Weiterlesen

Neu im Store: Fingerakrobatik mit Michael Jackson

Der King of Pop ist zurück – zumindest auf iPad. Wir haben uns das neue Spiel aus der Schmiede von Ubisoft bereits näher angesehen.

Da die ersten Eindrücke mit den wirklich tollen Screenshots im App Store sehr gut waren, wollten wir euch „Michael Jackson The Experience HD“ (App Store-Link) eigentlich in einem kleinen Video vorstellen. Aufgrund unserer mangelnden Rhythmus-Fähigkeiten musste wir das aber ganz schnell wieder von der Agenda streichen.

„Michael Jacken The Experience HD“ ist ein reines iPad-Spiel und kann für 3,99 Euro geladen werden. Die 442 MB große App umfasst vier Lieder, darunter auch Beat It und Smooth Criminal. Weitere drei Songs können für jeweils einen In-App-Kauf im Wert von 1,59 Euro freigeschaltet werden.

So weit sind wir gar nicht gekommen, denn die erste Hürde hat es bereits in sich. In einem kleinen Tutorial bekommt man die grundlegenden „Fonger-Übungen“ beigebracht, um sich im Takt mit Michael Jackson zu bewegen. Die Aufgabe ist es, Arm- und Beinbewegungen des King of Pops mit Gesten auf dem Bildschirm nachzuahmen.

An dieser Stelle muss ich zugeben, dass ich mich nicht wirklich gut zur Musik bewegen kann – das macht sich in diesem Tanzspiel, bei dem es nicht ausreicht auf ein paar Knöpfe zu drücken, negativ bemerkbar. Als ich dann am Ende noch mit zwei Fingern gleichzeitig „tanzen“ sollte, habe ich endgültig kapituliert und darauf verzichten, meinen mageren Highscore in das Game Center einzutragen.

Wer sich die Herausforderung zutraut und ein Fan von Jackson ist, macht mit diesem Spiel aber wirklich nichts verkehrt. Die Musik ist sowieso klasse, Animationen und Grafik aber auch. „Michael Jackson The Experience HD“ ist schon fast eine kleine Zeitreise, in der man sich in die Musikvideos hinein versetzen kann. Wir sind schon gespannt, welche Songs Ubisoft noch nachreichen wird – Thriller wäre auf jeden Fall ein heißer Kandidat.

Weiterlesen


Notizwerkzeug Inkiness für iPhone und iPad derzeit gratis

Inkiness ist ein einfaches Tool, um Notizen festzuhalten. Wir möchten euch verraten, ob sich ein Download lohnt.

In Inkiness kann man mit einem virtuellen Füller einige Notizen festhalten, die einem gerade durch den Kopf gehen. Dabei ist Inkiness (iPhone/iPad) sehr simpel aufgebaut und nur mit den wichtigsten Funktionen ausgestattet.

Zur Auswahl stehen drei verschiedene Füllerspitzen, die unterschiedlich dick sind. Außerdem darf man aus vier verschiedenen Farben auswählen und es stehen zwei Buttons zur Verfügung, um zum Beispiel Arbeitsschritte rückgängig zu machen.

Inkiness ist ein wirklich einfaches Tool, das nur handschriftliche Notizen erlaubt. Leider gibt es keine Möglichkeit Text über die Tastatur einzugeben. Wer am Ende seine Notizen oder angefertigten Bilder exportieren möchte, kann diese in der eigenen Bibliothek ablegen oder aber auch per Email versenden oder auf Twitter hochladen.

Das sonst 2,39 Euro beziehungsweise 2,99 Euro teure Werkzeug wird noch für kurze Zeit kostenlos angeboten. Wer gerne handschriftliche Notizen macht und ohne viel Schnick-Schnack auskommt, könnte zu Inkiness greifen. Alle die ein paar mehr Funktionen gebrauchen könnten, würden wir zum Beispiel Penultimate (App Store-Link) oder Noteshelf (App Store-Link) empfehlen.

Weiterlesen

Im Video vorgestellt: Giana Sisters für den Mac

Über Giana Sisters haben wir schön öfters berichtet, jetzt möchten wir euch allerdings die Mac-Version vorstellen.

Giana Sisters für den Mac (App Store-Link) schlägt mit einem Preis von 3,99 Euro zu Buche und nimmt auf dem heimischen Rechner etwa 40 MB in Anspruch. Einige kennen das Jump’n’Run noch aus früheren Zeiten vom C64 oder Amiga.

In insgesamt 80 Leveln muss man sein Können unter Beweis stellen. Natürlich erfolgt die Steuerung durch die Tastatur. Mit den Pfeiltasten bewegt man sich vorwärst, die Leertaste nutzt man zum Springen. Wenn man ein Extra eingesammelt hat und sich in einen Punk verwandelt, kann man mit der Control-Taste (ctrl) auch kleine Feuerbälle abfeuern.

Schon jetzt hat der Entwickler angekündigt mit einem Update weitere Level nachzureichen, doch für den Anfang ist die Anzahl zufriedenstellend. Folgend haben wir eines der vielen Level in einem Video (YouTube-Link) aufgenommen, um euch zu zeigen, wie Giana Sisters auf dem Mac aussieht.

Weiterlesen

Nach Update: Flipboard jetzt auch auf dem iPhone

Flipboard hat ein umfangreiches Update erhalten und läuft nun auch auf dem iPhone.

Bisher war Flipboard (App Store-Link) nur auf dem iPad verfügbar, hinterließ dort aber einen bleibenden Eindruck. Neben vielen Auszeichnungen fuhr die App auch haufenweise gute Bewertungen der Nutzer ein. Seit der heute erschienen Version 1.7 läuft Flipboard als Universal-App auch auf dem iPhone.

Flipboard erstellt aus verschiedenen Medien und Netzwerken ein digitales Magazin. Neben vielen Webseiten werden auch Instagram-Fotos, Facebook-Statusnachrichten und Tumblr-Beiträge eingebunden. Für diese Extras muss man sich natürlich mit seinem eigenen Account einloggen.

Nach dem ersten Start von Flipboard kann man auswählen, für welche Themengebiete man sich interessiert: Sport, Design, Reisen oder Autos sind nur einige von ihnen. Danach muss man eigentlich nicht mehr viel tun, außer die angezeigten Beiträge und Nachrichten zu lesen.

Einen großen Nachteil hat Flipboard unserer Meinung nach allerdings: Man kann keine eigenen Newsseiten, zum Beispiel per RSS-Feed, integrieren (Hinweis: Sehr versteckt und nur über die integrierte Suche mit der genauen Feedadresse ist das entgegen unserer ersten Aussage doch möglich). Damit muss man mit amerikanischen und damit englischsprachigen Artikeln Vorlieb nehmen.

Immerhin: Ausprobieren kostet nichts. Flipboard wird weiterhin kostenlos angeboten. Wer seinen Fokus auf soziale Netzwerke legt und mit englischen News leben kann, macht sicher nichts verkehrt. Wer auf der Suche nach einem guten und schicken RSS-Reader ist, sollte sich „The Early Edition 2“ für das iPad ansehen.

Weiterlesen


Grand Theft Auto III erscheint am 15. Dezember

Rockstar Games hat jetzt einen weiteren Titel offiziell für mobile Endgeräte angekündigt.

Nachdem wir euch Gangstar Rio vorgestellt hatten, kam die Frage auf wann GTA III endlich im App Store bereitstehen würde. Jetzt steht es fest: Am 15. Dezember wird „Grand Theft Auto III: 10 Year Anniversary Edition“, so der komplette Name, zum Kauf verfügbar sein. Ob es zwei einzelne oder eine Universal-App geben wird ist noch nicht klar, aber der Preis von 3,99 Euro ist bereits bestätigt worden.

Da GTA III viel Rechenleistung benötigt, kann man das Spiel nur noch auf dem iPad 1 & 2, iPhone 4 & 4S und auf dem iPod Touch 4G installieren. Anbei zeigen wir euch den Trailer (YouTube-Link) zur kommenden iOS-Version. Am 15. Dezember werden wir euch, wie gewohnt, alle wichtigen Informationen zukommen lassen – zusätzlich verfilmen wir einige Szenen aus dem Spiel, um einen besseren Eindruck zu bekommen.

Freut ihr euch bereits auf GTA III? Ist es für euch ein Pflichtdownload?

Weiterlesen

Der Gestiefelte Kater macht iPhone und iPad unsicher

Am Donnerstag startet „Der Gestiefelte Kater“ in den deutschen Kinos. Die passende App ist natürlich schon vorhanden.

Nachdem es vor einigen Wochen bereits eine empfehlenswerte Sonderausgabe von Fruit Ninja (iPhone/iPad) in den App Store geschafft hat, folgt nun der nächste Streich des gestiefelten Katers. In „Der Gestiefelte Kater“ (App Store-Link) kann man die gesamte Geschichte auf dem iPhone und iPad erleben.

Die 589 MB schwere Universal-App erzählt die kindgerechte Geschichte Bild für Bild. Man kann sich entscheiden, ob man die Geschichte mit dem Vorleser erleben oder selbst lesen will. Ausreichend große Textfelder erläutern das Geschehen auf jeder einzelnen Seite.

Es gibt aber noch mehr zu entdecken: Immer wieder lassen sich Objekte auf dem Bildschirm antippen – mal sind es Gitarren oder andere Katzen, natürlich immer mit den entsprechenden Geräuschen.

Zudem gibt es auf jeder Seite unten rechts einen kleinen Button, mit dem man Originalbilder, Audios und sogar kleine Sequenzen aus dem Film aufrufen kann, natürlich immer passend zur aktuellen Seite des Buches.

Die App zum Kinofilm „Der Gestiefelte Kater“ bietet jedenfalls ein tolles Erlebnis und sollte vor allem Kinder erfreuen, die gerade aus dem Kino kommen – so kann die spannende Geschichte Zuhause noch einmal erlebt werden. Mit 2,99 Euro liegt der Preis noch im grünen Bereich.

Weiterlesen

Jetpack Joyride erhält neues Missions-System

Jetpack Joyride (App Store-Link) ist ein süchtig machendes Spiel, welches gestern ein großes Update erfahren hat.

Die 79 Cent günstige Universal-App wurde mit einem großen Update ausgestattet, welches unter anderem ein neues Missions-System mit sich bringt. Ab sofort gibt es weitere und neue aufregende Herausforderungen, welche einen noch tiefer in das Geschehen von Barry eintauchen lassen. Insgesamt gibt es 125 so genannte „Prestige Badges“, die als Auszeichnungen anzusehen sind.

Das Update war wirklich sehr umfangreich und bietet dem Nutzer weitere Neuerungen an. Jetzt kann man mit Barry auch in einem zauberhaften Waldabschnitt Münzen sammeln oder im Shop neue Elemente wie zum Beispiel eine Krone kaufen. Zudem gibt es jetzt einen „Super Head Start“ und ein „Super Head Start 5-Pack“, welche zum Start direkt hunderte Meter Vorsprung herausholen.

Außerdem haben die Macher von Jetpack Joyride weitere Fehler behoben, damit das Spiel noch stabiler läuft. Jetpack Joyride ist eines der Spiele, dass ich in unregelmäßigen Abstände starte, denn Spaß macht es jedes Mal. Für 79 Cent erhält man eine ausgereifte Applikation, die dem Nutzer Stunden an Spielspaß bietet.

Weiterlesen


Das kleine Gespenst: Vamperl soll nicht alleine bleiben

Mit zwei neuen Applikationen zum bekannten Kinderbuch Vamperl schmückt sich im Moment die Entwicklerschmiede DTV.

Im Oktober wurde der erste Teil der Serie veröffentlich, nun folgte der zweite Band. Mit „Vamperl soll nicht alleine bleiben“ (App Store-Link) und „Wiedersehen mit Vamperl“ (App Store-Link) gibt es ab sofort zwei weitere Hörbücher im Store.

Natürlich können die Kinder die Geschichte alleine lesen, aber es gibt auch einen Vorlesen-Button, welcher sich von alleine erklärt. Der komplette Band wurde von einer Frauenstimme eingelesen und ist wirklich nett anzuhören.

Durch einfaches Wischen nach rechts oder links kann man in der Geschichte vor- oder zurückspringen – zusätzlich befindet sich am oberen Rand eine Fortschrittsanzeige. Damit die Kinder sich zwischendurch ablenken können, gibt es zwei integrierte Minispiele. Zum einen gibt es ein Puzzlebild, zum anderen kann ein vorgegebenes Bild ausgemalt werden.

Wer dem ganzen noch eine persönliche Note verliehen möchte, kann als Elternteil die Geschichte natürlich selbst vorlesen oder aber auch einsprechen, so dass die Geschichte vorgelesen wird, aber mit der Stimme von Vater oder Mutter.

Insgesamt sind die Vamperl-Applikationen gut aufbereitet, die Stimme ist freundlich und die kleinen Spielchen sind eine willkommene Abwechslung. Der Preis je App liegt bei 2,99 Euro – sonst wären 3,99 Euro fällig. Das Angebot gilt nur noch heute. Vamperl steckt bestimmt noch irgendwo in euren Hinterköpfen, oder nicht? Schließlich ist die Figur schon rund 30 Jahre alt!

Weiterlesen

Plätzchenrezepte: Noch mehr Süßes für die Lieben

Wir haben es ja in den vergangenen Tagen und Wochen schon gemerkt: Auch der App Store passt sich der festlichen Stimmung an.

Eine weitere App für iPhone und iPod Touch, Plätzchenrezepte – Backen für Weihnachten und Advent (App Store-Link) aus dem deutschen Entwicklerhause CulinartMedia, ist am 15. November dieses Jahres erschienen und wird nun erstmalig zum Nikolaustag vergünstigt angeboten. Für die 151 MB große App werden sonst 1,59 Euro fällig, am 6. und 7. Dezember kann die Rezeptsammlung für 79 Cent geladen werden.

Plätzchenrezepte überzeugt gleich zu Beginn schon mit einem übersichtlichen Layout: Alle Rezepte können entweder in einer alphabetischen Liste eingesehen, aber auch nach Kategorien gestaffelt angeschaut werden. Insgesamt stehen dem leidenschaftlichen Weihnachts- und Adventsbäcker genau 50 Rezepte zur Verfügung, von Klassikern wie Vanillekipferl und Zimtsternen bis hin zu ausgefalleneren Kreationen ist alles dabei.

Jedes Rezept verfügt über ein ansehnliches Bild, welches auch vergrößert und im Vollbild-Modus angesehen werden kann. Neben einer Zutatenliste finden sich natürlich auch Hinweise zur Zubereitung in einzelnen Schritten. Dreht man das Gerät ins Querformat, sind die einzelnen Zubereitungsschritte übersichtlich und ohne große farbliche Ablenkungen aufgeführt.

Wer vorab für mehrere Plätzchenrezepte einkaufen möchte, findet auch eine Einkaufsliste, die ebenfalls nach Supermarkt-Abteilungen aufgeteilt werden kann. Für Social Media-Fans gibt es eine Facebook- und Twitter-Funktion, ebenfalls können die Rezepte als Favoriten angelegt oder per Mail verschickt werden.

Zu guter Letzt finden sich in der Plätzchenrezepte-App noch zwei Videos, die bei der Zubereitung der Plätzchen helfen sollen – daher wohl auch der nicht gerade geringe Speicherplatzbedarf. Insgesamt können wir für diesen kleinen Preis eine Download-Empfehlung aussprechen.

Weiterlesen

Heads Up: Bubble Shooter mit Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo gibt es jetzt auch als App. Zum Glück nur als Teil eines Spiels.

Ob Cristiano Ronaldo einer der weltbesten Fußballer ist oder nicht, lassen wir jetzt einfach mal dahingestellt. Fakt ist jedenfalls, dass er von uns Deutschen im Sommer ordentlich eins über seine schick gekämmte Matte bekommt und Teil eines neuen iPhone-Spiels ist.

Heads Up with Cristiano Ronaldo (App Store-Link) ist Anfang Dezember erschienen und derzeit für 79 Cent zu haben. Bei diesem Spiel handelt es sich um einen klassischen Bubble Shooter, den man sonst auch ohne Fußballer kennt.

Ronaldo balanciert die verschiedenfarbigen Bälle gekonnt auf einem Kopf und köpft sie dann in die von euch bestimmte Richtung. Finden mindestens drei gleichfarbige Bälle zueinander, zerplatzen sie. Auf dem Weg zu neuen Highscores ist die Spielrunde verloren, wenn die Bälle den Fußballer erreichen.

Fans des Genres bekommen insgesamt vier verschiedene Welten in Retina-Grafik, Highscore-Listen über das Game Center und diverse Power-Ups geboten. Für sie lohnt sich der Download ebenso wie für Fans des Spielers. Wer sich noch unschlüssig ist, findet im App Store auch eine werbefinanzierte Free-Version.

Weiterlesen


Copyright © 2021 appgefahren.de